4
Lofoten

Dann geht es weiter, immer weiter gen Norden. Die Kurven, Berge, Fjorde und Flüsse nehmen kein Ende. Die Landschaft erinnert an Kanada. Dann wird sie karger, die Bäume kleiner. Nördlich von Mo i Rana geht es schließlich auf ein Hochplateau. Wir überqueren den Polarkreis im Dunkeln. Es ist kalt, die Seitenbegrenzung der Straße besteht aus 2 Meter hohen roten Pfählen. Ich kann mir plötzlich genau vorstellen, wie es hier im Winter sein muss. Es beginnt auch wieder zu schneien - diesmal heftiger. Glücklicherweise geht es bald wieder bergab und der Schnee geht langsam in Regen über.

Wir schaffen es gegen halb zehn abends bis nach Fauske - eine sympathische Kleinstadt am Saltfjord. Wir wissen noch nicht genau, wie wir auf die Lofoten kommen. Denn die E6 wird ungefähr eineinhalb Stunden nördlich unterbrochen. Es geht nur mit der Fähre weiter. Auch die Straße wird immer enger.

Lofoten
<< 3 5 >>