Windsurfen in Kapstadt, Südafrika
Ein Tag am Meer
Sonnenmilch ist eine tolle Erfindung, nicht ganz neu, aber bewährt.

Obwohl wir die ersten Tage mit zärtlich kreisenden Handbewegungen, auf dem (zum Teil dem Rücken eines Bären gleichenden) Körper des Anderen die Lotion mehrmals verteilten, sahen wir abends trotzdem aus wie die Lobster.

Ich habe den Eindruck, dass die Intensität der Sonne über Südafrika gestiegen ist.

Tipp: kauft 50er wasserfeste reef friendly Produkte (z.B.: Rip Curl Sunscreen im Surfshop / Rip Curl Shop) für die erste Woche. Nase und Augen sollten mit einer natürlichen Zinkpaste eingerieben werden, insbesondere beim Wellenreiten.

Eincremen als Ritual. „Es möge sich mit der Lotion einreiben“ (dabei sollte man immer eine Ballettsolohebefigur einbeinig vor der Partnerin oder dem Surfbuddy aufführen).
<< Seite 5
Seite 7 >>
Windsurfen in Kapstadt, Südafrika
<< Seite 5
Seite 7 >>