12. April 2018 - Ostsee

12. April 2018

Ostsee

...

13.04.2018 © O.Flöter (737 Uploads)  |  44 Kommentare  |  10 Fotos

12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee
12. April 2018 - Ostsee

44 Kommentare

O.Flöter O.Flöter  |  14. April 2018 11:35
Foto 6. Liebe CS Crew auf Grund des fehlenden Impressums auf Eurer Webseite nun hier: ist es zuviel verlangt zu fragen, wenn man ein Foto für kommerzielle Zwecke verwenden will? Also raus damit bei Instagram. O.F.

Gast  |  14. April 2018 12:03
hast du sie eigentlich vorher gefragt ob du sie ablichten darfst?

Gast  |  14. April 2018 12:15
Typisch mal wieder.. Alles umsonst aus dem Internet runterladen und weiterverwenden, und wenn sich dann jmd. berechtigt darüber aufregt plötzlich auf Persönlichkeitsrechte pochen. Das ist so verlogen...

Gast  |  14. April 2018 12:16
An Gast 12:03: Hast Du Dich voher informiert, was wann notwendig ist? Dann nenn doch mal die rechtliche Grundlage.

O.Flöter O.Flöter  |  14. April 2018 12:37
Danke 12:15. Bisher ist mir dieses Verhalten nur bei den Jüngeren Surfern vorgekommen. Da wird kopiert, Links gesetzt und fremde Portale als Werbungsplattform genutzt. Wenn sich jemand beschwert, wird zurückgebissen.
Macht Eure Fotos selbst, d.h. findet jemanden, der sich bei Wind und Wetter an den Strand stellt. Bei kommerzieller Nutzung fällt mir schon garnichts mehr ein.
Die Folge für mich ist, wie auch für viele andere schon länger: es gibt nur noch Fotos von Freunden.

Gast  |  14. April 2018 12:41
Du hast Freunde?

Gast  |  14. April 2018 12:48
Recht am eigenen Bild

Die §§ 22 ff. KUG regeln das Recht einer Person am eigenen Bild. Die Vorschriften betreffen allein die persönlichkeitsrechtlichen Interessen der fotografierten Person. Das Recht am eigenen Bild steht nicht dem Urheber, sondern nur dem Abgebildeten zu. Dieser ist ausschließlich befugt, darüber zu befinden, ob und in welcher Weise er der Öffentlichkeit im Bild vorgestellt wird (vgl. BGH NJW 2007, 1977).

Das Bildnisrecht beschränkt den durch das Urhebergesetz geschützten Fotografen bei der Anfertigung und Verwertung seiner Fotos. Fotografien dürfen gemäß § 22 KUG nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Ausnahmen finden sich in § 23 Abs. 1 KUG, wie z.B. bei Bildnissen der Zeitgeschichte oder Fotos auf denen die Personen nur als Beiwerk erscheinen. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn die fotografierte Person dafür, dass sie sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhalten hat.

rechtambild.de

Gast  |  14. April 2018 13:03
Nun ja, wenn ich mich recht erinnere, muss der Abgebildete dann aber auch eindeutig erkennbar sein. Da gäbe es dann ja gar keine Sportfotos mehr auf der Welt, wie schade. Macht ruhig alles schöne kaputt.

Gast  |  14. April 2018 13:05
Dafür sollte die Materialkombination ausreichen.

Gast  |  14. April 2018 14:13
Ist ja lächerlich.
Seit wann sind Surfer solche Spießer?
Ist doch cool sich im Netz wieder zu finden, weil sich jemand die Zeit genommen hat, um coole Bilder zu generieren, oder wenn die Fotos gefallen und verwendet werden. Ist doch Anerkennung und kein kommerzieller Schaden, oder?
Ausserdem haben die Jungs doch selber am Strand gesessen und fotografiert.
Hier wurde keiner gefragt, aber finde das auch absolut okay.
Verstehe die Problematik nicht.
Das Leben könnte so einfach sein 😉

Gast  |  14. April 2018 15:19
es geht darum das O.Flöter sich nicht an rechtliche Bestimmungen hält, indem er Bilder von Leuten veröffentlicht, diese aber einfordert wenn sich jemand ein Bild von der Seite kopiert und auf seine Instagram Seite einbaut. Ich habe grundsätzlich überhaupt gar Problem mit dem Konzept dieser Webseite, mich kotzt bloß Doppelmoral und Rosinenpickerei an.

