10. Februar 2020 - Dazendorf

10. Februar 2020

Dazendorf

Ein paar schnelle Shots aus Dazendorf, aufgenommen so gegen 13 Uhr. 4er bis 3,3er Segel waren am frühen Nachmittag auf dem Wasser. Es gab heftige Schauerböen und am Ende des Tages sogar noch Sonne.

10.02.2020 © Jojo (627 Uploads)  |  19 Kommentare  |  6 Fotos  |  Weltkarte

10. Februar 2020 - Dazendorf
10. Februar 2020 - Dazendorf
10. Februar 2020 - Dazendorf
10. Februar 2020 - Dazendorf
10. Februar 2020 - Dazendorf

19 Kommentare

Gast  |  10. Februar 2020 20:16
Gestern Westensee,heute Dazendorf...

Gast  |  10. Februar 2020 22:38
astrein MV! solche backis würd ich auch gern springen können..

Gast  |  10. Februar 2020 23:03
Hi,
schließe ich mich an, fettes Ding!
Greetings und bis morgen....

Gast  |  11. Februar 2020 10:32
Die Frage ist,was mach ich ,wenn ich in den Wellen Spass haben will,und einige meinen,ich müsste gerettet werden ? Ist es nicht zu verstehen,das wir uns absichtlig dem Sturm aus setzen ? Da bringen sich Retter in gefahr ,um zu helfen ,wo es keine Hilfe braucht
? Was soll das ? Brauchen wir bald ein eigenes Rettungsteam ,um im Sturm draussen zu sein ?

Gast  |  11. Februar 2020 10:52
Wer möchte den windsurfende Windsurfer retten?

Gast  |  11. Februar 2020 12:35
Offensichtlich eine Anspielung auf

https://www.spiegel.de/panorama/orkantief-kite-surfer-verursachen-grosseinsatz-von-rettungskraeften-a-128e5469-eeab-4471-97fc-9ade0cca9b95

Gast  |  11. Februar 2020 12:38
Bzw hier, damit es nicht wider ausschließlich gegen die Kiter geht

https://www.rtl.de/cms/rettungseinsatz-in-niedersachsen-orkan-sabine-zerfetzt-segel-eines-surfers-4484221.html

Gast  |  11. Februar 2020 12:57
Wenn ein Windsurfer/Kiter im Februar bei 5 Grad Wassertemperatur nicht mehr surft sondern schwimmt (= keinen Spaß mehr hat), dann ist je nach Situation vor Ort ein Rettungseinsatz angebracht. Der Kampf gegen die Kälte ist schnell verloren.

Gast  |  11. Februar 2020 13:11
Respekt - keine Warmduscher am Start!
- schließe mich Gast 11.02. 12.57 an und behaupte aus Selbsterfahrung, dass die meisten, die bei diesen Temperaturen auf dem Wasser sind, keine Selbsteinschätzung haben, wie schnell sie auskühlen, wenn sie erstmal im Wasser treiben.
Bei 3 Grad war mir surfend mollig warm mit offenen Mids. Ein aus der Klemme gerutschter Achterlieksstrecker hat dazu geführt, dass meine Hände so schnell kalt und klamm waren, dass ich nur mit letzter Mühe noch einen Wasserstart und die 300m zum Strand geschafft habe.

Gast  |  11. Februar 2020 14:59
Am Dümmer herrscht Winterfahrverbot wie am Steinhuder Meer. Passieren kann auch bei warmen Temperaturen etwas.

