Panasonic LUMUX GH6 für Windsurf Videos
Für Windsurfvideos und Fotos eignen sich Micro Four Thirds Kameras optimal, weil Teleoptiken kleiner und erschwinglicher sind als bei Vollformatkameras.

Neue Panasonic Hybrid-Kameras LUMIX GH5 II und LUMIX GH6

Stärkere Videofunktionen

Viele Windsurfer und Surfer, die eine einzige Kamera für Film- und Fotozwecke nutzen, setzten auf die GH-Modelle von Panasonic. Die neue LUMIX GH5 II und die LUMIX GH6 nutzen weiterhin den relativ kleinen Micro43-Sensor. Dieser Sensor ermöglicht es mit vergleichsweise kleinen Optiken auch in starke Telebereiche vorzudringen. Vollformat-Objektive mit dem gleichen Vergrößerungsfaktor sind systembedingt viel größer und schwerer sind.

Das bedeutet, dass man zum Beispiel mit einem 300 mm Teleobjektiv weit entfernte Motive so nah heranholen kann, wie mit einem 600 mm Teleobjektiv bei der guten alten Vollformat-Spiegelreflex-Kamera. Auch alte manuelle Objektive können per Adapter an die modernen Kameras angesetzt werden und leisten dann immer noch gute (und vor allem günstige) Dienste.

Einen DAILY DOSE Artikel für Windsurf-Fotos und Videos mit so einem Setup findet ihr hier: www.dailydose.de/story-manuelle-teleobjektive-20210315.htm

LUMIX GH5 II
Panasonic bringt nun als direkten Nachfolger zur LUMIX GH5 die LUMIX GH5 II auf den Markt. Hier haben die Japaner Systempflege betrieben und statten die GH5 II mit einem verbesserten Bildstabilisator aus. Im Videobereich ist die Aufnahmezeit nicht zeitlich limitiert. 4K-Videos werden mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde aufgezeichnet und hochwertig abgespeichert. In Full HD kann die Kamera Zeitlupen mit bis zu 180 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Der Fotobereich wird mit 20,3 Megapixeln bedient und beim AF kommt nun eine verbesserte Motiverkennung zum Zug, die automatisch auf bildwichtige Bestandteile fokussiert. Die GH5 ist ab Juni 2021 zu haben. Der Listenpreis beträgt 1.699 Euro.

LUMIX GH6
Etwas ungewöhnlich ist, dass Panasonic gleichzeitig zur LUMIX GH5 II bereits das neue Flaggschiff LUMIX GH6 ankündigt. Bei der LUMIX GH6 baut Panasonic den Videobereich noch weiter aus. Die Kamera zeichnet Video in hochwertigen 10-Bit mit 4K und 120 Bildern pro Sekunde auf. Im Format 5,7K werden noch 60 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet. Weitere Infos will Panasonic in den nächsten Monaten bekannt geben. Es soll unter anderem erweiterte Hybrid-Modi für Foto und Film geben. Die GH6 soll Ende 2021 verfügbar sein.

25.05.2021 © DAILY DOSE  |  Text: Christian Tillmanns  |  Fotos/Grafiken: Jeremy Bishop / unsplash, Panasonic

Panasonic Lumix Gh5 II
Die Kameras der GH-Serie eignen sich auch für professionelle Ansprüche im Video-Bereich. Dazu können die Kameras im mit professionellen Mikrofonanschlüssen erweitert werden.