Gast  |  14. April 2018 16:07
Immerhin tut O.F. was fürs Forum mit den Bildern. Im Gegensatz zu gewissen anderen.
Obwohl, dieses permanente Gemeckere dient ja auch der Unterhaltung, wird jedenfalls nie langweilig :-)

Gast  |  14. April 2018 17:05
Moin O.Flöter,

wir als Custorm-Team entschuldigen uns dafür, dass wir absolut nicht vorsätzlich dein Fotomaterial verwendet haben. Dies sehen wir ein und hätten dich fragen sollen. Natürlich generieren wir auch selbst Material – klar, um auch unseren Boards Aufmerksamkeit zu schenken. Diese Plattformen sahen wir bisher als gegenseitigen Austausch.

Wir lieben unseren Sport und unsere Hobby-Marke aber hatten keinerlei negative Absichten. Deine Arbeit respektieren wir sehr und laden dich gern dazu ein uns bei Instagram zu folgen. So erkennen wir dich als User und würden uns freuen dich als Absender des Fotos aufnehmen zu dürfen.

Beste Grüße,
euer Custorm-Team

Gast  |  14. April 2018 17:16
Klärt solche Anliegen doch am besten nicht öffentlich.

Gast  |  14. April 2018 20:27
hahaha

Gast  |  14. April 2018 20:29
Regelt das doch wie echte Männer mit den Fäusten am Strand. Da fehlen euch eitlen Egomanen aber wohl die Eier :-)

Gast  |  14. April 2018 21:22
Solange der (O.F.) nicht mal seinen Horzont begradigt. Würde ich von dem eh keine Bilder benutzten :) Soll er doch ein Copyright benutzen, damit es überhaupt geschützt ist...
Ansonsten lieber den Ball ganz flac/ halten, denn die eigentliche Rechtslage (siehe oben) wurde schon explizit geschildert.
Wer den Abgebildeten nicht fragt, hat auch keinen Rechtsanspruch auf eine Unterlassung...

Häng looose!

Gast  |  14. April 2018 21:49
Ist ja süß,was hier los ist....

Dann macht doch die Bilder fürs Album auf Papier und spart den Stress.

Eigentlich geht's doch um den Spaß auf dem Wasser und nicht um die darauffolgenden Beweihräucherung im Forum.

Habt Spaß!

Gast  |  14. April 2018 21:57
Weiter so Herr Flöter, vielleicht noch nen Kiter unerlaubt durchs Bild huschen lassen und die Fluglizenz hinterfragen.... Frage mich, wen man bei 3 Grad Wassertemperatur beim Ablichten in seinen Persönlichkeitsrechten verletzen kann....hast du nichts an, oder was? Schöne Lektüre für nen Samstagabend. Mehr davon! :)))))

Killefit  |  14. April 2018 23:15
Wie schön es sich doch lästern und meckern lässt, so anonym. Es ist ja wohl ein Unterschied, ob man die selbst gemachten Bilder postet, oder fremde Bilder, dazu noch zu kommerziellen Zwecken.
Außerdem ist Olli bekanntermaßen so ziemlich der einzige hier, der Personen auf seinen Bildern unkenntlich macht. Darüber machen sich vermutlich regelmäßig genau die anonymen Meckerer lustig, die jetzt meckern, dass er Bilder postet, auf denen jemand anhand seiner Materialkombi identifiziert werden könnte - GEHT‘S NOCH???

Gast  |  15. April 2018 09:02
Warum müsst ihr euch derart beschimpfen ja schon beleidigen..olli hat uns hier schon so oft aus unserem trostlosen Alltag gerissen..und Olli hat Freunde!
VG Sabrina

Gast  |  15. April 2018 09:08
Auf den Bilder hier werden eindeutig die Bildrechte aller Ninjas verletzt!

Gast  |  15. April 2018 16:43
Als surfender und fotografierender Anwalt möchte ich doch kurz die Rechtslage nachvollziehbar darstellen: Persönlichkeitsrechtliche Interessen der fotografierten Person sind nur verletzt wenn diese auch identifizierbar ist. Die Materialkombination reicht da kaum aus. Das Urheberrecht greift hingegen sofort, auch ohne dieses kenntlich zu machen.
Und nun die eigene und anonyme Meinung: Im Gegensatz zu uns Anderen äußern Herr Flöter und die "CS Crew" berechtigte Meinungen und sind sich schon lange grün während die anderen noch "meckern". Herrlich, gewonnen haben doch am Ende genau die, die an dem Tag auf dem Wasser waren!!

Gast  |  15. April 2018 21:23
Soll die Trompete doch endlich aufhören Fotos zu posten und an seinen ach so geheimen Spots einfach mal Wind und Wellen genießen!