Gast  |  11. Februar 2020 19:24
bei solch tiefen Temperaturen hat man meist nur 10 min.um an land bzw,aufs Brett zu kommen....selbst schon erlebt..!!!!!!.bringt euch und damit evtl. Retter nicht in Gefahr

Gast  |  11. Februar 2020 19:30
Offene Handschuh "mits" müssen meiner Meinung nach nicht sein, seit es von Neil pryde die geschlossenen Version armour skin für 69 € gibt...damit lässt es sich gut 2-3 Stunden ohne Unterarmermüdung fahren auch bei Sabiene und dem Tag danach und das mit warmen Händen trotz selten gestanden Halsen...dazu z.b. den 6/5 mm Xcel infinity hooded suit und passende 5 mm boots und locker lässt es sich damit 2 Stunden und mehr im Wasser bei 5 Grad aushalten wenn mann sich etwas bewegt.Mit derselben Kombi habe ich auch schon Tauchgänge in der Ostsee bei 4 Grad von über einer Stunde gemacht und bin warm rausgekommen, wobei beim Tauchen im Winter die Bewegung sehr gering ist. Kälteschutz ist überlebenswichtig und so heutzutage so easy zu bekommen. ..

Gast  |  11. Februar 2020 19:49
@ Gast 19:30:
3mm oder 5mm?

Gast  |  11. Februar 2020 21:24
3 mm

Gast  |  11. Februar 2020 22:13
Wer bei den Temperaturen raus geht muss sich selbst verdammt gut einschätzen können. Keine langen schläge, Safe Halse oder wende, nur drehen wenn du es drauf hast. Ich persönlich habe Vollgeschossene Handschuhe als Ersatz dabei. So sichere ich mir die evtl schwimmeinlage. Trotzdem sollte jedem bewusst sein, dass der Tod immer mitsurfg im winter... Jeder sollte auf jeden achten

Gast  |  12. Februar 2020 09:37
Schwimmen am Dümmer? Das muss dann wohl ein recht kleinwüchsiger Windsurfer gewesen sein! Das Wasser ist im Dümmer überall max. Hüfttief! Leider hatte der Kollege, der die Rettungskräfte gerufen hatte wohl keine Ahnung davon, dass man im Dümmer überall stehen kann.

Gast  |  12. Februar 2020 10:32
@Gast 19:24:

Ja das ist richtig. Wer ohne Neoprenanzug bei den Temperaturen 10 Minuten im Wasser schwimmt ist dem Tod sehr nahe.

Ich persönlich kann mittlerweile 10 Minuten ohne Bewegung mit meinem Neo im Wasser stehen und kühle nicht aus.

Die Gefahr bleibt.. bei den richtigen Vorkehrungen (Anzug, Material-Check, nicht zu weit raus etc.) bleib die Anfahrt zum Spot aber immer noch gefährlicher.

Gast  |  12. Februar 2020 13:50
Ich stehe (leider) auch nicht jede Halse und schon gar nicht die Wende mit 4er Segel und 85lt in Dazendorf oder Weissenhaus. Im Dezember bei ca.6 Grad ist das aber mit 6mm Anzug inkl. Haube klar gegangen. Bin jetzt auch nicht so von der harten Sorte. Wenn das kalt ist, mache ich meistens schon nach 10-15 Minuten die erste Pause. Danach geht es dann auch mit den Händen besser.
Ich finde das Problem und die Gefahr an der Kälte ist, dass du schnell die Kraft verlierst wenn du jetzt über ein super Level verfügst. Ich denke, man sollte auf jeden Fall gut in sich reinhören und vom Wasser gehen, solange man noch gut fit ist.

Gast  |  20. Februar 2020 09:54
Wintersurfen muss sein und als Windsurfen mit dickem Neo ziemlich ungefährlich, ich kann mich an keinen ernsthaften Vorfall in den letzten Jahren im Winter erinnern. Anders als die Kiter schafft man es mit dem Windsurfbrett doch wegen des Auftriebs paddelnd ans Ufer, man sollte eben bei Kälte nie bei Offshore und allein auf´s Wasser. Beim Paddeln bleibt man schön warm. Das Rigg ist dann weg, darüber muss man dann die Retter informieren. Das größte Risiko ist doch eine Verletzung, aber die ist auch im Sommer lebensgefährlich. Also raus da auf´s Wasser, besser wird´s nicht. .



