Werben auf DAILY DOSE
 Laird Hamilton ::: Teahupoo
Teahupoo
17. August 2000 - Laird reitet die legendäre Welle von Teahupoo.
Wie könnte es sich im gelebten Märchen des Laird Hamilton anders ergeben. Er heiratete das Topmodel Gabrielle Reece, die nebenbei amerikanische Meisterin im Beachvolleyball ist. Seine Frau lernte er bei den Dreharbeiten zur Fernsehserie "The Extremist" kennen. Hatten wir schon erwähnt, das Laird Fernsehshows moderiert, modelt und auf den Covers von Vogue, Life, GQ zu sehen war? Wen wundert es da noch, daß Laird als Stuntman für den Film "Waterworld" arbeitete.

Der 17. August 2000 wird für immer Surfgeschichte schreiben. An diesem Tag überschritt Laird wieder die Grenzen des bis dahin Möglichen und surfte die Welle von Teahupoo auf Tahiti.
Duck Dive
Duck Dive. In Teahupoo wäre das bei 50 cm Wassertiefe nicht möglich gewesen.

Bei Bedingungen, die bisher als unbeherrschbar, als nicht surfbar galten. Teahupoo ist eine der urgewaltigsten Wellen der Erde. Nicht nur wegen ihrer Höhe, sondern vor allem wegen ihrer fast quadratischen Form und der Geschwindigkeit ihrer Drehbewegung. Sie bricht auf einem Korallenriff, das höher liegt als der Strand. Die Wellenlippe ist unglaublich dick.

next page [>>]
Werben auf DAILY DOSE