Gast  |  15. April 2018 22:23
Hallo Herr Anwalt,
Landgericht Frankfurt am Main vom 19. Januar 2006:

Unter Bildnissen im Sinne des § 22 KUG versteht man die Darstellung einer natürlichen Person in einer für Dritte erkennbaren Weise. Zumeist ergibt
sich die Erkennbarkeit aus der
Abbildung der Gesichtszüge. Es genügt aber auch, wenn der Abgebildete – mag auch sein Gesicht kaum oder gar nicht zu erkennen sein – durch Merkmale, die sich aus dem Bild ergeben und die gerade ihm eigen sind, erkennbar ist oder seine
Person durch den beigegebenen Text oder durch de
n Zusammenhang mit früheren Veröffentlichungen erkannt werden kann.

Gast  |  15. April 2018 22:46
geht noch weiter:
Nicht notwendig ist, dass der Abgebildete tatsächlich von bestimmten Personen erkannt wurde. Das Recht am eigenen Bild ist bereits dann verletzt, wenn der Abgebildete begründeten Anlass zu der Befürchtung hat, er könnte identifiziert werden.
Nicht erforderlich ist, dass schon der flüchtige Betrachter den Abgebildeten auf dem Bild erkennen kann, es genügt die Erkennbarkeit durch einen mehr
oder minder großen Bekanntenkreis (vgl. BGH NJW 1979, 2205 – Fußballtorwart; v. Strobl-Alberg in: Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. Aufl., Kap. 7 Rz. 15). Entscheidend ist der Zweck des § 22 KUG, die
Persönlichkeit davor zu schützen, gegen ihren Willen in Gestalt der Abbildung für andere verfügbar zu werden. Der besondere Rang des Anspruchs darauf, dass die Öffentlichkeit die Eigensphäre der Persönlichkeit und ihr Bedürfnis nach Anonymität respektiert, verlangt eine Einbeziehung auch solcher Fallgestaltungen in den Schutz dieser Vorschrift (vgl. Peters/Prinz, a.a.O.).

Gast  |  15. April 2018 23:25
So Kinders, jetzt aber wirklich ab ins Bett, Ferien sind zu Ende, morgen ist wieder SCHULE !

Gast  |  16. April 2018 00:21
Puch....
Was ist hier denn los?
Da guckt man mal paar Tage hier nicht rein, und dann das.
Paragraphen etc...
Ich habe es nicht kapiert, dennoch bin ich neugierig.

Also, der Surfer von diesem Tag wurde fotografiert, hat' es hier reingestellt und dieses Bild ist von jemand anderem verwendet worden auf einer anderen Seite?

oder

Der Haupt - Surfer ist auf dem Bild wo aber noch ein anderer zu sehen ist, und dieser beschwert sich nun?


Und zum Thema Spot Name und Localism etc.:
Mal ehrlich , es ist doch schon geil, wenn man nicht alleine auf dem Wasser rumjuckelt und auch ab und an sein tollen MOVE mal dem anderen vor der Nase zeigen kann und sich stückchen besser fühlen. . .

Fröhliche Saison 2018 für alle, das wird wieder Lustig.
Und bitte mehr Frauenpower!

PS:
Eine Idee für die Redaktion:
Evtl eine Frage oder mehrere bei der AntiSpam Sicherheitsfrage stellen die mehr als vier Buchstaben hat, oder Surfhistorische Fachfragen. So filtert man vielleicht schon vorher unnötige tweets heraus, weil die Antwort zu schwer oder zu lang ist.... :--}

Gast  |  16. April 2018 17:16
Krank, nur dummes Gesabbel, Ihr solltet den
Leuten ein wenig Respekt entgegen
bringen.
Wenn ich seh , wie der ‚Vogel‘ durch die Lüfte
fliegt. Cool!
Locker, und wie hingeschissen bei den Temperaturen.
Runter vom Sofa und selber machen.

Gast  |  16. April 2018 17:30
Ich glaube da verwechselst du etwas. Den Windsurfern auf den Bildern wird, vor allem bei diesen Witterungsbedingungen, größter Respekt gezollt. Aber dem hinter der Linse fehlt es wohl an solchem, sonst würde er sein Ego wohl ein wenig zähmen können...

Gast  |  16. April 2018 19:05
Ich finde OFs Anspruch auf Urheberrecht völlig OK. Immerhin steht ihm dies zu. Aber es wird hier sehr gerne mit zweierlei Maß gemessen. Denn Beleidungen sind nicht in Ordnung und rechtlich auch eine ganz andere Nummer. Der Anstang gebietet doch das Fragen zur Verwendung der Fotos. Und wie häufig hat er ohne Zögern Bilder per Mail versandt. Mich wundert es, dass er noch postet, bei dem Niveau (und alle schön anonym, spricht für sich). Mfg Alex.