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 10. Februar 2020?


10.02.2020 -
10.02.2020 -
10.02.2020 -
10.02.2020 -
10.02.2020 -
10.02.2020 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


05.05.2021 - Dazendorf
08.08.2016 - Hochschrankenhausen (Dazendorf)
27.11.2011 - Dazendorf
24.08.2010 - Dazendorf
02.01.2015 - Dazendorf
15.12.2019 - Dazendorf
28.12.2014 - Dazendorf
05.05.2021 - Dazendorf
12.03.2021 - Dazendorf
12.02.2020 - Dazendorf
05.05.2021 - Dazendorf
15.12.2019 - Dazendorf
10.01.2014 - Dazendorf
26.09.2018 - Dazendorf
03.01.2015 - Dazendorf
10.04.2014 - Dazendorf
23.12.2015 - Dazendorf
22.02.2017 - Dazendorf
11.08.2018 - Dazendorf
02.01.2015 - Dazendorf
05.05.2021 - Dazendorf
19.12.2014 - DAzendorf
26.09.2018 - Dazendorf
02.01.2015 - Dazendorf
12.02.2020 - Dazendorf
05.05.2021 - Dazendorf
29.12.2011 - Dazendorf
12.03.2020 - Dazendorf
26.09.2018 - Dazendorf
12.01.2014 - Dazendorf
04.07.2019 - Dazendorf
06.12.2017 - Dazendorf
25.02.2020 - Dazendorf
15.12.2019 - Dazendorf
24.12.2017 - Ostsee
20.02.2017 - Dazendorf
05.05.2021 - Daze I
03.11.2020 - Dazendorf
15.12.2019 - Dazendorf
15.12.2019 - Dazendorf
04.03.2019 - Dazendorf
06.05.2021 - Dazendorf
02.02.2016 - Dazendorf
09.08.2014 - Dazendorf
08.08.2016 - Dazendorf
21.09.2018 - Dazendorf
05.05.2021 - Dazendorf
05.05.2021 - Daze II
04.10.2017 - Dazendorf
14.09.2019 - Dazendorf
29.07.2020 - Dazendorf
11.03.2021 - Dazendorf
24.12.2017 - Ostsee
18.02.2020 - Dazendorf
04.01.2015 - Heiligenhafen


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Dazendorf (0 km)
Heiligenhafen - Steinwarder Strand (3 km)
Neuteschendorf - Blank-Eck (3.6 km)
Heiligenhafen - Graswarder Strand (4.7 km)
Flügger Leuchtturm (10.1 km)
Weißenhaeuser Strand (10.2 km)
Flügger Strand (10.9 km)
Großenbrode - Westufer (11 km)
Großenbrode - Am Kai (11.2 km)
Weißenhaus (12 km)
Püttsee (12.2 km)
Orth - Orther Reede (12.3 km)
Strukkamphuk - Orther Reede (12.7 km)
Gold - Orther Reede (13.3 km)
Lemkenhafen - Orther Reede (14.1 km)
Westerbergen - Orther Reede (14.4 km)
Fehmarnsund - Miramar (15.1 km)
Bojendorf (15.2 km)
Sehlendorf (16.2 km)
Hohwacht - Kurstrand (16.9 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Surfschule: Duotone Pro Center Fehmarn (Lemkenhafen: 14.2 km)
Verein: Deutscher Windsurfer Club e.V. (Siek: 14.2 km)
Surfschule: Windsurfing-Wulfen (Fehmarn: 17.6 km)
Surfshop: Surfshop Fehmarn (Fehmarn: 17.7 km)
Surfschule: Wingsurfschule Fehmarn (Fehmarn: 18.6 km)
Surfschule: Wassersport Kellenhusen (Kellenhusen: 22.7 km)
Verein: Surfclub Pelzerhaken e.V. (Neustadt: 30.2 km)
Surfschule: surfing Kalifornien (Kalifornien: 36.2 km)