25. September 2017 - Hanstholm - Fischfabrik

25. September 2017

Hanstholm - Fischfabrik

Die Fischfabrik ist momentan eine windradfreie Zone - leider gibt es zur Zeit keinen Westwind zum Austesten. Wind wehte heute mit 3-4 Bft. aus Ost.

25.09.2017 © Jojo (608 Uploads)  |  25 Kommentare  |  1 Foto  |  Weltkarte

25 Kommentare

Gast  |  26. September 2017 00:06
Damit das so bleibt, muss unbedingt in sichere Kernenergie investiert werden! Es gibt auch nukleare Reaktionen ohne Freisetzung radioaktiver Strahlung. Aber in Deutschland wählen alle grün und wollen Windräder, die den Wind zerstören und die Landschaft verschandeln. Das ist nicht der richtige Weg! Zeit umzudenken, bevor die Lobby der Windindustrie den Weg verbaut.

Gast  |  26. September 2017 07:52
WTF!? Ich hoffe, das war ironisch gemeint.
Philipp

Gast  |  26. September 2017 07:59
"alle wählen grün", bist Du blöd? 8.9% haben in am Sonntag grün gewählt. Und für Hanstholm hat das eh nichts zu bedeuten. Deswegen schau Dir mal an, wieviel Prozent die Grünen im dänischen Parlament haben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Folketing

"Sichere kernenergie", wieso fällt mir da sofort Fukushima ein? Und ein Endlager gibt es bis heute nicht.

Nochmal Philipp

Gast  |  26. September 2017 08:41
Was ist eigentlich aus dem Wellenkraftwerk vor Hanstholm geworden?

Gast  |  26. September 2017 09:03
https://www.nzz.ch/gesellschaft/surfen-fukushima-ld.1313662

Gast  |  26. September 2017 11:39
http://renews.biz/106446/misty-eyed-views-at-horns-rev-2/

https://ing.dk/artikel/eons-nye-vindmoller-stjaeler-vind-fra-dong-97227

Gast  |  26. September 2017 12:51
Wie die oben stehenden Links zeigen, beeinflusst die aufwendige Produktion von Windenergie die Qualität des Windes auf negative Art und Weise. Dies stellt für die ohnehin nicht gerade mit Wind verwöhnte deutsche Küste ein großes Problem dar.
Manchmal hilft es mit einer gewissen sachlichen Distanz auf ein Thema zu schauen, um festzustellen, dass es andere Wege geben muss.
Die Bevölkerungszahl und der Energiebedarf der BRD wächst weiter. Es müssen vernünftige, praktikable Lösungen her. Das Aufstellen tausender Windanlagen gehört sicher nicht dazu.

Gast  |  26. September 2017 13:03
jetzt wirds ja mal richtig interessant
windsurfer die für kerneenegerie und gegen wind sind
was für einen schande, mir fehlen die worte

Gast  |  26. September 2017 14:19
Ich möchte mal gern wissen, ob die hiesigen Windkraftgegner sich auch so emsig gegen Windräder arrangieren, wenn diese nicht am geliebten Surfspot stehen.
Wenn es nach mir geht, müssten in Hanstholm auch keine neuen Windräder aufgestellt werden aber es macht aus ökonomischen Gesichtspunkten Sinn Windräder an der Küste aufzustellen.
Im Übrigen sind in Wijk an Zee (mein Homespot) auch riesige Windräder aufgebaut worden und haben die alten ersetzt. Auswirkungen auf die Windverhältnisse hatte dies aus meiner Sicht nicht.

Gast  |  26. September 2017 16:06
Ich kann mir auch kaum Vorstellen, dass die Windräder einen Einfluss haben... die meisten Tage, seine wir Ehrlich, sind eh Side bis Side on... Und, ich habe lieber ein Windrad vor der Haustüre als ein Kraftwerk - welcher Art auch immer! Aber die Dummheit wie auch der Egoismus mancher wird nie aussterben! Im Gegenteil, gepaart mit unserem Wohlstand und ja nichts davon abgeben zu müssen wird unser Untergang... Energie ist zu billig. Deswegen achtet keiner drauf und deswegen brauchen wir so viele Energiequellen. Grüße Sepp

Gast  |  26. September 2017 16:06
Hm, ich dachte immer das wären Ventilatoren. Jedenfalls drehen die sich immer wenn Wind ist.

