18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura

18. November 2018

La Caleta, Fuerteventura

Guter Tag an La Caleta, schöne saubere Wellen mit hier und da hohle Sections zum attackieren und perfekte 20 knoten Wind fürs 4.7er

Surfer: Will, Pieter, Simon und Pieter

18.11.2018 © Gast  |  19 Kommentare  |  9 Fotos  |  Weltkarte

18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura
18. November 2018 - La Caleta, Fuerteventura

19 Kommentare

Gast  |  18. November 2018 07:31
Sieht beeindruckend aus. Sehr gute Skills auch offensichtlich. War die Welle schnell?

Gast  |  18. November 2018 09:42
Nein, eher Mittelschnell, genau richtig damit man auch mal ein paar Turns fahren kann ohne das die Welle zu macht. Es ist ein Pointbreak mit Kanal in Lee, wie man im letzten Bild sieht kann man auch vor den Lippe ausfahren und auf den Schulter seine Name in der Welle schreiben. Der Welle lauft noch lange weiter und wird dabei kleiner bis man am Ende im Kanal wieder ohne eine Welle queren zu müssen wieder heraussurfen kann. Auch wenn man sich mal falsch positioniert und der Welle mal zu macht kann mann einfach fürs Weißwasser hinaus bis zum Kanal surfen. Bessere Bedingungen zum Wellenabreiten findet man kaum auf der Welt. Kann man in Google Maps Satelit auch gut sehen.

Gast  |  18. November 2018 09:44
Im Hintergrund sieht man Lanzarote in etwa 16km Entfernung.

Gast  |  18. November 2018 10:40
Wow und einladende Beschreibung.

Gast  |  18. November 2018 11:49
wow! tolle Bedingungen. läuft es oft so oder nur 5-10 x im Jahr? man kriegt direkt lust auf surfen!

Gast  |  18. November 2018 11:51
was stand da denn etwa in der Vorhersage? Windrichtung / Knoten / Swellrichtung ?
danke

Gast  |  18. November 2018 12:16
haha, ich sehe einige von uns schon hektisch den nächsten Trip planen. :D

erstmal ein witchcraft board besorgen, für local Akzeptanz ;)

Gast  |  18. November 2018 12:36
Zuhause kommt Ostwind - vielleicht wird es bei 6°C ähnlich gut an der Ostsee? :-)

Gast  |  18. November 2018 14:30
La Caleta funktioniert zwischen 5 und 25 Mal im Jahr aber es gibt noch viele Spots mit ähnliche Bedingungen. Rocky Point, Lobos, Majanicho, Glass Beach, Puerto Lajas, Hierro, Martillo usw. je nach Jahreszeit und Wind und Wellen. Alles mit Kanal in Lee.
Für Gestern an La Caleta war die Vorhersage SW 16 Knoten (SW wird verstärkt an La Caleta, es waren etwa 20) und 1,4m NW Swell mit 12 Sekunden.
Am La Caleta inside waren gestern auch einige am rippen in hüfthohe Wellen. Die sind noch mal sauberer.
Die beste Jahreszeit für solche Bedingungen ist meist Februar bis April. Dann hat man im Schnitt etwa 65% Ausbeute aber meist auch bei solche Bedingungen. Oft funktionieren auch mehrere Spots zugleich. Meist reicht ein Brett von etwa +5L, da man im Kanal heraussurfen kann passiert nichts wenn mal kurz Flaute ist. Natürlich ist man besser bestückt mit Witchcraft Material aber nicht nur hier. Man kann hier einfach besser entwickeln und testen da man viele unterschiedliche Bedingungen hat so dass man bei saubere Bedingungen genau spürt wie es funktioniert und denn noch mal bei Leichtwind sowohl gut gleiten als auch Wendbar und Handlich sein muss. Und bei unruhige oder große Bedingungen braucht man gute Kontrolle. Auch der Haltbarkeit ist hier wichtig was aber nicht aufs Gewicht gehen soll.

Gast  |  18. November 2018 20:00
Wow. Danke für die Info!!

Gast  |  18. November 2018 20:22
Ein bißchen weiter in luv wurde der krasse Spot acid drop von einer Handvoll Kiter und einem windsurfer gerippt. Leider keine fotos.

TL2IN TL2IN  |  18. November 2018 22:05
HAMMER!!!!

Gast  |  19. November 2018 12:36
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!! Wie gefährlich sind die Breaks da? Ich habe mal gehört, dass man in Nord-Fuerte nur rausgehen sollte, wenn man wirklich viel Erfahrung in solchen Bedingungen hat. Ist da was dran? Ich bin bis jetzt hauptsächlich Beach-Breaks gefahren und meist auch eher nicht so hohle Wellen.. was meint ihr? Einfach mal austesten?

