15. Januar 2023 - Ahrenshoop

15. Januar 2023

Ahrenshoop

Die Coallakers haben einen Tagestrip gewagt und wurden, wenn auch nicht unbedingt mit perfekten Bedingungen, belohnt. 5:30uhr rollte die Caravane von Leipzig Richtung Ahrenshoop. Nach intensiver Gepäckkontrolle wurde 11:30uhr aufgeriggt. 5h später und gefühlten 10x umriggen waren alle sichtlich im Eimer und die Caravane rollte mit einem fettem Grinsen im Gesicht wieder Richtung Süden.

Surfer: Coallakers
Fotos: Robert (rotpix)

17.01.2023 © RoToX (13 Uploads)  |  44 Kommentare  |  9 Fotos  |  Weltkarte

15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop
15. Januar 2023 - Ahrenshoop

44 Kommentare

RoToX  |  17. Januar 2023 09:07
... Ach und die Lina schaute auch mal vorbei

Gast  |  17. Januar 2023 09:11
Der Kabelsalat im Cockpit ist nun wirklich nicht TÜV-konform. Ansonsten: Sonne + Wind + Wellen = gut gescored

Gast  |  17. Januar 2023 09:38
Sehr gut Männer, der Sport lebt!
Viele Grüße und viel Spaß weiterhin.
Keep the fire burning

Gast  |  17. Januar 2023 09:39
Polizist: Mist, die gehen Surfen und ich muss ackern:-)

Gast  |  17. Januar 2023 09:53
Polizei kontrolliert die Vollständigkeit der Ausrüstung: Winter-Neo, Handschuhe, Boots, Mastfuß, Finnen, Verlängerung, Mast, Gabel, Board und ganz viel VORFREUDE: CHECKED!
Schöne Bilder und was sind schon "perfekte Bedingungen"?! Eigentlich doch genau die, die einfach Spaß machen und einen grinsend vom Wasser kommen lassen! Surf on.

Gast  |  17. Januar 2023 10:09
So geil mit der Polizeikontrolle
Was für ein Tag!!!!! Let's rip!

Ich freue mich schon auf den nächsten Sturm!

Gast  |  17. Januar 2023 10:13
Sehr gut, geiler CO2-Footprint für einen einzige Session !

Gast  |  17. Januar 2023 10:33
CO2 -> forum.dailydose.de/showthread.php?9914

Gast  |  17. Januar 2023 11:23
War die Kontrolle auf Autobahn durch BAG oder Routine-Verkehrskontrolle?

Oder evtl sogar Kontrolle bei Einreise Sachsen, ob ihr etwaige Wingsportgeräte einführt?

Aber schön das ihr einen Netten Surfday hattet!
Stay Wet!

Gast  |  17. Januar 2023 12:09
Super Bilder und tolle Action. Sagt mal, was ist das für ein Board auf Bild 7. Sieht aus wie das Stone, aber in schwarz? Liegt das an der Belichtung oder ist das ein Proto o.ä.?

Gast  |  17. Januar 2023 13:25
@Gast 10:13

Fahrgemeinschaft ( 7 Dudes & 1 Hund ) und Dieselfahrzeug. CO2-neutraler geht nicht.

Gast  |  17. Januar 2023 13:37
Also ich kenne bei der Polizei nur eine 'Gebäckkontrolle' , alles mit Schoko ist i.O. ;-)

Gast  |  17. Januar 2023 14:05
Ja ist das stone, sieht nur durch die Bearbeitung etwas dunkler aus.

Kontrolle war auf der B105... Man vermutete anscheinend eine Ausreisewelle, zumindest kam uns das in den Sinn als wir die Anzahl der herumstehenden Einsatzfahrzeuge inkl. Besatzung sah...Der CO2 food print war definitiv sinnfreier als unsere Fahrgemeinschaft

Gast  |  17. Januar 2023 14:28
Ich hatte auch mal so eine Kontrolle auf der 105.. Gibts wohl öfter. Bei mir wars in Rövershagen nahe dem Bhf.

Gast  |  17. Januar 2023 14:46
Exakt dort standen sie wieder....