Gast  |  26. September 2017 16:13
windsurfer
haben ökologisch bedenkliche produkte (hardware)
fahre häufig mit alten bussen durch die gegend
sind äußerst nachhaltig (was passiert eigentlicht mit alten boards/segeln)
scheinen Atomfreunde zu sein
lieben den klimawandel weil dann mehr stürme
hassen windräder (wenn der eigene spot davon betroffen ist)
schon sehr spezielle leute

Gast  |  26. September 2017 16:51
Atomkraft ja bitte!
Das Kühlwasser hat auch äußerst positive Auswirkungen auf die Wassertemperatur, wenn auch strahlende........

Gast  |  26. September 2017 19:57
So, wo wir gerade beim Jammern sind, ab 2020 dürfen wir dank Dobrint dann auch PKW Maut in dk bezahlen.

Gast  |  26. September 2017 19:59
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Wird-der-Urlaub-teurer-Maut-Plaene-in-Daenemark,daenemark842.html

Gast  |  27. September 2017 09:23
prinzipiell ist es richtig das diejenigen die für co2 emissionen verantwortlich sind auch mehr bezahlen müssen

Gast  |  27. September 2017 10:51
Genau, und dann im dänischen Ferienhaus den Ofen vollschmeissen weil das ja so schön 'hüggelig' ist...

Gast  |  27. September 2017 10:53
Dänemark ist mit Familie schon lange viel zu teuer, wenn man mal ehrlich ist. Ob die paar Euros Maut dazukommen ist dann auch irrelevant.

Für Tagestouristen nach Römö oder Ostseeküste mag das anders aussehen.

Gast  |  27. September 2017 14:10
Dänemark teuer? War letztes Jahr mit der Familie für 2 Wochen aufm Campinplatz in Klitti. Im Verhältnis zur Hauptsaison in den Niederlanden sehr sehr billig.
Geht aber am Thema vorbei...

Gast  |  27. September 2017 22:50
Energie ist nicht teuer genug ? Alter, guck mal über den tellerrand...Norwegen z.b.,dort kostet Strom im schnitt 3ct/kwh...und warum? Weil jeder seinen eigenen Strom herstellen darf,und dank der Wasserfälle ist das kein Problem. Dort werden Kraftwerke errichtet,im Vergleich zur USA klein,aber drumherum entsteht Zivilisation, deren Anwohner arbeiten dort und deren Strom ist gratis da noch immer genug durch die Weiterleitung an andere Gemeinden verdient wird...
In Deutschland will halt nur jeder möglichst viel Profit schlagen und gönnt niemandem sonst etwas.
Zudem,warum wird eigentlich kein Magnetmotor zugelassen um auto's und sonstige Gefährte anzutreiben? Ach ja,dann würden ja nur noch die Hersteller etwas verdienen...schade dass die Menschheit so dumm ist,so fahre ich weiter mit dem verbrenner zum surfen und genieße das rauschen der windräder vor der Haustür (warum auch immer die dort Strom produzieren, wo dieser nicht durch deutsche popelstromtrassen fließen kann da diese zu klein sind)...

Gast  |  28. September 2017 10:10
was ist denn ein Magnetmotor?

Gast  |  28. September 2017 12:48
Zu den Kosten: man muss schon gleiches mit gleichem vergleichen. Dieses Jahr Holland am Ijsselmeer 35,-€/Tag, DK am Ringköbingfjord: 65€/Tag, aber ich gebe zu, unser 3. Kind ist in Holland kostenlos dabei, in DK bezahlst du ab 0Jahren Kinderpreis.

Gast  |  28. September 2017 12:51
Zu Norwegen: Sorry, ganz Norwegen ist eine Sonderhandelszone da sie fast vollständig durch die Ölverkäufe leben und sparen können. Aber die Norweger sind auch sehr bescheidene und genügsame Menschen.

Du kannst auch in D. selbst deinen Strom erzeugen, selbst eine (kleine) Photovoltaik ist mittlerweile bei Gestehungskosten

Gast  |  28. September 2017 12:56
genau, mache meinen strom auch selber mit pv.
stromgestehungskosten ca. 11 cent/kWh
wesentlich günstiger als aus dem netz
man muss nur machen

Gast  |  28. September 2017 13:09
Magnetmotor?
https://www.physik.uni-bielefeld.de/eventphysik/index.php/en/versuche/elektrodynamik/magnetmotor.html

ahh, sorry, Bielefeld gibt's ja gar nicht...

wers glaubt wird selig und wer backt wird mehlig...