Gast  |  19. November 2018 12:56
Lava Untergrund bei fast allen Breaks mit meist sehr eng definierten start/exit zonen sollten die Frage eigentlich beantworten. Und gross kann hier wirklich gross werden
Es gibt genug Möglichkeiten sich an die Bedingungen ranzutasten

Gast  |  19. November 2018 15:36
In der Regel sind an vielen Spots die Bedingungen weniger gefährlich da man beim herausfahren keine Wellen queren muss, ausserdem ist das Risiko sehr gut kalkulierbar auch wenn es sehr groß wird kann man immer im Lee der Lippe bleiben, würde man da stürzen, passiert nichts. Wie im Bild 1, 6 und 7 zu sehen ist. Erst wenn man tiefer einsetzt und die Wellenlippe frontside attackiert und das schief geht wird man gewaschen. Die meiste Riffe liegen aber tief und wenn man gewaschen wird, wird man wieder zum Kanal gespühlt. Es ist eher wenn die Wellen unter 1m sind das man näher an der Küste kommt und wenn man denn sein Material nicht festhält beim Waschgang kann es evt auf den Felsen landen.
Manchmal ist der Einstieg etwas schwieriger aber es gibt fast überall Stellen wo es Flachwasser gibt zum einsteigen.
Dafür hat man denn kaum oder gar kein Strömung sowie man das von Beachbreaks kennt.
Acid Drop ist die Welle in Luv und ist besser zum Fotos machen weil der hohler und größer ist und man von Land besser in der Welle schauen kann aber der Welle ist viel kürzer als La Caleta nebenan und aerials sind daher oft nicht machbar und wenn denn mit viel Risiko.

Gast  |  19. November 2018 16:22
Genau da saß ich die zweite Oktober Woche ohne Wind. Schön zu sehen wie es mit Wind hätte sein können.

Gast  |  19. November 2018 18:35
Ja, es ist toll, dass vieles so offen erläutert wird. Ich bin immer Anfang März 2 Wochen in Corralejo. Leider hatte ich in den letzten 10 Jahren noch nie 65% Wind...aber wenn dann auch tolle Bedingungen an den genannten Spots. Ein Waveboard mit mehr Volumen macht Sinn, da dümpeln immer mal vorkommt. Ich nehme mittlerweile nur noch mein 5.0 Segel mit, kleiner ist eigentlich nie nötig. Ein Wellenreiter darf aber nicht fehlen, denn so kommt man mit etwas fahren an der northshore jeden Tag aufs Wasser. Nur eines hab ich noch nie begriffen
in dieser tollen Gegend: Wann weht der Wind wo am besten? Da gibt es echt Geheimnisse...

Gast  |  20. November 2018 01:01
September, Oktober und November sind die Monate mit am wenigsten Wind. Da es mehr als 10 Spots gibt für jede Windrichtung kommt man schon zu viele Tage mit sehr gute Wellenabreitbedingungen. Der Wind wird bei NNO weniger verstärkt als Sotavento oder Pozo, dafür kommt jeder andere Windrichtung auch an. Der Hauptregel ist schauen wo der Wind side shore bis side off shore weht. Es kann bei NNO gut sein das man in Corralejo 2Bft hat und an der NW Küste oder Puerto Lajas 5-6Bft. Bei SW passiert das auch. Der einzige Spot wo man bei Schräg auflandige Wind fährt ist Punta Blanca im Frühling/Sommer. Also Karte oder Google Maps dabei packen und dann ist es schon viel einfacher. Oder fragen. Ich würde auch vor Abreise die Vorhersage anschauen denn gerade im Winter oder Frühling kann man auch Tage mit viel mehr Wind haben. Bei side bis side off shore ist weniger Wind aber besser, sonst wird man einfach zu schnell auf der Welle. Im Sommer reichen meist 2 Segel: 4.5+5.0 oder 4.7+5.2.

Gast  |  20. November 2018 08:35
Ah, gerade gesehen das es hier unten noch weitere Infos gibt von the Daily Dose.de. Teilweise recht veraltet denn der Straße nach Majanicho ist schon seit 15 Jahren asphaltiert. Hier findet man mehr Info: https://witchcraft.nu/fuerteventura/spots/



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 18. November 2018?


18.11.2018 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


09.03.2018 - La Caleta, North Shore Fuerteventura
03.03.2013 - Fuerte - La Caleta
05.03.2010 - La Caleta
08.10.2010 - La Caleta - North Shore Fuerte
29.12.2010 - North Shore Fuerte
07.03.2013 - Acid - Fuerteventura
27.02.2018 - Acid Drop, Fuerteventura
04.02.2019 - Majanicho
27.12.2014 - Majanicho
25.02.2013 - Majanicho, Fuerteventura
03.11.2010 - Majanicho


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

La Caleta (0.3 km)
Majanicho (1.5 km)
Mejillones (2.3 km)
El Hierro (3.4 km)
Bristol - Shooting Gallery (4.9 km)
Corralejo Bucht (5.9 km)
Rocky Point (6.8 km)
Punta Blanca (6.9 km)
Flag Beach (8.7 km)
Lobos (9.5 km)
Glass Beach (11.6 km)
Cotillo - Playa del Rey (12.1 km)
Puerto Lajas (24.9 km)
Arrecife - Playa Honda (38.6 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Hersteller: Witchcraft Windsurfing (Lajares - Fuerteventura: 8.3 km)