Gast  |  17. Januar 2023 15:40
@Gast 13:37
Für die "Gebäckkontrolle" ist die "Back" zuständig! :))

Goile Bilder, Gruß aus SH

Gast  |  17. Januar 2023 18:36
Hört auf mit diesem CO2-Quatsch! Nehmt euch eure Freiheit nicht gegenseitig! Habt Spaß und lebt! Hört auf euer Gefühl und lauft nicht durch ständige Manipulation eingetrichterten Ideen nach!

Steht zu euch und eurem Sport und eurem Lebensstil!

Gast  |  17. Januar 2023 19:32
@Gast / 17. Januar 2023 18:36

Genau, seid dumm und hedonistisch.
Versucht allen, die auch nur im Ansatz darüber nachdenken, ihr Verhalten zu reflektieren - den Mund zu verbieten. Und macht einfach immer so weiter, ihr seid die wichigsten - steht zu eurer Dummheit.

Ironie aus.....

Gast  |  17. Januar 2023 20:10
Alleine fahren doof, Fahrgemeinschaft auch doof, zuhause rumsitzen und sinnlos heizen doof, atmen doof, pupsen doof, Wetter zu warm, zu kalt, zu nass, zu trocken, Diesel doof, Otto doof, E-Auto zu teuer und wirklich doof.....es wird nicht enden, ständig kommt ein selbsternannter Experte um die Ecke und schreibt uns bitte, was und wie wir zu denken haben.

Ich fahre Diesel aus Überzeugung und weil's einfach ne geile Technologie ist und ich lebe mein Hobby, kleb dich irgendwo fest von mir aus, du wirst mich nicht daran hindern und belies dich, dann bist du kompetent und kannst argumentieren!

Gast  |  17. Januar 2023 20:13
....dafür sammle ich Müll vom Strand.....nur Mal so, dass wir drüber sprechen......ich kann reflektieren, auch wenn ich Diesel fahre. Mach dich schlau, das hilft!

Gast  |  17. Januar 2023 20:20
Das hat gerade eben überhaupt nichts mit Dummheit, sondern mit gesundem Menschenverstand zu tun. Ich bitte darum solche Beleidigungen hier zu unterlassen.

Ich maße mir nicht an, mit Sicherheit zu behaupten, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt, der sich dadurch noch verstärkt, wenn ich mit dem Auto zum Surfen fahre. In einem so komplexen System wie der Atmosphäre der Erde spielen so viele Faktoren eine Rolle, zumal die Sonnenaktivitäten in Bezug auf Sonnenflecken, etc. zu wenig in Betracht gezogen werden. Darum geht es letztendlich auch überhaupt nicht. Denn es wird kein Ende der Menschheit durch Klimakatastrophen geben. Keine Angst bitte.

Ich weiß, dass unpopuläre Meinungen in Deutschland klein gemacht, in die rechte Ecke usw. gedrängt werden.

Das Narrativ des Klimawandels oder noch schlimmer der Klimakrise ist jedoch nur ein weiterer Baustein in Richtung Einschränkung von Freiheiten, Bevormundung, Zerstörung des Naturraumes (Windparks und Offshorewindparks mit ungeahnten Konsquenzen, statt Nutzung vorhandener Atomkraftwerke).

Wenn Fortschritt Rückschritt ist und der Bürger durch verfehlte Außenpolitik im Sinne des großen Bruders USA von der Regierung auch noch dazu angehalten wird, weniger zu heizen, etc. dann stimmt das doch zumindest nachdenklich.

Und wer das aus seinem bequemen Sessel, Netflix schauend und durch Social Media scrollend, nicht wahrhaben möchte, der sollte verdammt nochmal anfangen nachzudenken. (Ok, oder sich schlau fühlen, weil man das Wort "hedonistisch" verwendet.)
Doch frei und unabhängig denken, können scheinbar immer weniger Leute.

Also: weiter grün wählen, E-Auto kaufen, über andere schimpfen, die einfach leben wollen, sich durch Slogans zu profilieren statt wirklich tätig zu werden .

