Werben auf DAILY DOSE
WC Fuerteventura 2003

World Cup Fuerte 2003 ::::::::
Täglich Berichte, Bilder und Videos vom Freestyle World Cup auf Fuerteventura


::: Tagesberichte
 Tag 1 - Einschreibung
 Tag 2 - Freestyle
 Tag 3 - Freestyle
 Tag 4 - Freestyle
 Tag 5 - Freestyle
 Ergebnisse
 PWA Freestyle World Cup Fuerteventura ::: Tag 2 ::: 18. Juli
AUT-19 Frank Lewisch
Heute startete auf Fuerteventura der erste Wettkampftag des 2003er Freestyle World Cups. Schräg ablandiger Wind wehte mit 5 bis 6 Windstärken über den Strand und sorgte für perfekte Wettkampfbedingungen. Gestartet wurde in einer sogenannten Dingle-Elimination. Bei dieser Wettkampfform fahren in der ersten Runde pro Heat drei Surfer gegeneinander.

Der Gewinner aus diesem Lauf springt direkt in die übernächste Runde. Die zweit- und drittplatzierten müssen ein weiteres Mal gegen einen anderen Gegner antreten, bevor der Gewinner dann in die dritte Runde einziehen kann.

E-102 Susanne Kather
Die amtierenden Freestyle-Weltmeisterin Karin Jaggi (Z-14) aus der Schweiz konnte den ersten Wettbewerb der Frauen gewinnen. Im Finale gewann sie gegen die Spanierin Iballa Moreno (E-63). Auf Platz drei landete die Österreicherin Tanja Emig (AUT-0).

Die auf Fuerteventura lebende Susanne Kather (E-102) aus Münster konnte ihr World Cup Debüt mit einem vierten Platz feiern. Anne-Kathrin Stevens (G-200) aus Haminkeln am Niederrhein wurde neunte.

G-121 Andy Pusch
Anschließend wurden die Heats der Männer gestartet. Eine der größten Überraschungen erlebten die Zuschauer in der dritten Runde. Titelfavorit Ricardo Campello (BRA-111) aus Brasilien schied nach einem schlechten Lauf gegen den Neukaledonier Colin Sifferlen (NC-4) frühzeitig aus.

Auch für alle deutschen Fahrer ist der Wettkampf bereits vorüber. Für Max Hergt und Klaas Voget kam das Ende in Runde zwei, André Paskowski, Normen Günzlein und Andy Pusch scheiterten in Runde drei. Rik Fiddicke konnte krankheitsbedingt nicht an den Start gehen, ein grippaler Infekt verpasst ihm zur Zeit eine unfreiwillige Wettkampfpause.

G-2 André Paskowski
Die Wettfahrten der Männer liefen bis um 19:00 Uhr, dann wurden die ausstehenden Heats des Achtelfinales auf den folgenden Tag verschoben.

André Paskowski:
'Normen und ich mussten in der dritten Runde gegen die Frans-Brüder aus Bonair antreten. Beide gehören zur Weltspitze im Freestyle, da ist Verlieren keine Schande.'

André und Normen
Normen Günzlein:
'Ich habe in meine Wertungsbögen geschaut und gesehen, dass ich nur ganz knapp mit zwei Punkten gegen Tonki Frans verloren habe. Hätte ich anstelle von zwei Front Loops unterschiedliche Sprünge gezeigt, dann wäre ich wohl im Achtelfinale dabei, denn die Judges bewerten auch die Variation der Moves.'

Morgen Vormittag geht es ab 10:30 Uhr weiter der zweiten Freestyle-Elimination der Frauen und dem Viertelfinale der Männer.

NB-7 Tonki Frans
<< Tag 1 Tag 3 >>
Werben auf DAILY DOSE