11. Februar 2018 - Wulfener Hals - Fehmarn

11. Februar 2018

Wulfener Hals - Fehmarn

Das Wind(ter)-Surf Experiment ist geglückt..

Da endlich mal wieder an einem freien Wochende größer 25 Knoten angesagt wurden, wurde die letzten Tage immer wieder, in steigender Taktfrequenz, die Windvorhersage gecheckt.. Um so näher das Wochenende kam, umso klarer wurde allerdings auch, dass das Wetter eher winterlich kalt evtl. auch etwas schnee-lastig werden sollte..
Hmm... Noch mal drüber nachgedacht.. Schnee war jetzt auch nicht so wirklich das, was ich mir erträumt hatte..
Naja, aber nicht ohne Grund habe ich ja mal etwas mehr Geld für meinen Winter-Neo ausgegeben. Die Anforderung war damals ganz klar den deutschen Winter durchfahren zu können und nicht wieder die windigsten Wochen des Jahres zu verpassen.

Gut, so ging es dann also doch morgens los in Richtung Ostsee.. Dass mich draußen ein ziemliches Schnee-Gestöber erwartet, überraschte mich nicht wirklich. Dass die Straßen bis zur Autobahn wieder mal null komma null geräumt waren ebeson wenig. Dass die nächsten 200 km dann aber auch bis auf ca. 40 km bei Hamburg auch vollkommen unangetastet rutschig waren, war dann allerdings ehrlich gesagt nicht so ganz Teil des Plans. Aber naja auch kein Problem. Immer schön ganz ganz ganz viel Abstand halten, nicht zu schnell, möglichst nicht ruckartig lenken und vor allem möglichst nur mit dem Motor bremsen.. Mein Plan ging dabei tatsächlich ziemlich gut auf. Der Plan der beiden Autos vor mir, die das mit dem Abstand nicht ganz so eng sahen leider nicht... Naja aber ein bisschen Schwund ist ja immer.. Auf der Fehmarn-Sund-Brücke angekommen, sorgte das Wetter auch nicht gerade für besonders gut Laune. Strukkamp war von hier aus nicht zu erkennen. Daraufhin wurden alle theoretisch mal in irgendwann eventuell vielleicht in Erwägung gezogenen Wave-Spots gleich erst einmal von der Karte gestrichen. Bei der Sicht und den Temperaturen einfach ein bisschen zu gefährlich für mein Können. In Gold war es wie vermutet etwas ablandig und dementsprechend komplett leer. In Wulfen waren dann immerhin ein paar Kiter zu sehen. Der Wind war etwas schwer abzuschätzen. Letztendlich ging es dann mit 4.2 und 90 Litern raus.. Der portugiesische Sand, der beim aufbauen aus dem Segel rieselte, erinnerte dann noch einmal hämisch daran, dass es nicht zwangsläufig so kalt sein muss beim Surfen. Aber naja, jetzt wo ich schon mal hier bin, gibt es dann wohl auch nicht mehr viele Ausreden.

Insgesamt war der Tag dann auch echt ganz schön.. Das Wasser war tatsächlich garnicht mal so kalt wie vermutet. Die erste Zeit machte es auch wirklich Spaß mit dem 4.2er mal wieder hin und her zu schießen. Später wurde es dann leider etwas böig und zum Schluss war dann einfach zu wenig Wind.. Etwas schade war, dass ich leider gar keine windsurfenden Mitstreiter hatte und somit in den Pausen der übliche Strand-Schnack fehlte..

Als Resumee kann man aber eigentlich sagen, dass das Surfen bei dem Wetter durchaus realistisch ist und Spaß machen kann. Immer vorausgesetzt natürlich mal hat eine warme Kanne Tee und einen dicken Neo dabei. Auch die Dry-Robe beim Umziehen und die Snowboard-Klamotten nach dem Surfen waren nicht unbedingt verkehrt. Witzige neue Erkenntnisse des Tages sind außerdem, das Schnee im Gesicht zwar nicht so hämmert wie Hagel aber auch nicht wirklich angenehmer ist als Regen und das Eisschollen beim Höhe laufen doch ganz schön in die Waden piksen.. :P

Zum Abschluss des Tages öffnete sich dann wieder einmal ganz Fehmarn-typisch die Wolkendecke und der Trip wurde mit einer Rückfahrt bei strahlendem Sonnenschein belohnt.. :) Welch einer schöner Tag :)


Surfer: A. Bode
Fotos: A. Bode

11.02.2018 © Gast  |  5 Kommentare  |  3 Fotos  |  Weltkarte

11. Februar 2018 - Wulfener Hals - Fehmarn
11. Februar 2018 - Wulfener Hals - Fehmarn

5 Kommentare

kiki68  |  12. Februar 2018 07:10
Ein sehr schöner Wintersurf errichtet.
Endlich mal was von der Basis😁
Schön,dass es das Kultauto auch noch gibt und es heil hin und zurück geschafft hat.
Wir war zu zweit in Pelze DLRG Strand draussen,evtl wäre der Spot auch was für dich,safe und onshore.
Aloha Gunnar

kiki68  |  12. Februar 2018 07:17
Soll ein sehr schöner Wintersurf Bericht heißen.

Gast  |  12. Februar 2018 09:11
Klasse Bericht und Respekt, dass du es durchgezogen hast.

Gruß, Tom

Gast  |  12. Februar 2018 16:05
Vielen Dank für denn Tipp. Vor einigen Jahren war ich sogar schon mal in pelzerhaken hab da aber auch schon ewig nicht mehr darüber nachgedacht über den Spot.. bei welchen Windrichtungen kann man euch finden? generell wäre ich auch gerne in die Welle gegangen.. aber alleine war mir das zu heikel..

kiki68  |  12. Februar 2018 19:28
Geht bei S bis WSW, allerdings nur im Herbst bis Frühjahr,im Sommer ist dort Badezone und die wird bewacht.
Welle gibt es ab und an auch,ist allerdings schlecht zu gebrauchen.
Aloha Gunnar



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 11. Februar 2018?


11.02.2018 -
11.02.2018 -
11.02.2018 -
11.02.2018 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


15.04.2017 - Wulfener Hals Fehmarn
08.09.2010 - Wulfen - Fehmarn
25.10.2011 - Wulfener Hals
15.01.2017 - Wulfener Hals - Fehmarn
30.04.2017 - Wulfenerhals
30.04.2017 - Wulfenerhals
29.10.2016 - Wulfener Hals - Fehmarn
15.03.2015 - Wulfen
18.11.2014 - Wulfen
08.04.2012 - Wulfen
08.05.2011 - Wulfener Hals
28.04.2011 - Wulfen - Burger Binnensee
05.10.2010 - Burger Binnensee / Landzunge
26.08.2010 - Wulfener Hals
02.07.2011 - Wulfen
15.08.2010 - Wulfen
11.05.2011 - Wulfen
03.05.2017 - Wulfen
22.12.2014 - Wulfener Hals
17.02.2011 - Wulfen/Fehmarn - Landzunge
24.04.2011 - Wulfen/Fehmarn
24.09.2012 - Wulfen
23.12.2012 - Wulfen
27.08.2013 - Wulfen
22.04.2014 - Wulfen
15.06.2019 - Wulfen


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Wulfener Hals - Burger Binnensee (0 km)
Burgtiefe - Burger Binnensee (2.1 km)
Fehmarnsund - Miramar (2.3 km)
Burgtiefe - Südstrand (2.8 km)
Meeschendorf - Südstrand (4.4 km)
Meeschendorf - Camping Europa (4.9 km)
Strukkamphuk - Orther Reede (5.1 km)
Gold - Orther Reede (5.4 km)
Westerbergen - Orther Reede (6.4 km)
Großenbrode - Westufer (6.7 km)
Lemkenhafen - Orther Reede (7.4 km)
Katharinenhof (8 km)
Gahlendorf (8.1 km)
Klausdorfer Strand (8.5 km)
Staberhuk (8.5 km)
Großenbrode - Am Kai (8.5 km)
Presen (9.2 km)
Orth - Orther Reede (9.3 km)
Marienleuchte (10.4 km)
Flügger Leuchtturm (11 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Surfschule: Windsurfing-Wulfen (Fehmarn: 0.3 km)
Surfschule: Wingsurfschule Fehmarn (Fehmarn: 1.7 km)
Surfshop: Surfshop Fehmarn (Fehmarn: 5.3 km)
Verein: Deutscher Windsurfer Club e.V. (Siek: 6.2 km)
Surfschule: Duotone Pro Center Fehmarn (Lemkenhafen: 7 km)
Surfschule: Wassersport Kellenhusen (Kellenhusen: 26 km)