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 25. September 2017?


25.09.2017 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


01.08.2021 - Hanstholm
06.08.2016 - Klitmöller
14.11.2015 - Hanstholm
26.08.2012 - Hanstholm
07.10.2012 - Hanstholm
21.07.2020 - Hanstholm I
05.09.2020 - Middles
03.05.2014 - Hanstholm
15.09.2011 - Fischfabrik (Middles)
02.07.2017 - Klitmoeller
24.08.2012 - Fischfabrik
15.09.2011 - Fischfabrik
19.09.2010 - Hanstholm
22.05.2015 - Hanstholm
08.08.2016 - Vorupoer und Hanstholm
19.09.2010 - Fischfabrik
30.06.2019 - Fiskemel nej tak
30.12.2014 - Hanstholm
19.03.2016 - Hanstholm
14.07.2015 - Hanstholm - Fischfabrik
27.09.2014 - Fischfabrik
02.01.2015 - Hanstholm
09.07.2016 - Hanstholm
06.08.2017 - Hanstholm - Fischfabrik
06.08.2016 - Hanstholm
19.06.2016 - Fischfabrik
19.07.2018 - Hanstholm
27.09.2014 - Fischfabrik
05.08.2017 - Fischfabrik
27.09.2014 - Fischfabrik
06.07.2020 - Hanstholm
06.07.2020 - Hanstholm
07.07.2020 - Hanstholm - Middles
19.09.2015 - Hanstholm
02.07.2017 - Middles...
01.07.2019 - Hanstholm - Fischfabrik
25.08.2010 - DK
28.08.2010 - Fischfabrik
10.10.2011 - Hanstholm
17.10.2011 - Hanstholm
20.10.2011 - Fischfabrik
19.10.2011 - Fischfabrik
10.05.2012 - Hanstholm
17.05.2012 - Hanstholm - Fischfabrik
26.06.2012 - Hanstholm
06.09.2012 - Fischfabrik - Hanstholm
08.06.2013 - Hanstholm
01.09.2013 - Hanstholm
23.09.2013 - Hanstholm
12.10.2019 - Hanstholm
06.08.2016 - Hanstholm
03.07.2019 - Hanstholm - Fischfabrik
16.06.2017 - Hanstholm
18.04.2016 - Hanstholm
27.10.2017 - Hanstholm
10.05.2019 - Hanstholm - Fischfabrik
27.09.2018 - Hanstholm - Fischfabrik
02.05.2019 - Cold Hawaii
07.10.2012 - Cold Hawaii - Middles
12.09.2018 - Hanstholm
24.08.2014 - Hanstholm
04.07.2019 - Fishsatisfactory
14.07.2018 - Hanstholm
24.09.2012 - Hanstholm - Middles
23.09.2013 - Hanstholm - Middles
07.10.2012 - Hanstholm
07.10.2012 - Hanstholm
01.07.2019 - Hanstholm - Fischfabrik
23.10.2015 - Hanstholm
11.05.2019 - Hanstholm Mole
25.05.2019 - Hanstholm
17.09.2019 - Middles


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Hanstholm - Fischfabrik (0.5 km)
Hanstholm - Middles (0.8 km)
Hamborg (1.7 km)
Vigsö (6.8 km)
Klitmöller - Klitrosen (10.6 km)
Klitmöller - Bucht (12.1 km)
Klitmöller - Muschelriff (12.2 km)
Vandet Sö - Ostufer (12.9 km)
Klitmöller - Südstrand (13.2 km)
Vangsa (16.7 km)
Thisted - Fjord (19.9 km)
Sennels - Sennels Strand (20.4 km)
Amtoft - Amtoft Havn (23 km)
Nörre Vorupör - Bucht (23.3 km)
Nörre Vorupör - Mole (23.8 km)
Bulbjerg (24.5 km)
Ellidsböl (25.9 km)
Stenbjerg (27.5 km)
Thorup Sande (29.1 km)
Thorupstrand (30.5 km)