Es ist einfach populäre Meinungen zu vertreten, die jeden Tag bewusst und unbewusst aufgenommen werden. Es ist unbequem, zu hinterfragen, mit Herz zu handeln, moralisch gut und aufrichtig sich selbst gegenüber zu sein.





Gast  |  17. Januar 2023 20:23
Ich verbiete dir im Übrigen nicht das Reden, aber ein Gegenvorschlag von deiner Seite, wie man es besser machen könnte, wäre eine tolle Möglichkeit in einen klimagerechten Dialog zu treten, aber das hat hier wenig zu suchen.

Gast  |  17. Januar 2023 20:37
Oje, wieso geht die Diskussion hier bei DD so oft in Richtung Verschwörungserzählung? Sonnenflecken? Das lenkt von der tatsächlichen und recht einfachen Problematik ab: das Klima heizt sich durch erhöhten CO2 Gehalt auf. Sonnenaktivität etc werden von den Klimamodellen schon berücksichtigt!
Wird spannend, wenn der Pazifik in eine El Nino Phase zurückschwingt und wir die volle Breitseite der Erwärmung abbekommen. Könnte nämlich gut sein, dass La Nina in den letzten Jahren das Ganze abgebremst habe (kühles Tiefenwasser gelangt an die Oberfläche und kühlt den Pazifik und damit globale Temperaturen, bei El Nino dreht es sich um.

Gast  |  17. Januar 2023 20:51
Was denn besser machen? Die Jungs haben alles genau richtig gemacht! Sie sind gemeinsam mit anderen Menschen, vielleicht sind es sogar echte Freunde, einer sportlichen Aktivität nachgegangen und das hat ihnen vielleicht Energie für die ganze Arbeitswoche gegeben. Etwas Besseres für die seelische und körperliche Gesundheit gibt es nicht.

Was den menschengemachten Klimawandel im Zeitalter des Anthropozän
betrifft, so schlage ich Folgendes vor, sozusagen als Gegenvorschlag zur links-grünen Norm:

Das Konzept nicht länger als Reizthema nutzen, um zu spalten, Freiheiten einzuschränken, Missgunst und Hass zu verbreiten oder Andere anzufeinden, sondern zu forschen, zu entwicklen, in seinem Bereich Exzellenz zu entwickeln, in seinem Job gut zu sein - und wenn das im Bereich der unabhängigen Klimaforschung/ Entwicklung "klimaschonender, nachhaltiger" Technologien ist, umso besser. Also konkret handeln, statt verbal zu attackieren. Bitte verstehe das.

Und dann: einfach leben, gut sein, Gutes tun, umweltfreundlich leben (d.h. aber nicht automatisch auf normale und solide, althergebrachte Errungenschaften wie z.B. den Diesel zu verzichten), nicht alles schlecht reden, was in langer Tradition gewachsen ist...

Gast  |  17. Januar 2023 20:55
"Wird spannend, wenn der Pazifik in eine El Nino Phase zurückschwingt und wir die volle Breitseite der Erwärmung abbekommen."

Warnen, verbieten, Angst machen, einschränken, enteignen - auf der Grundlage von bloßen Annahmen!

Gegenläufige Meinungen labeln: "Verschwörungstheoretiker".

Auch dumme Menschen können sich solche Wörter merken und sie verwenden. Doch zu merken, wie beleidigend so ein Ausdruck jemandem gegenüber ist, der sich Gedanken gemacht hat, wahre Empathie zu zeigen, das können immer weniger Menschen.

Gast  |  17. Januar 2023 21:01
Hallo Gast 20:51 ich bin auf deiner Seite.
Wer von Klimagerechtigkeit spricht, sollte jedoch wissen, was darunter zu verstehen ist. Das schließt ein, dass man eine gewisse Empathie für Menschen entwickelt, die ihr Hobby frönen und mit alltagsgebräuchlichen Vehiclen dort hinfahren, gleichzeitig jedoch zutrauen, gutes für unseren Planeten zu leisten. Der Dieselfahrer ist ja nicht pauschal eine Umweltsau, genauso wenig wie meine Oma.
Wer von Klimagerechtigkeit spricht, sollte darüber nachdenken, wie gewisse Dinge in Zukunft verbessert werden können, ohne die Menschen dahinter abzuhängen.
Das ständige wiederholen einer Diagnose macht auch keinen Menschen gesund, you know?! :)
Aber das nimmt hier eine Dynamik an, das wird mir zu heiß.

