15. September 1984 - DK - Hvidesande

15. September 1984

DK - Hvidesande

Mit der ersten Version des F2-Sunset und meinem 6qm F2Segel auf dem Ringköbingfjord unterwegs.

Der Trockenanzug ließ zwar kaum Wasser rein, aber er ließ auch kein Wasser raus.

Damals dachte ich, dass das der Ende der Evolution sein muss.

Fred Haywood hat mit dem Sunset damals den Rekord auf sagenhafte 53km/h gepushed. Geile Zeit

Surfer: Reimund
Fotos: Elke

30.03.2020 © Reimund (2 Uploads)  |  9 Kommentare  |  2 Fotos  |  Weltkarte

15. September 1984 - DK - Hvidesande

9 Kommentare

Gast  |  30. März 2020 16:28
Servus "Moin" Reimund,
Super schöne Bilder und eine Frage:Wie alt bist Du da gewesen?
Schade um F2 aber ich denke fast alle älteren Windsurfer haben schon mal einen Sunset gefahren oder Besitzer davon gewesen quasi der "Golf" unter den Windsurf Bretter damals und dann der Super Gau dh der Sunset wurde nicht mehr gebaut....Gruß vom Chiemsee Woife

Reimund  |  30. März 2020 17:01
Hallo Woife

1984 war ich 24 Jahre jung. Jetzt gehe ich auf die 60 und bin immer noch hungrig. Gruß zurück aus Schleswig Holstein

Gast  |  30. März 2020 17:56
Man beachte die gabelbaumhoehe👌und nachdem sunset kam der starlit die Rakete. Beides Feile boards

Gast  |  30. März 2020 18:37
Raimund,dann noch viel Spass und Gesundheit im Leben und manchmal ist weniger mehr.....LG Woife

Gast  |  31. März 2020 17:54
Gab es damals schon Fußschlaufen? Sorry falls die Frage doof ist ;D Interessiert mich wirklich

Gast  |  31. März 2020 21:04
F2 Sunset und Starlit waren FUNBOARDS,
sie hatten Fußschlaufen und "wenig" Volumen und waren supercool...

Gast  |  31. März 2020 23:38
Fußschlaufen gibt es seit 1980/81. Ich weiß noch das ich das damals ziemlich unsportlich fand, so nach dem Motto: Dann kann ja bald jeder bei Hack klarkommen.

Gast  |  1. April 2020 17:21
Die Boards waren der Hammer! Super coole Bilder!!!!!!
Stay hungry
Grüße aus Berlin
Skaddy

Gast  |  2. April 2020 09:24
Ja, da gab es schon Fußschlaufen. Die waren Pink oder Lila und ließen sich nur durch losschrauben und versetzte Löcher verstellen.
Der 83-84er Sunset und der Starlit, den meine Frau hatte, wurden noch von Jürgen Hohnscheid geshaped. Im Bug leicht Monokonkav mit einem leichten V im Heck. Schon aus GFK gefertigt. Carbon kam später. F2 und Mistal hatten eigene Mastschienensystem, die nicht kompatibel waren.
Die ersten Segel waren auch schon 1984 zum Teil durchgelattet. Nur war das teuer und ich konnte das damals nicht bezahlen.



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


15.07.2021 - Hvide Sande
15.10.2021 - Hvide Sande
29.10.2017 - Hvide Sande
20.10.2010 - Ringköbing Fjord - Hvide Sande Syd
20.04.2014 - Hvide Sande
01.09.2010 - Hvide Sande - Mole
26.08.2010 - Hvide Sande
25.07.2010 - Hvide Sande
29.10.2017 - Hvide Sande
08.07.2013 - Hvide Sande
30.10.2017 - Hvide Sande
18.06.2010 - Hvide Sande Mole
05.09.2015 - Hvide Sande (DK) / Mole
25.07.2011 - Hvide Sande - Südmole
12.05.2019 - Hvide Sande
16.05.2018 - Hvide Sande
31.03.2012 - Hvide Sande - Südmole
14.10.2010 - Hivide Sande Süd
29.09.2011 - Hvide Sande Süd
29.09.2012 - Hvide Sande
03.10.2013 - Hvide Sande Süd
26.05.2017 - Hvide Sande
16.08.1992 - Hvide Sande


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Hvide Sande - Südmole (0.9 km)
Hvide Sande Süd - Surfplads Aargab (1.1 km)
Hvide Sande Nord - Aqua Sports Zone (2.8 km)
Skaven Strand (18 km)
Bork Havn - Fjord (18.8 km)
Henne Strand (27.9 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Unterkunft: Esmark Ferienhausvermietung (Alle Regionen: 15 km)