21.10.2015 - Klitmøller

21.10.2015

Klitmøller

Zurück in die Zukunft? Lichtblitze in der Dunkelheit! Ist das der DeLorean von Marty McFly, der pünktlich zum 21.10.2015 in der Nacht auftaucht? Leider nein, das ist harte Realität. Das bunte Strahlen kommt nicht aus dem Fluxkompensator, sondern vom Blaulicht des S.A.R. Trucks, der mit Infrarotsensoren die Bucht vor Klitmøller absucht.

In der Luft kreist ein Heli und auch ein Rettungsboot zieht seine Bahnen auf dem Wasser. Beide suchen die Oberfläche nach vermissten Surfern ab.

Was war passiert? Nicht besonderes. Typische Süd- bis Südwest-Bedingungen mit den zugehörigen Schauerböen, Winddrehern und Flautenlöchern. Im Mittel passte das 4,6 ganz gut. In einigen Bundesländern sind Herbstferien, entsprechend voll ist es auf dem Wasser. Nicht alle können die Bedingungen richtig einschätzen und geraten durch die Strömung über dem Muschelriff auf der Fahrt zum Ufer zu weit nach Lee - unter Land ist der Wind bei dieser Windrichtung immer dünn, Wasserstartversuche scheitern... und schon ist man in einer ungünstigen Lage.

Wem das bei abnehmenden Wind und einsetzender Dunkelheit passiert, zudem noch bei ca. 12 Grad Wassertemperatur gegen Ende Oktober, der hat ein Problem. Irgendwie zurück in die Windzone oder schwimmend in Klitrosen anstranden sind die Optionen. Oder eben der Rettungseinsatz. Mindestens ein Surfer wurde aus dem Wasser gezogen, weiter nördlich sah man in Richtung Hanstholm noch ein weiteres Rettungsboot. Ausgang ungewiss...

Surfer: Marty McFly
Fotos: Dr. Emmett Brown

21.10.2015 © Jojo (719 Uploads)  |  11 Kommentare  |  8 Fotos  |  Weltkarte

21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller
21.10.2015 - Klitmøller

11 Kommentare

Gast  |  22.10.2015 01:17:39
interessanter Beitrag und echt gut geschrieben und fotografiert und dann auch noch passend zum Thementag.

Gast  |  22.10.2015 06:42:14
Großes Lob an das Team vom SAR. Es ist gut zu wissen, dass jemand in solchen Situationen da ist... Ich kann dem Schreiber aber nur zustimmen. Gerade bei "grenzwertiger" Windstärke, südlichem Wind und der Strömung können auf dem Muschelriff selbst "bessere" Surfer mal schnell in die Bucht gelangen... Und da nicht mehr wieder weg. Habe das auch schon miterlebt da oben.
Wir sollten uns halt doch immer wieder bewusst machen, dass die Distanzen recht groß sind wenn man schwimmen muss... Hang Loose!

Gast  |  22.10.2015 06:43:10
Hier übrigens der Bericht (auf Dänisch) von nodjyske.dk

http://nordjyske.dk/nyheder/surfer-reddet-i-land-af-redningsbaad/1ae06024-86e4-4615-96e2-750cc4d1dc0a/1/1560

Gast  |  22.10.2015 09:06:20
Letztes Jahr habe ich auch drei Einsätze in einer Woche von Land aus mit verfolgt, zum Glück nur im hellen. Ich fand es auch sehr angenehm zu wissen, dass die Rettungskräfte sehr schnell sind, wenn wirklich etwas passiert.

Gast  |  22.10.2015 09:11:49
Moin,
vielleicht auch mal wieder ein Anlass über eine Spende an die DGRZ nachzudenken - auch wenn die nicht in Dänemark tätig sind.

Gast  |  22.10.2015 15:53:35
Sorry, aber wenn man bereits in der Zone ohne Wind ist, kann man, vorausgesetzt man gut schwimmen,das Ufer zusammen mit Wellenschub von hinten recht schnell erreichen.
Leider, leider gibt es viel zu viele Surfer die eben nicht gut schwimmen können oder zu dünne Neo's anhaben. Ein dicker Neo ist jetzt fast wie eine Lebensversicherung.
In diesem Sinne, der Winter kommt, geht zum Schwimmtraining-hält fit und rettet leben.

Gast  |  22.10.2015 15:56:18
Bei locker 25.000 € Kosten für solch ein Einsatz, wird die Spende nicht weit reichen. Irgendwann kommt der Riegel davor für solche Ausgaben bzw. wird auf den Verursacher abgewälzt und dann ist Schluss mit Hang Loose oder man ist gut versichert. Bevor das Kind in den Brunnen fällt, sollte Vati lieber beim Ferienausflug auch das "große" Waveboard dabei haben und mal zur Not wieder den Startschot anbinden. Dann haben alle länger Freude an solch ein Privileg der Rettung.

Gast  |  22.10.2015 16:53:19
"Letztes Jahr habe ich auch drei Einsätze in einer Woche von Land aus mit verfolgt, zum Glück nur im hellen. Ich fand es auch sehr angenehm zu wissen, dass die Rettungskräfte sehr schnell sind, wenn wirklich etwas passiert."

Ich hoffe, dass dieser Kommentar nicht dein Ernst ist?!

Gast  |  26.10.2015 08:31:01
Moinsen
ich möchte mal darauf hinweisen, dass nicht nur die prof. Helfer einen großartigen Job geleistet haben, sondern unser Henning ist den in Seenot geratenen Windsurfer zur Hilfe gekommen. Er ist rausgedümpelt und war einfach nur an seiner Seite um Ihn das Gefühl von Sicherheit zu geben.
Das machen nicht viele (!!), und ich finde wir sollten alle die Wassersport betreiben aufeinander achten. Selbst wenn man meint, dass man nicht helfen kann, ist es oft schon wichtig, das derjenige der in Schwierigkeiten geraten ist , weiß ,dass man auf Ihn achtet.