Gut, dass sie uns unsere Außenborder noch nicht verboten haben :)))

...und, ich wiederhole noch, diese Diskussion gehört in ein anderes Forum, was mein Vorredner bereits richtig aufgezeigt hat.

Habt euch lieb und gute Nacht!

Gast  |  17. Januar 2023 21:03
Die Jungs haben alles richtig gemacht. 7 Menschen die nur einen Parkplatz brauchen und dann gute Action auf dem Wasser machen, sind in meiner Heimat gern gesehen. Tausend mal besser als die Typen mit ihren rollenden Häusern, die alleine Platz und Ressourcen für 5 beanspruchen.

Gast  |  17. Januar 2023 21:34
.....und genauso wie alles andere auch, ist dieses ein Entwicklungsprozess, der eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Diese Zeit beinhaltet die Entwicklung von Ideen, das Ausprobieren dieser (try and Error), die kritische Auseinandersetzung mit den Ergebnissen, das Anwenden und das Akzeptieren bzw. das anbieten adäquater Alternativen.

Diesen Prozess mit der Brechstange umzusetzen, das wäre töricht.

Das Gegenargument "Zeit" mag richtig erscheinen, hilft aber nicht bei einer sorgfältigen, interessenkonformen und klimagerechten Debatte, um zukünftige Technologien. Da hätte man "früher aufstehen müssen!"

Der Prozess lässt sich auch nur unwesentlich beschleunigen, durch Panikmache und wilde Spekulationen über die Zukunft unseres Planeten.

Immer dran denken, "alle wollen zurück in die Steinzeit aber niemand geht zufuß"

Unsere Welt ist zu komplex als das sie von heute auf morgen völlig umgekrempelt werden könnte. Das sollte eigentlich jedem einleuchten, der im Übrigen auch Teil unserer heutigen Entwicklung ist und sich entsprechend nicht als "der Saubermann" bezeichnen dürfte.

Also, führt diese Debatte sachlich und mit Verstand, damit kriegen wir die Kurve!




Gast  |  17. Januar 2023 22:59
An: Gast | 17. Januar 2023 10:13

Wie kommst Du denn zum Strand?

Gast  |  17. Januar 2023 23:07
Puch, das geht hier ja wieder ab....

Fazit: Schöne Bilder, coole Aktion mit guten Memories. Und wenn die 7 Leute am frühen morgen auch noch die Heizung zu hause gedrosselt und spät abends wieder angedreht haben ( was ja auch möglich ist ) , war der Trip bestimmt kein Griff ins Klo.

Zu den rollenden Häusern: Was ist, wenn diese Leute kein anderes Wohnmedium besitzen sondern nur dieses rollende Haus?
Wäre ja auch in Betracht zu ziehen.

Es geht immer mehr in die Anti-Diversität.
Bald dürfen nur noch Fotos vom Heimspot hochgeladen werden, und keine mehr aus Kapstatt oder Medano, es sei denn es sind Einheimische die dort leben. Nur noch lokale Surfmarken gekauft und genutzt.

Die Liste ist lang.

Weiter so mit den Pics! War erfrischend.

PS: Mein Post hat ca 16 g CO2 ausgestoßen
( weil er relativ lang war )

Im Vergleich: Der CO2 Fußabdruck einer einfachen Email:
Ausstoß CO2 ca 5 g
Mit paar Anhängen und Bildern= bis zu 60 g

Oha :-(

Gast  |  17. Januar 2023 23:38
Unsere co2 Freunde :-)) heizen natürlich nicht mit Gas, Öl oder Kohle , sondern holzen lieber die Bäume ab und verbrennen es CO2 und feinstaubfrei neutral in ihrem Ofen. Bestellen im Bioladen , der bestimmt mit dem Fahrrad beliefert wird. Sie fahren mit dem E- Fahrrad , was durch Zauberhand ,nach der online Bestellung, vor der Tür steht.Bestellen Ihre Zeitung online, die dann mit dem Motorroller ausgetragen wird. Haben auf ihrem E Auto einem Atomkraft NEIN DANKE Aufkleber weil der Strom bei ihnen nicht aus dem Atomkraftwerk sondern aus der Steckdose kommt.

