3
Lofoten

Nachts um 2 Uhr sind wir in Norwegen und schon ist alles komplett anders als im flachen, von Dünenlandschaften geprägten Nordjütland. Es ist bergig und kurz hinter Oslo beginnt es dann tatsächlich zu schneien. Wir kommen zunächst trotzdem zügig auf der Autobahn voran, bis diese ungefähr 100 Kilometer nördlich der norwegischen Hauptstadt ganz unvermittelt endet. Wir schaffen es irgendwie bis 9 Uhr morgens nach Trondheim, wo wir erst einmal frühstücken. Die Sonne scheint, der Wind ist eiskalt und das Thermometer zeigt 2 Grad Celsius an. Dabei geht es noch knapp tausend Kilometer gen Norden. Wenn es hier schon so kalt ist, wie soll es dann auf den Lofoten werden?

Schon der Weg gen Norden führt immer wieder an potentiellen Spots vorbei. Irgendwann halte ich es nicht mehr aus. Es geht aufs Wasser. Die Sonne scheint und ich cruise zwischen kleinen Schäreninseln. Eine schöne Etappe auf unserer Reise, auf der wir Energie für die weitere Strecke tanken.

Lofoten
<< 2 4 >>