NEWS



News durchsuchen
24.07.2019

Update: Windsurf DM Sylt

6 Foil Races am 2. Tag

Update: Windsurf DM Sylt
Während ganz Deutschland unter der Sommersonne bruzzelt, reichte auf Sylt eine leichte ablandige Brise aus, um 6 Races auf Foilboards auszutragen. Der Schönberger Nico Prien (GER-7) dominierte diesen ersten Wettkampftag beim Multivan Surf Cup nach Belieben. Er siegte in allen sechs Wettfahrten des Tages und ist mit der Idealpunktzahl perfekt auf Kurs bei der Mission, seinen DM-Titel in der Disziplin Racing zu verteidigen.

„Es war ein mega harter Tag. Alleine schon weil es so heiß war und wir bei diesen Temperaturen sechs Races gefahren sind. Das war wirklich kräftezehrend. Ich bin aber mehr als zufrieden mit dem Tag! Für die kommenden Tage will ich meine Leistung beibehalten, aber auch meine Kräfte schonen, sollten wir noch in weiteren Disziplinen starten“, freut sich Nico Prien über seinen Tagessieg.

Spannend für Konkurrenten und Zuschauer blieb das Duell um Platz zwei zwischen dem Kieler Vincent Langer (GER-1) und dem Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2). Die beiden Kontrahenten lieferten sich packende Positionskämpfe um die verbleibenden Plätze auf dem Podium. Nach sechs Wettfahrten liegen beide Windsurfer exakt punktgleich Kopf-an-Kopf. Nur aufgrund der Tiebreak-Regelung kann sich Vincent Langer durch einen besseren Streicher aktuell Platz zwei sichern. Im Kampf um Platz vier macht aktuell der Däne Christian Justesen (DEN-26) das Rennen, er liegt knapp vor Leon Delle (GER-6).

In der Disziplin Racing sieht es damit im Titelkampf nach einer klaren Entscheidung aus. Für das Wochenende ist aber zunehmender Wind angesagt. Dann könnte die zweite Disziplin Slalom zur Austragung kommen und damit die Karten neu gemischt - nicht nur im Kampf um den DM-Titel in dieser Disziplin, sondern auch für den prestigeträchtigen Overall-DM-Titel. Denn hierfür werden die Ergebnisse der besten beiden Disziplinen jedes Fahrers kombiniert.