26. März 2022 - Elbe

26. März 2022

Elbe

Erstaunliche Bedingungen direkt vor der Haustür. Gestern stimmte die Vorhersage nicht so ganz und man musste bei WSW und böigen 16 kn Windsurfen. Heute passte die Vorhersage auch nicht. Was nicht weiter schlimm war, da es soviel besser war. Öliges, allerdings leicht schwabbeliges Wasser, mit max. 1.8m Welle, die z.T. sehr lang lief. Die Temperaturen sind gut zu ertragen. Um die Ökobilanz zu verbessern bleiben wir noch zwei Tage, um den Wind mitzunehmen. Wir könnten zwar mit dem Fahrrad nach Hause fahren, aber man weiß heutzutage nie, was daran falsch sein könnte. Schwarze Mäntel, japanische Schaltung, amerikanische Schuhe, aber auch meine Lederhose passt nicht nach Hamburg. Was für ein Dilemma.

26.03.2022 © O.Flöter (788 Uploads)  |  27 Kommentare  |  9 Fotos

26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe
26. März 2022 - Elbe

27 Kommentare

Gast  |  26. März 2022 22:22
Das ist doch einfach: irgendwas ist immer falsch heutzutage.
nichts gepostet, nichts falsch gemacht!

Gast  |  26. März 2022 22:26
Also: mit dem Fahrrad fahren erzeugt durch die Abnutzung der Reifen bestimmt Feinstaub. Tu es nicht.

Gast  |  26. März 2022 23:02
Sehr witzig!1!!

Gast  |  26. März 2022 23:57
Ich sehe da vorbildlich regionale stabile lang haltende Spielgeräte!
Wenn meine ewig haltenden Simmer mal im Eimer sind, ziehe ich auf jedenfall nach. Das gibt dann 3000 frei Kilometer

Gast  |  27. März 2022 08:20
Finnen aus Hartkäse - alles richtig gemacht!

Gast  |  27. März 2022 10:40
Schnacker!

Gast  |  27. März 2022 12:30
Und die 1,8m Welle kommen von den Containerschiffen in der Elbe?
Die sehen echt gut aus.
So kompensiert sich das alles, der Mist der aus den dicken Pötten kommt wird per Fahrradfahren auskompensiert.
Ist doch super.

Gast  |  27. März 2022 14:30
Alles klasse ... nur die 1,8 finde ich nicht.
Jedoch liegt‘s ggf sn meinem Neid, da ich nur Felder vor der Haustüre hab.

Gast  |  27. März 2022 14:36
Und wehe ich seh noch einen mit Rastalocken!!!!!!!!!!

Gast  |  27. März 2022 14:38
japanische Schaltung könnte auch Aneignung sein

Gast  |  27. März 2022 16:55
Oh Gott, ich dachte kurzfristig ernsthaft, dass dieser schmucke Fluss durch Hamburg solche Wellen produzieren kann... So wie damals das Gerücht (Aprilscherz?), dass die Stena Line vor Laboe nach Fahrplan einen Traumsurf ermöglichen soll.

Gast  |  27. März 2022 16:56
Und sehr geile Bilder!!

Gast  |  27. März 2022 18:55
Tolle Bilder Olli,
kaum zu glauben das es "nur" die Elbe ist...

Gast  |  27. März 2022 19:32
Allein der Schiffsverkehr aus und nach Deutschland erzeugt laut der T&E-Studie 12,3 Millionen Tonnen CO2. Zum Vergleich: Würde man die Emissionen aller Autos in den zehn größten deutschen Städten zusammenrechnen, käme man auf 9,4 Millionen Tonnen CO2. In den Niederlanden, wo mit Rotterdam der mit Abstand größte Tiefwasserhafen Europas liegt, produziert die Schifffahrt sogar mehr CO2 als alle zugelassenen Autos zusammen. QUELLE HANDELSBLATT. Also eher "Made in China" etc. boykottieren... Dann kann man besten Gewissens auch mal wieder nach DK anstatt an die Elbe fahren

Gast  |  27. März 2022 20:08
Womit willste zum Surfen fahren ohne chinesische oder asiatische Produkte? Etwas naiv. Die Welt dreht sich nicht mehr ohne Asien. Auch nicht der Köster. Schön wärs ohne oder mit weniger.