Gast  |  16. April 2018 21:05
Einen Anspruch hat er sicherlich, aber einerseits ist er nicht einmal selbst die Person auf dem Bild und andererseits erfolgte die Zweitveröffentlichung auf der Socialmedia-Seite des Boardherstellers, deren Inhaber scheinbar das Bild richtig gut fanden. Jeder andere hätte sich gefreut ..... aber dieses leidige Thema hatten wir vor geraumer Zeit schon einmal bei einem seiner Posts.
Beste Grüße Alexa

Gast  |  16. April 2018 21:44
Wir sind hier in einem Sport, der nennt sich "Windsurfen" - wir genießen die Naturkraft und ballern uns egal bei welchen Temperaturen raus. Über Fotos sind alle froh. Aber im Sinne der Surferkultur sollte man sich bei irgendwelchen Fotorechten nicht so anstellen und schnellstens die Szene verlassen, das passt da einfach nicht rein - zumindest meine Meinung

Gast  |  16. April 2018 23:15
Es könnte so einfach sein: keine Fotos ungefragt runterladen und woanders hochladen - Problem 1 gelöst. Und falls es tatsächlich Surfer geben sollte, die etwas dagegen haben, dass sie beim Windsurfen fotografiert werden - bei der Website melden und Foto entfernen lassen + den Kontakt zum Fotografen geben lassen, damit der weis wen er nicht mehr ablichten soll. Easy.

Mich kann jeder fotografieren, außer mir platzt gerade der Anzug. Mit vermurkstem Sprung, Sturz, o.ä. könnte ja jemand ein Problem haben --> besser nicht posten, wenn es unbekannte Surfers sind. Aber sonst - hey, so was von egal......

Gast  |  17. April 2018 08:41
Wer sich anstellt, wenn jemand seinen Sturz sieht ist aber wohl auch falsch beim Windsurfen. Stürzen gehört ja wohl dazu, wenn man was Neues ausprobiert.

Bei uns hat früher der den Tagespreis bekommen, der den härtesten Wipeout hingelegt hat...

Gast  |  17. April 2018 13:37
Wow.
Interessant.
Finde auch das surfen ist eine eigene Kultur und Welt.
Ne Familie, egal an welchen Stränden, oder Foren oder soziale Medien der Welt.
Hey und wir haben hier doch alle unseren Spaß dran..

Wobei.
Wipeout klingt teuer.

Gast  |  17. April 2018 14:53
Hoffentlich hat die Winterdepression, so einiger hier, bald ein Ende.

Gast  |  18. April 2018 10:55
Mir hing mal wegen kaputten neos nen ei raus, wär schön dafür mal den Ruhm zu ernten... 😉
Kategorie : W ei peout...

Gast  |  18. April 2018 16:07
gut zu wissen....erzähl mal mehr von zuhause

Gast  |  18. April 2018 16:23
vorne oder hinten?

Gast  |  18. April 2018 18:59
.

Gast  |  20. April 2018 22:03
Wie wäre es mal mit was drunter 😄

Gast  |  20. April 2018 23:02
Kinners,kommt mal klar !
Danke !

Gast  |  3. Mai 2018 09:05
Moin,
man kann ja unterschiedlicher Meinung sein aber muss man sich dann immer gleich so beschimpfen und verbal auf die Fresse hauen?
Ich bin ernsthaft entsetzt und frage mich, was euch treibt, so respektlos und zynisch miteinander umzugehen?
Vielleicht bin ich einfach nur zu naiv, wenn ich im Glauben bin, das die Verrohung der Gesellschaft an den Surfern vorbeigeht.
Da die Nordsee in diesem Jahr längst nicht so gut belüftet ist wie die Ostsee, war ich am Montag erst das zweite Mal in diesem Jahr in der Welle. Mich macht das glücklich und mit diesem Glücksgefühl würde ich niemals auf die Idee kommen, aufgrund von ein paar Fotos so negativ abzugehen.
Es gibt wesentlich schlimmere Sachen auf dieser Welt für die es sich lohnen würde aufzubegehren!

Grüße an alle die Spaß am Leben haben und an die, die den Spaß am Leben erst wieder finden müssen.
Markus



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 12. April 2018?


12.04.2018 -
12.04.2018 -
12.04.2018 -
12.04.2018 -
12.04.2018 -
12.04.2018 -
12.04.2018 -