Höre ich da eine kleine Doppelmoral :-)))

Warum reagiert Ihr so, lasst Sie doch mit dem Finger auf euch zeigen! Sie sind nur neidisch auf euch ;-)

Gast  |  18. Januar 2023 05:15
Schöne Action, nur leider viel zu kalt!
Deshalb gehts auch wieder nach Medano
Da lässt es sich aushalten, keine Grünen da!

Gast  |  18. Januar 2023 06:45
Bekannt? Potenzielle CO2 Kreisläufe der Zukunft: CO2 + H2 (Wasserstoff) = Methan. CO2 + H2 + Katalisator = Methanol. Antriebe in x Jahren: Heizen zum Spot mit CO2 Anteil, der vorher eingefangen wurde.

Gast  |  18. Januar 2023 06:56
Wenn erstmal die Pole abgeschmolzen sind, wird es ohne den Golfstrom eh wieder kälter bei uns. Bis dahin müssen wir es ausnutzen.

PS: mit Golfstrom ist kein E Auto gemeint. :p

Gast  |  18. Januar 2023 08:15
Ab kommentar 10 runtergesrolt .geile Bilder war ne Fette Session.

Gast  |  18. Januar 2023 10:27
Brauchen unsere Bäume und Pflanzen nicht co2 um zu existieren , um es dann mit Wasser in Sauerstoff umzuwandeln? Stichwort : Fotosynthese

Coole Bilder

Gast  |  18. Januar 2023 12:44
@10.27

Endlich spricht mal einer wahre Worte!!!

Gast  |  18. Januar 2023 14:24
Ich bin für sämtliche Verbote inkl. Surfen! Dann gibt's auch keine CO² Diskussionen mehr und noch mehr dämliche Kommentare!!!

Geile Action Youngs and welcome to each time!!!

strasser woife  |  18. Januar 2023 16:54
Ich sehe hier nur schöne Bilder,Leidenschaft,Spaß und das Bierchen schmeckt da auch bei Kälte..viele würden da eine Erkältung bekommen und mehr!

VG vom Chiemsee

Woife

Gast  |  18. Januar 2023 21:41
Bis einer heult...!

Gast  |  19. Januar 2023 00:39
Ich habe da noch was....
Ein Milliardär verursacht soviel CO2 wie eine Million Menschen.

Gast  |  19. Januar 2023 21:49
Ich habe auf dem Darss noch keinen Surfer gesehen der in seinem Hymer wohnt. Sind meistens reiche Sprackos aus den Metropolen der Republik. Zum Surfen lieber das Womo als dem Q7. Da kann ich noch gemütlich duschen und versaue nicht das Leder.

Gast  |  20. Januar 2023 04:42
Da spricht der typische Deutsche! Neidisch mit dem Finger auf andere zeigen und darauf achten woher er kommt und was er macht.



Gast  |  20. Januar 2023 09:13
Leute, Surfer im Einsatz, sofort Durchwinken, aufm Wasser ist Frieden schaffen ohne Waffen. Das Ergebnis: Tolle Bilder



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 15. Januar 2023?


15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -
15.01.2023 -

Fotos aus dieser Region

Uploads im Umkreis von 2 Kilometern


14.12.2017 - Ahrenshoop
26.11.2017 - Fischland-Darß
25.08.2010 - Ahrenshoop Nord
16.07.2012 - Ahrenshoop
30.08.2010 - Ahrenshoop
06.06.2011 - Ahrenshoop
25.07.2009 - Ahrenshoop
14.09.2017 - Fischland-Darß
14.09.2017 - Fischland-Darß
16.09.2010 - Ahrenshoop
30.06.2020 - Ahrenshoop
30.06.2020 - Ahrenshoop


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Ahrenshoop (0.1 km)
Wustrow (6.7 km)
Fischland-Darß - Prerow (10.5 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Surfschule: Surf & Kite Club (Zingst: 18.3 km)