PWA World Cup Sylt 2017
Marco Lang - zwei Finalsiege in zwei Rennrunden

PWA World Cup Sylt 2017 - Update 3

Lang vor Langer

1. Oktober 2017 - Sonne und leichter Wind aus Süd lieferte am Sonntag den Rahmen für zwei Slalomraces vor Westerland. Bei Windgeschwindigkeiten zwischen 7 und 17 Knoten sicherte sich der Österreicher Marco Lang die Führung in der Slalom-Gesamtwertung des Sylter World Cups.

Vincent Langer schlug sich ebenfalls bestens, beendete am Sonntag die beiden Rennrunden auf Rang zwei und vier und ist somit Gesamtzweiter nach dem dritten Tag des Events. Der Brite Ross Williams belegt Rang drei.
PWA World Cup Sylt 2017
Marco Lang
Der amtierende Deutsche Meister war von der ersten Runde an hellwach beim Start und erreichte mit zwei Siegen, einem dritten und einem vierten Platz in den Vorläufen souverän das Finale der ersten Wettfahrt. Hier musste er sich nur dem Linzer Marco Lang geschlagen geben.

Auch in der zweiten Elimination stieß der schnelle Kieler in den Endlauf vor und belegte hier einen hervorragenden vierten Platz. Dort gewann erneut Marco Lang, der die Gesamtwertung damit knapp vor Vincent Langer anführt.
Anzeige
PWA World Cup Sylt 2017
Vincent Langer
„Ich bin total happy mit diesem Ergebnis und hätte nie gedacht, dass es in diesem absoluten Weltklassefeld so gut klappt. Schließlich ist der Mercedes-Benz World Cup Sylt der einzige Event der PWA World Tour, an dem ich teilnehme. Die Bedingungen waren sehr schwierig, weil die Wellen im Laufe des Tages immer höher wurden. Ich habe bei jedem Start viel riskiert und das hat sich ausgezahlt“, freute sich Vincent Langer nach seinem Auftritt.
PWA World Cup Sylt 2017
Lang und Langer
Auch die anderen deutschen Starter zeigten, dass sie mit den schnellsten Windsurfern der Welt mithalten können. Der Flensburger Gunnar Asmussen liegt im Gesamtklassement auf Rang zwölf, der Deutsch-Italiener Malte Reuscher von der Insel Elba belegt Platz 13 und Sebastian Kördel aus Radolfzell ist aktuell 17ter.
PWA World Cup Sylt 2017
Das ganze North Team ist happy
Am Montag werden 6 Beaufort aus Westsüdwest erwartet, es sieht damit alles nach einem Start der Disziplin Wave aus. Der dreimalige Weltmeister Philip Köster, der auf Sylt die besten Chancen auf seinen vierten WM-Titelgewinn hat, wird gleich im ersten Heat an den Start gehen. Wie der Tag verläuft, erfahrt ihr im nächsten Tagesreport aus Westerland.
PWA World Cup Sylt 2017
Gunnar Asmussen
Slalom Gesamtwertung nach 2 Eliminations
1. Marco Lang
2. Vincent Langer
3. Ross Williams
4. Arnon Dagan
5. Pascal Toselli
6. Jordy Vonk
7. Cedric Bordes
8. Julien Quentel
9. Enrico Marotti
10. Antoine Albeau
...
12. Gunnar Asmussen
13. Malte Reuscher
17. Sebastian Kördel
39. Michele Becker
57. Leon Delle
59. Adrian Beholz
60. Björn Dankers
60. Christopher Bünger
60. Oliver-Tom Schliemann
60. Lars Paustian
PWA World Cup Sylt 2017
Gunnar Asmussen liegt auf Position 12
PWA World Cup Sylt 2017
Der Brandenburger Strand aus der Luft
PWA World Cup Sylt 2017
Beachfront Westerland
PWA World Cup Sylt 2017
Im Tagesverlauf wurde es zunehmend welliger
PWA World Cup Sylt 2017
Lars Paustian
PWA World Cup Sylt 2017
Marco Lang kämpft an der Halsentonne
PWA World Cup Sylt 2017
Marco Lang
PWA World Cup Sylt 2017
Feierabend in Westerland
<< Update 2
Update 4 >>