PWA World Cup Sylt 2018
Thomas Traversa

PWA World Cup Sylt 2018 - Tag 6

Thomas Traversa & Gollito Estredo gewinnen auf Sylt

3. Oktober 2018 - Und wieder sorgte Sylt für volles Programm und Überraschungen: Philip Köster musste seine Titelhoffnungen begraben. Dafür gibt es neue Weltmeister im Freestyle und Wave zu verkünden.

Für Philip Köster war der Druck immens. Er musste schon am Dienstag jeden Wettkampf gewinnen, um seine Titelhoffnungen zu behalten. Der Mittwoch startete dann mit einem eigentlich machbaren Gegner aus Frankreich. Anthony Ruenes ist eher in der Freestyle-Liga zu Hause und kein Wave-Spezialist. In den Sylter Bedingungen konnte er aber mit seinem Air Spock in der Sprungwertung effektiv punkten und auch im Wellenreiten konnte er sich gegen Köster durchsetzen. Damit wurde es für Ricardo Campello und Victor Fernandez richtig spannend. Der WM-Titel lag für beide in greifbarer Nähe.
PWA World Cup Sylt 2018
Victor Fernandez
Fernandez setzte zur Aufholjagd an, nachdem Campello die Single Elimination gewonnen hatte. Der Spanier gewann nacheinander gegen Ruenes, Stone und Mussolini, bis er am zweitplatzierten der Single Elimination, Thomas Traversa, scheiterte.

Damit wäre eigentlich der Weg für Campello frei gewesen, er hätte 'nur' ein weiteres Mal gegen den Franzosen im alles entscheidenden Finale gewinnen müssen. Das französische Fliegengewicht drehte den Spieß jedoch um. Campello unterlag und damit kam es zum Tie-Break. Auch hier siegte Thomas Traversa gegen Campello und schnappte sich damit den Event-Sieg. Seit 2014 gewinnt der Franzose damit erstmalig wieder einen Event.
Anzeige
PWA World Cup Sylt 2018
Victor Fernandez
Bitter für Campello: Damit waren auch seine Titelchancen dahin, denn nach Punkten führte jetzt wieder Victor Fernandez die WM-Wertung an. Ohne den Event zu gewinnen wird Fernandez zum dritten Mal in seiner Karriere Weltmeister.

Danach waren die Frauen wieder an der Reihe. Hier musste ebenfalls die Double Eliminaten beendet werden, um die Event-Siegerinnen in der Wave Disziplin zu ermitteln. Es wurde dann aber die Disziplin wieder gewechselt, bevor die Frauen ihre Double beenden konnten.
PWA World Cup Sylt 2018
Kein Titel für Ricardo Campello
In einem Freestyle-Krimi konnte sich Gollito Estredo im Tie-Break der Double die Krone von Adrien Bosson zurückholen. Der Venezolaner gewinnt damit nicht nur Sylt, sondern auch seinen neunten WM-Titel.

Amado Vrieswijk aus Bonaire nutzte die Double Elimination ebenfalls für eine Aufholjagd. Er arbeitete sich auf den dritten Platz nach oben, indem er vier Heats in Folge gewann. Bester Schweizer wurde auf Sylt Balz Müller, bester Deutscher ist Julian Wiemar.
PWA World Cup Sylt 2018
Victor Fernandez
Endergebnis Wave - Männer (Sylt)
1. Thomas Traversa
2. Ricardo Campello
3. Victor Fernandez
4. Alex Mussolini
5. Jaeger Stone
6. Antony Ruenes
7. Leon Jamaer
7. Philip Köster
9. Josep Pons
9. Adam Lewis
9. Klaas Voget
9. Marcilio Browne

PWA World Cup Sylt 2018
Gollito Estredo
Endergebnis Freestyle - Männer (Sylt)
1. Jose Gollito Estredo
2. Adrien Bosson
3. Amado Vrieswijk
4. Steven Van Broeckhoven
5. Sam Esteve
6. Jacopo Testa
7. Mattia Fabrizi
7. Yentel Caers
9. Balz Müller
9. Dieter van der
9. Loick Spicher
9. Nic Hibdige
PWA World Cup Sylt 2018
Freestyle Siegerehrung
PWA World Cup Sylt 2018
Gollito Estredo
PWA World Cup Sylt 2018
Siegesmoment für Estredo
PWA World Cup Sylt 2018
Action am Brandenburger Strand
PWA World Cup Sylt 2018
Regenbogen für Fernandez
<< Update 5
Update 7 >>