Windsurfen in Weißenhaus - 17. September 2019

Sturmtief Ignaz

Weißenhaus - 17. September 2019

Wenn Druck aus West-Nordwest ansteht, dann werden im Norden die Busse gepackt. Windsurfen in Weißenhaus ist eine der Optionen, die bei dieser Windrichtung funktionieren. Und zwar umso besser, je mehr Wind vorhergesagt ist.

Sturmtief Ignaz übererfüllte diese Erwartungen und schickte phasenweise Schauerböen mit Hagel über den Teich, der die Strandkörbe reihenweise umwehte. Der Fetch dieses Tiefs über der westlichen Ostsee sorgte für Wellen, die ab dem späten Nachmittag als steile 2-Meter-Wände brachen.
Windsurfen in Weißenhaus - 17. September 2019
Mit Thomas Traversa und Graham Ezzy surften am 17. September auch zwei World Cup Profis in den Wellen vor dem Weißenhäuser Strand. Besonders der Franzose spulte ein Feuerwerk aus Wave 360ern ab, das dieser Spot bisher noch nicht erlebt haben dürfte. Hier folgt ein Video zu diesem Dienstag, aufgenommen am Nachmittag: