28.09.2017 - Rügen

28.09.2017

Rügen

Es gab sicher bessere Spots, aber da ich gerne ausgiebig frühstücke musste der Spot nah am Hotel liegen. Völlig überfressen ging es auf die Fähre und nach ca. 20 Minuten standen wir am Steilufer. Die "Lügenbäume" wurden ihrem Namen gerecht und erzählten was von 4.2 vielleicht 4.7er Segel. Der Weg zum Strand über die Stahlleiter war etwas anstrengend aber notwendig, um zu erkennen, dass der Luvstau eher ein 5er Segel bedingte (5.6 wäre auch gut gewesen). Ausgiebige Erfahrung am ZEDANO zahlten sich nun aus, um bei fast auflandigem Wind und üppiger Welle raus zu kommen. In der 2. Brandungsrinne Speed aufnehmen und möglichst mitnehmen. Allerdings brachte das Rausdümpeln bei z.T. hohen Wellen auch Spass. Draußen ausreichend Wind und schöne Wellen, reinfahren ein Spaß. Gegen 12:00 Uhr gingen auch die Kiter vom Wasser.
Zur Frage des vorherigen Posts:
Alles freiwillig und umsonst (wer macht denn sowas?). So häufig surfen kann ermöglicht werden durch: Schule, Studium, Nachbildung alles hinwerfen und selbständig tätig werden. Hilfreich sind langfristige Projekte ohne Termine. Aber Aquise, Risiko, Rente, Krankheit, Ausfall, kranke Mitarbeiter etc. gehören auch dazu. Und nicht zu letzt ein bischen Egoismus.

28.09.2017 © O.Flöter (884 Uploads)  |  8 Kommentare  |  5 Fotos  |  Weltkarte

28.09.2017 - Rügen
28.09.2017 - Rügen
28.09.2017 - Rügen
28.09.2017 - Rügen

8 Kommentare

Gast  |  29.09.2017 08:01:09
Weiter so mit deinen Postts, lass dich nicht abbringen. Aber diesmal fehlt die Ortsangabe. Wo auf Rügen ist denn das genau?

Gast  |  29.09.2017 08:10:33
Olli, keep on surfing, posting and rocking!

Gast  |  29.09.2017 09:41:43
Auf der Karte ist die Schaabe markiert

Gast  |  29.09.2017 11:07:43
wo ist das Problem? hat doch keiner was gesagt.

Gast  |  29.09.2017 23:07:46
Sehr schöne Bilder! Und schön, dass du auch vom Arbeiten schreibst. Ich bewundere auch immer total wie du es schaffst so oft aufs Wasser zu kommen.
Ich bin jetzt kurz nach dem Studium erst mal ganz froh einen Job zu haben. Aber langfristig brauche ich für die schönste Sucht der Welt auch iwas ziemlich flexibles.
In der IT-Branche dürfte das theoretisch kein Problem sein. Aber wenn man sich so umguckt scheinen selbst hier flexible Arbeitszeitmodelle nicht so super verbreteitet zu sein. Vermutlich kommt man auch hier nicht wirklich um die Selbstständigkeit herum.
Eigentlich bräuchte man mal einen von Surfer zu Surfer Lebensorganisations-Austausch. Ich finde es schade, dass es so schwer ist nach zu vollziehen wie andere Surfer Familie, Arbeit und Surfen unter einen Hut bringen. Ich glaube wir könnten da alle viel voneinander lernen, wenn jeder mal seine Konzepte und Lebensweisen vorstellen würde :)
Olli darf ich mal fragen in welcher Branche du dich so bewegst?

Gast  |  29.09.2017 23:48:33
Mit Familie ist es ganz einfach.
Man fährt halt nur einmal im Jahr zum Surfen und nimmt da einfach einen Tag wo alles passt.
AUSBEUTE 100%

Gast  |  30.09.2017 08:34:21
Herr Flöter, schöne Bilder... interessant das ihre Posts des öfteren kontrovers diskutiert werden. Anhand des wirklich qualifizierten Meinungsverlauf des letzten Eintrags kann man nachvollziehen das sie zur Meinungsbildung beitragen und ein offenes Plenum zum gedanklichen Austausch schaffen, einem wichtigen Aspekt der politischen Bildung. Die Datenschutzsoftware die die Gesichter nun unkenntlich macht finde ich ebenfalls sehr interessant. Vielleicht noch Punkte hinein, dann hat man Smileys... :)
Beste Grüße Tobsen

O.Flöter O.Flöter  |  01.10.2017 12:02:47
Meine Branche: sinnentleerte Gebäudedienstleistung. In erster Linie Reinigung und Garten sowie spezielle Reparaturen. Für alle mit dickem Fell, die herablassende und arrogante Behandlung ignorieren können. Gerade Jüngere denken ausgeprägt hierarchisch "putz du mal lieber weiter".
Aber immer noch besser als europaweit Baustellen zu "besuchen". Spätestens nach der Aussicht 4 Monate im Sommer in der Nähe von Köln zu arbeiten war bei mir Schluss (900km nach Klitm.!)



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu

Uploads vom selben Surftag

Wie war's woanders am 28.09.2017?


28.09.2017 -
28.09.2017 -
28.09.2017 -


Spotguide

Windsurfspots in der Nähe

Ummanz - Suhrendorf (24.5 km)



Brancheneinträge

Adressen in der Umgebung

Unterkunft: Ummaii Surfhostel (Suhrendorf: 23.5 km)
Surfshop: Windsurfing-Rügen & Kite-Island (Suhrendorf: 24.5 km)
Surfschule: Windsurfing-Rügen & Kite-Island (Suhrendorf: 24.5 km)