7. Oktober 2016 - Ostsee

7. Oktober 2016

Ostsee

Was man nicht alles für schöne Sprünge bei nicht steiler Welle so hinbekommt. Insbesondere die Backloops werden wider der Physik hoch - grundlegendes Umdenken angesagt.

08.10.2016 © O.Flöter (700 Uploads)  |  7 Kommentare  |  7 Fotos  |  Weltkarte

 7. Oktober 2016 - Ostsee
 7. Oktober 2016 - Ostsee
 7. Oktober 2016 - Ostsee
 7. Oktober 2016 - Ostsee
 7. Oktober 2016 - Ostsee
 7. Oktober 2016 - Ostsee

7 Kommentare

Gast  |  9. Oktober 2016 01:28
alles eine Frage des speeeeeeeeeeeeeeeds!

Gast  |  9. Oktober 2016 11:24
man kann auch über ne wobbelybobbely kakk welle die rund is wie der bauch deiner oma und oben einen mini fetzen weißwasser drauf hat nen hohen backloop springen

Gast  |  9. Oktober 2016 12:54
DailyDose - Fahrtechnik
1. Für den Absprung sucht man sich eine möglichst steile Rampe, denn flach und weit gesprungene Rückwärts Loops sind mit unkontrolliertem Flugverlauf verbunden und deshalb öfters schmerzhaft. Ideal ist eine fast 90° steile Lippe, die euch den Kick nach oben gibt.
...
Aber scheinbar haben die es nicht drauf, schreib Du doch mal eine Anleitung, hilft vielleicht allen.

Gast  |  9. Oktober 2016 12:55
Ach noch´n Tipp. Rechtschreibprüfung, gibs bei WORD etc.

Gast  |  9. Oktober 2016 13:47
wieso, stimmt doch. flache welle die oben gebrochen ist ist steil genug für nen backloop. beim abreiten nervts aber.

Gast  |  10. Oktober 2016 07:17
Das ist doch kein Backloop? Frontloop > Wind von links > Drehung nach Lee!!!!

Gast  |  10. Oktober 2016 13:19
Sehr gut, da hat jemand vor dem Schreiben nachgedacht :)

Ausserdem: Man sieht die Welle auf den Bildern ja kaum. Ein paar (weniger) steile waren ja schon dabei.



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 7. Oktober 2016?


07.10.2016 -
07.10.2016 -
07.10.2016 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


04.05.2017 - Dahmesh.
04.05.2017 - Dahmesh.2
04.05.2017 - Dahmesh.3
02.09.2018 - Dahmeshoeved


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Dahmeshöved (2.3 km)
Kellenhusen - Nordstrand (3.7 km)
Kellenhusen - Südstrand (4.9 km)
Grömitz (13.6 km)
Großenbrode - Am Kai (16.3 km)
Großenbrode - Westufer (19.5 km)
Heiligenhafen - Graswarder Strand (21.1 km)
Pelzerhaken (21.2 km)
Fehmarnsund - Miramar (21.7 km)
Heiligenhafen - Steinwarder Strand (22.2 km)
Wulfener Hals - Burger Binnensee (22.4 km)
Dazendorf (22.5 km)
Strukkamphuk - Orther Reede (22.7 km)
Neuteschendorf - Blank-Eck (23.1 km)
Burgtiefe - Burger Binnensee (23.4 km)
Burgtiefe - Südstrand (23.4 km)
Meeschendorf - Südstrand (24 km)
Gold - Orther Reede (24.1 km)
Meeschendorf - Camping Europa (24.1 km)
Weißenhaeuser Strand (24.3 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Surfschule: Wassersport Kellenhusen (Kellenhusen: 4.9 km)
Surfschule: Windsurfing-Wulfen (Fehmarn: 22.2 km)
Verein: Surfclub Pelzerhaken e.V. (Neustadt: 22.8 km)
Surfschule: Wingsurfschule Fehmarn (Fehmarn: 24.1 km)
Verein: Deutscher Windsurfer Club e.V. (Siek: 25.9 km)
Surfschule: Duotone Pro Center Fehmarn (Lemkenhafen: 26.5 km)
Surfshop: Surfshop Fehmarn (Fehmarn: 27.2 km)