NEWS



News durchsuchen
11.06.2008

Wellenreit-Therapie

für krebskranke Kinder

Wellenreit-Therapie
In der Wenningstedter Syltklinik gibt es ein wahrscheinlich einmaliges Projekt. Mit krebskranken Kindern und Jugendlichen wird eine ärztlich verordnete Therapie durchgeführt, bei der Wellenreiten im Mittelpunkt steht.

Carolin Fischer und Florian Gränert, beide erfahrene Surfer und Rettungsschwimmer, haben im letzten Jahr das Projekt zusammen mit der Klinik gestartet, das dank Spenden und eines Benefizkonzertes auch in 2008 fortgesetzt werden kann.

Ergotherapeutin Carolin: "Aus eigener Erfahrung wissen wir um die positiven Aspekte des Surfens. Insbesondere die dabei entstehenden positiven Emotionen spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Egal ob man als Anfänger zum ersten Mal im Liegen eine Welle abreitet oder als erfahrener Surfer seine Herausforderung in immer größeren Wellen sucht es macht Spaß, es macht wach, es macht aufmerksam. Drei Grundvoraussetzungen fürs 'Lernen'. Genau dieses gute Gefühl machen wir uns therapeutisch zu Nutze. Lage und Standort der Syltklinik bieten optimale Voraussetzungen für das therapeutische Wellenreiten."

Der Begriff 'Therapeutisches Wellenreiten' definiert keine Surfschule im klassischen Sinne, da Surfen weit über den simplen Akt des Reitens auf einer Welle hinausgeht und gleichzeitig um ein vielfaches komplexer ist als andere Sportarten. Im Vordergrund der Arbeit stehen ergotherapeutische, medizinische, erlebnispädagogische und psychologische Aspekte.

Es wird nun daran gearbeitet, das Projekt wissenschaftlich zu untermauern, der Förderkreis ist weiterhin auf Spenden angewiesen.

Weiterführende Infos findet ihr hier:

www.foerderkreis-syltklinik.de

www.surf-dwv.de