Seite 9
Elternzeit

Entlang der nördlichen Atlantikküste übernachteten wir mit wenigen Ausnahmen auf Campingplätzen (Campingführer von Edith Kohlbach hilft), südlich von Casablanca dann meist auf Parkplätzen am Strand.

An den abgelegensten Stränden kamen wir tatsächlich auch am besten mit den Einheimischen ins Gespräch, und während unser kleiner Babymann immer ein guter Türöffner war, hatten die Marokkaner immer auch gut gemeinte Ratschläge parat, vom ins Kindergesicht geblasenen Kif-Rauch, den wir mit Entsetzen und trotzdem dankend ablehnten, bis hin zum auf den Oberkörper geriebenen Olivenöl gegen Atembeschwerden, wovon wir tatsächlich eine positive Wirkung bemerkten.

Ein wunderschöner Strand, wo man in der Nebensaison auch übernachten kann, war Lalla Fatna nahe Safi. Ein Beachbreak generiert dort auch bei relativ wenig Swell ordentliche Wellen und bei etwas mehr Wind als bei unserer Anwesenheit dort (z.B. im Sommer) sollte der Spot ähnliche Bedingungen wie Guincho in Portugal produzieren können.

Elternzeit
<< Seite 8 Seite 10 >>