NEWS



News durchsuchen
15.11.2017

Techno Cup 2017

Jahreswertung

Techno Cup 2017
Insgesamt vier Veranstaltungen der Nachwuchsklasse Techno 293 OD und Techno 293 OD + standen 2017 auf dem Tourplan. 30 Teilnehmer aus ganz Deutschland finden sich nun in den einzelnen Kategorien (U-15, U-17, U-19) der Jahreswertung des Techno Cups wieder. Dabei gingen jeweils die besten drei Wertungen aus vier Veranstaltungen in die Jahreswertung ein.

Die Techno 293 OD Klasse ist eine weltweit anerkannte Windsurfklasse für alle U-17 Wettkämpfe. In der Techno 283 OD + Klasse können Jugendliche bis zur Altersklasse U-19 starten. Der Techno 293 OD wurde in wenigen Jahren di größte Windsurfing Klasse weltweit. Die Einstiegsklasse besteht aus Einheitsmaterial mit nur einem Board und bis zu zwei Segeln in verschiedenen altersgerechten Größen für Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Derzeit sind mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche in 55 Ländern weltweit auf den Boards unterwegs. Gefahren wird auf Race-Kursen, meist ein Up-and-down oder ein Trapez-Kurs, wobei es sehr auf die Taktik und Strategie des Surfers ankommt. Der Techno 293 OD ist außerdem das offizielle Board der Youth Olympic Games.

Den Auftakt des Techno Cups 2017 machte der Tourstopp in Grömitz vom 17. bis 18. Juni, gefolgt von den Internationalen Deutschen Jugend Meisterschaften in Travemünde, die vom 23. bis 29. Juli stattfanden. Der Techno Cup am Dümmer See fand vom 02. - 03. September im Rahmen des NRW Cup statt. Die Finalveranstaltung wurde im Zuge der Internationalen Bayerischen Jugendmeisterschaften am Chiemsee vom 30. September bis 01. Oktober ausgetragen.

In der Altersklasse U-19 sichert sich Selina Horber aus Garmisch-Partenkirchen mit 259 Punkten den Sieg in der Jahreswertung. Johanne Schoen von Nordwind Wassersport landet mit 252 Punkten auf Rang zwei, gefolgt von Pia Suttkus (Nordwind Wassersport), die ebenfalls 252 Punkte erreichte. Aufgrund der besseren Platzierung bei der Internationalen Deutschen Jugend Meisterschaft in Travemünde konnte sich Johanne Schoen trotz Punktgleichheit den zweiten Rang in der Jahreswertung sichern.

In der Kategorie U-17 siegte das Nachwuchstalent Felix Kupky aus Berlin mit 380 Punkten vor Eike Drawe aus Paderborn mit 375 Punkten. Felix Kupky konnte dabei alle Veranstaltungen in seiner Altersklasse für sich entscheiden. Beide Starter nahmen zudem als einzige an allen Veranstaltungen des Techno Cups 2017 teil und stehen damit verdient an der Spitze der Jahreswertung. Rang drei geht an Samy Vielhuber vom Regattasurfclub Chiemsee mit 373 Punkten.

Unter den Teilnehmern der U-15 gab es einen Überraschungssieger: Laurenz Kraft aus Trier holte sich mit 371 Punkten den Sieg vor Nadja Jablonski aus Hamburg (259 Punkte) und Anton Richter aus Kiel (258 Punkte). Laurenz Kraft brachte als Einziger in dieser Kategorie drei Wertungen ein und konnte sich somit den Sieg sichern.

Die Siegerehrung und Übergabe der Wanderpokale des Techno Cups 2017 wird im Rahmen der boot Messe am Sonntag, den 28.01. in Düsseldorf stattfinden.

www.techno293.de
Techno Cup 2017