Bork Havn - Fjord

Bork Havn - Fjord

Den Spot kann man als reines Stehrevier bezeichnen, da man erst in der Mitte der Wasserfläche, aufgrund einer kaum benutzten Fahrrinne, nicht mehr stehen kann. Das Wasser wird teilweise langsam tiefer, an der nördlichen Stelle jedoch wird es sehr schnell tiefer.

2006 wurde der Surfstrand erneuert, d.h. dass am Wasser Rollrasen verlegt worden ist. Somit kann man das Material ohne Probleme aufbauen. Im Wasser sollte man jedoch Schuhe tragen, da an einigen Stellen spitze Steine und Muscheln im Wasser liegen. Auf der Westseite der Bucht sollte man wenn man vom Board absteigt sich nicht erschrecken, da der Untergrund recht weich ist und man etwas einsackt was beim ersten Kontakt recht unangenehm sein kann.

Im Westen wird der Spot durch die Halbinsel Tipperne begrenzt (Abstand zum Surfstrand ca 600m). Bei allen Windbedingungen kann man aber sehr lange Schläge fahren. Die Wellen werden bei sehr starkem Wind, je nach Windrichtung, kaum höher als 50 cm. Aber für Surfer, die Wellen suchen: Die Nordsee ist nur 10 km entfernt.

Das Wasser wird aufgrund seiner geringen Tiefe bei längerem Sonnenschein sehr schnell warm, man kann also schon sehr früh im Jahr ohne allzu starkes Frieren Surfen gehen.

Den Spot kann man bei allen Windrichtungen befahren, ideal ist aber NW-Wind, da der Wind dann über den gesamten Fjord beschleunigen kann. Bei Ostwinden wird der Wind vom Land abgedeckt. Wenn man weiter draußen surft, macht sich dies aber kaum bemerkbar. Als Alternative könnt ihr bei Ost aber auch nach Bjerregard ausweichen. Normalerweise kommt der Wind erst morgens ab 9 Uhr und geht abends ungefähr um 7 Uhr.

Spotkarte

Spotcharakter

Flachwasser Stehrevier
Sand Kiesel Fels Wiese
 NW

Gefahren

Schlammiger Untergrund an der Westseite der Bucht. Geringe Tiefe. Gefahr für längere Finnen.

Bork Havn - Fjord

Anfahrt

Von Süden aus immer die A7 bzw. in Dänemark die E45 Richtung Kolding, bei "Kolding Vest" die Abfahrt Richtung Esbjerg, dann weiter in Richtung Varde. Von Dort aus weiter in Richtung Norden. Der Surfstrand liegt Westsüdwest vom Hafenbecken und direkt oberhalb davon kann man gratis parken. Der Parkplatz ist im Frühjahr und im Herbst recht leer jedoch im Sommer füllt er sich schnell auf.

Wettervorhersage

Die Vorhersage der nächstliegenden Wetterstation

Kommentare zum Spot

Ganz netter Spot. Etwas nervig sind allerdings die Sandbänke. Selbst mit ganz kurzer Finne bleibt man öfters hängen. Da hilft nur weiter raus fahren. Die vielen Kiter fahren vorwiegend im sehr flachen Uferbereich, so dass sie nicht ganz so dolle stören...
Juni 2012 © Onkel Otto

Aloha, eine witere Revierbeschreibung mit Luftaufnahmen findet ihr auch hier: http://www.devil-line.c om/surf-reviere/bork-havn/ Richtiggefährlich kann einem in Bork nur die Sandbank links gegenüber der Hafenausfahrt werden. Mahalo
September 2014 © Fjord-Devil

Kommentar schreiben

Dein Name

Kommentar

Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?

Adressen aus der Region

Unterkunft
Esmark Ferienhausvermietung
Alle Regionen: 6.1 km


Spotreporter

Laurids Bartling

Fotos aus der Region

Bork HavnBork Havn