Also ein großes Dankeschön auch an Hennig, für mich bist Du der Held von diesem Tiefdruck !!

Bis zum nächsten Tiefdruck
Wolfgang

Gast  |  26.10.2015 17:35:04
Wir preisen den Henning, ehrlich, gut gemacht!

Aber nun erzähl doch mal, Wolfgang, wer hat Dich denn letzendlich vor Hanstholm gerettet, als Dir am Outer Reef nur noch ein halber Quadratmeter Segel am Mast hing? War das vielleicht ein KITER?

Tipp von mir:
öfter mal den Gabelfrontstücktampen wechseln, sonst schwimmt man lang!

See you,
H

Gast  |  26.10.2015 17:39:43
Moin,
letzten Beitrag finde ich besonders wichtig!
Ich musste selbst dieses Jahr im Sept. mal ne größere Schwimmeinlage auf Fehmarn hinlegen.
Es waren noch erträgliche Luft und Wassertemperaturen und es war heller Nachmittag. Dennoch tat es echt gut, als ich am Ufer 2 Surfer bemerkte, die schon mal nach mir Ausschau hielten. Das beruhigt und schafft ne Menge Zuversicht und Kraft. :-)
Also: Immer frei nach dem Motto:
Wind für alle - alle für einen.(oder so ähnlich.)



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 21.10.2015?


21.10.2015 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


23.09.2021 - Klittmøller
13.09.2011 - Klitmøller
29.09.2016 - Klitmøller
14.06.2012 - Klitmöller
02.10.2017 - Klitmøller - Muschelriff
21.10.2015 - Klitmøller
19.09.2013 - Klitmöller
13.09.2011 - Klitmøller
02.10.2017 - Klitmøller - Muschelriff
28.09.2010 - Klitmøller
22.05.2015 - Klitmoller
14.09.2010 - Klitmøller
28.09.2012 - Klitmøller - Muschelriff
27.09.2016 - Klitmøller
26.09.2014 - Klitmøller
14.09.2011 - Klitmøller - Muschelriff
24.09.2021 - Klitmøller - Muschelriff
19.10.2014 - Klitmøller
25.07.2022 - Klitmøller
19.07.2010 - Klitmöller
26.10.2014 - Klitmøller
28.09.2012 - Klitmøller - Muschelriff
13.09.2011 - Klitmøller
26.09.2013 - Klitmøller - Muschelriff
26.09.2013 - Orhage Point
21.06.2002 - Muschelriff
27.09.2018 - Klitmøller
22.10.2015 - Klitmøller
26.10.2014 - Klitmøller
14.09.2010 - Klitmøller
15.09.2013 - Klitmøller - Muschelriff
13.09.2010 - Klitmøller Muschelriff
27.10.2014 - Klitmöller
19.10.2014 - Klitmøller
18.09.2015 - Klitmöller
29.09.2012 - Klitmøller - Muschelriff
14.09.2010 - Klitmøller
17.08.2014 - Klitmøller
11.08.2014 - Cold Hawaii
02.10.2017 - Klitmøller - Muschelriff
29.10.2014 - Klitmöller
27.09.2018 - Klitmøller
26.10.2014 - Klitmøller
31.12.2012 - Klitmöller
19.10.2014 - Klitmøller
18.09.2015 - Klitmöller
27.10.2014 - Klitmöller
27.09.2002 - Klitmøller - Muschelriff
25.09.2010 - Klitmøller - Muschelriff
25.09.2010 - Klitmøller - Muschelriff
14.09.2010 - Klitmöller - Muschelbank
20.09.2023 - Klitmøller
13.08.2017 - Klitmoeller
26.09.2010 - Klitmøller - Muschelriff
27.06.2012 - Klitmoeller - Bucht
06.11.2021 - Klitti/Muschelbank
28.10.2014 - Klitmöller
18.09.2012 - Klitmøller
04.09.2023 - Klitmøller Bucht
27.09.2010 - Klitmöller - Muschelriff
03.08.2014 - Klitmoeller
29.10.2010 - Klitmöller
30.12.2016 - Klitmoller
26.12.2017 - Klitmoeller
22.07.2020 - Klitmøller
06.11.2021 - Klitti/Muschelbank
24.05.2015 - Klitmöller
01.09.2016 - Klitmöller
08.08.2016 - Klitmoeller
26.09.2020 - Bunkers
07.09.2020 - Klitmøller
12.06.2021 - Klitmoller


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Klitmöller - Muschelriff (0.1 km)
Klitmöller - Bucht (0.2 km)
Klitmöller - Südstrand (1 km)
Klitmöller - Klitrosen (1.8 km)
Vangsa (4.6 km)
Vandet Sö - Ostufer (7.4 km)
Nörre Vorupör - Bucht (11.2 km)
Nörre Vorupör - Mole (11.7 km)
Hanstholm - Fischfabrik (12.5 km)
Hanstholm - Middles (12.9 km)
Hamborg (13.5 km)
Stenbjerg (15.4 km)
Vigsö (16.6 km)
Thisted - Fjord (18.4 km)
Sennels - Sennels Strand (21.1 km)
Amtoft - Amtoft Havn (28.4 km)
Krik Vig (32.8 km)
Agger - Dorf (32.9 km)
Bulbjerg (35.3 km)
Ellidsböl (36.6 km)