Werben auf DAILY DOSE
PWA WC Pozo/Gran Canaria

Tägliche Updates vom World Cup
aus Pozo/Gran Canaria



::: Updates
 Einschreibung
 Tag 1 (Freestyle)
 Tag 2 (Freestyle)
 Tag 3 (Freestyle)
 Tag 4 (Wavesailing)
 Tag 5 (Wavesailing)
 Tag 6 (Flaute)
 Tag 7 (Flaute)
 Tag 8 (Freestyle)
 Tag 9 (Flaute)
 Tag 10 (Flaute)
 WC Pozo/Gran Canaria 2002 ::: 13. Juli ::: Tag 4

Levi Siver

Heute war es dann soweit - nach drei Tagen mit massiver Freestyle-Action setzte die Regattaleitung am Samstag Morgen die Disziplin Wavesailing auf den Tagesplan (Sprünge und Wellenritte werden gewertet). Der Wind blies mit 40 Knoten über den Steinstrand und der Start wurde bis zum späten Vormittag hinausgezögert, weil man auf größere Wellen warten wollte.

Nach einem spannenden Wettkampftag standen sich dann Kevin Pritchard und Björn Dunkerbeck im Finale gegenüber.

Kevin Pritchard hatte sich in der ersten Runde gegen Francisco Onrubia aus Spanien durchgesetzt. Im seinem zweiten Run gegen den Pozo-Local Juan Enrique Garnica packte er dann seine neue Geheimwaffe aus - spektakuläre einbeinige Backloops brachten ihm den Sieg.

Auf dem Weg zum Finale kickte Kevin dann Fahrer wie Tristan Boxford, Scott McKercher und Josh Angulo aus dem Rennen.

Kevin Pritchard

Auf der anderen Seite kämpfte sich Björn Dunkerbeck gegen Jorge Garcia, Dario Ojeda, Jonas Ceballos, Levi Siver und Nik Baker bis ins Finale vor.

Im Finale ging es dann richtig rund: Dunkerbeck zeigte sehr hohe einhändige Backloops und extrem verzögerte Frontloops. Pritchard konterte mit zwei perfekt gestandenen einbeinigen Backloops und einem extrem verdrehten Table Top.

Bei den Wellenritten hatte Björn allerdings Pech mit der Wellenauswahl, er fand einfach nicht die großen Sets, rippte dafür die kleinen Brecher gewohnt aggressiv. Kevin dagegen hatte Glück, fand bei fast jedem Schlag perfekte Wellen und ritt diese bis zum Strand.

Nach dem Heat dauerte es eine Weile, bis die fünfköpfige Jury die Entscheidung bekannt gab. Mit 3:2 Stimmen gewann Kevin Pritchard das heutige Finale im Wavesailing.

Kevin Pritchard: "I am pretty happy and pretty shocked too! It is pretty hard to dunk the Dunk in Pozo. It is still not over, he is going to come back strong in the double I am sure. I’ve been holding back my one legged back loops for this event. It seems like I got a jump start with that move"

Björn Dunkerbeck

Im Losers Final gewann Nik Baker dank eines Table Top Forward, einem enorm hohen Backloop und einem Crazy Pete gegen den Hawaiianer Josh Angulo.

Der Move des Tages war ein perfekter doppelter Frontloop vom Norweger Orjan Jensen im Heat gegen seinen Bruder Vidar.

Im Finale der Frauen konnte sich heute wieder Daida Moreno gegen Karin Jaggi durchsetzen. Anne Marie Reichman wurde dritte vor Colette Guadagnino.

Daida Moreno: "I am pretty happy. Today we finally had some waves and now we have results in both disciplines. It was tough out there, the waves were not so consistent so it was hard to find the right ramps!"

Die Vorhersagen sehen danach aus, das es morgen weiterhin starken Wind und Wellen geben wird. Wir können uns also auf die Rückrunde des heutigen Wavesailings (als Double Elimination) freuen.

Siegerehrung

<< Tag 3 Tag 5 >>
Werben auf DAILY DOSE