Gast  |  27. März 2022 20:47
Das ist wie mit russischem Gas: Man muss es nur wollen und natürlich zuerst einmal die Nachteile wie z.B. höhere Preise in Kauf nehmen.
Die Custom Schmieden zeigen, dass man Boards auch konkurrenzfähig in Europa produzieren kann. Natürlich kommt ein Teil der "Zutaten" trotzdem noch aus Asien, aber auch das kann man ändern.
Inzwischen sollte jeder kapiert haben, was die Globalisierung bedeutet:
Man verzichtet auf Ethik in den produzierenden Ländern, ignoriert Menschenrechtsverstöße, etc. und man nimmt in Kauf, dass deutsche bzw. europäische Arbeitsplätze in Billiglohnländer verschoben werden, man begibt sich in wirtschaftliche und politische Abhängigkeiten,...
Das dient nur den Aktiengesellschaften, die Normalverdiener gehen langfristig vor die Hunde.

Gast  |  27. März 2022 20:54
Was ist denn das fuer eine Holzkiste auf dem vorletzten Bild und seit wann steht die dort?

Gast  |  27. März 2022 21:03
Das würde mich auch interessieren. Was ist das für ein Pavillon?

Gast  |  27. März 2022 21:14
Neue Wurstbude, die Curry ist echt gut!

Gast  |  27. März 2022 21:18
@20:08: Mit möglichst wenig derartig produzierten und transportierten Produkten. Da geht schon ne ganze Menge und so lässt sich der persönliche "ökologische/klimatische Fußabdruck" derart beeinflussen, dass damit guten Gewissens schöne Surfsessions drin sind...Gast 20:47 beschreibt das mE sehr zutreffend.

Gast  |  27. März 2022 21:32
Es geht nur mit Verzicht als jemand aus nem Industrieland, der sich Windsurfen leistet. Da hilft auch ein bisschen gutschi gutschi ich kaufe bisschen weniger aus Asien nicht. Auch wenn’s es natürlich ein Anfang ist und selbstverständlich sein sollte.

Aber wie gesagt, deutsche Costums und in Deutschland designte haltbare Segel sind besser als das reine Asien Vollprodukt, dass meist noch relativ schlecht verarbeitet ist.

Gast  |  27. März 2022 21:41
Die Holzbude ist von der Wellenreitschule. Es soll auch ein Cafe eingerichet werden. OF.

Gast  |  27. März 2022 21:48
Und ich wollte vorhin als Jux schon schreiben, dass das die neue Surfstation ist ;-D

Gast  |  27. März 2022 23:43
Wellenreitschule? Na das bietet ja wieder Konfliktpotenzial.

Gast  |  29. März 2022 15:08
Der Köster?
Ich frage mich, was ich nun wieder damit zu tun habe.
Ich war doch gar nicht da !
Aber nächstes mal...

.... und dann könnt ihr schreiben, Watt ihr Volt ;-)

Gast  |  30. März 2022 10:40
Keine 5 Jahre her da gabs dort quasi keine Wellenreiter...
scheiß social media

Gast  |  30. März 2022 11:59
Naja, jahrelang wurde um den Spot für Wassersportler gekämpft und gehofft, dass wir dort noch lange (Wind)surfen können. Jetzt geht sogar die Fischfabrik ! Nun wollen wir uns mal nicht über eine Wellenreitschule an diesem Spot beschweren.

...aber ich muss zugeben, das Gerangel auf dem Wasser nervt.



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu