Neuer Multivan
Der Multivan ändert sein Gesicht. Mit der Keilform der Front will VW eine bessere Aerodynamik erreichen. Gleichzeitig wird der Multivan laut Volkswagen flacher.

Neuer VW Multivan (T7)

Mehr Van als Kastenwagen?

Viele Windsurfer mögen die Kastenwagen von VW. In der Produktpalette des Konzerns deuten sich jetzt aber Änderungen an, die sicher nicht jedem Fan der T-Linie schmecken werden. Beim neuen Multivan wird das Attribut "Van" in Zukunft stärker betont. Das Fahrzeug bekommt eine stärker angewinkelter Windschutzscheibe sowie einen längerem Vorbau und wird laut Volkswagen flacher. Diese Outline nimmt Anleihen am Sharan oder dem ID. Buzz. Diese Vorgehensweise wirkt sich natürlich auch auf den Innenraum aus. Als Plattform wird der vom PKW-Bau bekannte Modulare Querbaukasten genutzt.

Abseits vom neuen Multivan gibt es in der Nutzfahrzeugsparte für zukünftige Kastenwagen-Modelle eine Kooperation von Volkswagen und Ford. Hier häufen sich Hinweise darauf, dass der neue Kastenwagen von Volkswagen auf dem zukünftigen Ford Transit Custom beruhen wird, der sich auch heute schon als sehr gute Basis für Camping-Ausbauten empfiehlt. Zudem ist der Ford Transit Custom (momentan) im Verkaufspreis nach Rabatten oft erheblich günstiger als seine Kollegen von Volkswagen.

Es wird sicher spannend zu sehen sein, wie der zukünftige Volkswagen Transporter aus der Entwicklung von Ford bei den hartgesottenen Volkswagen Fans ankommen wird und wie dann die Preisgestaltung beider Konzerne aussehen wird. Gleichzeitig wird auch Ford im Gegenzug Entwicklungen von Volkswagen nutzen. Dies ist anscheinend beim Nachfolger des Caddy bzw. dem Ford Transit Connect geplant. Zu diesen reinen Nutzfahrzeugen gibt es noch kein Bildmaterial.

05.05.2021 © DAILY DOSE  |  Text: Christian Tillmanns  |  Fotos/Grafiken: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Neuer Multivan
Der neue VW Multivan wird flacher aber auch windschnittiger und breiter.