NEWS



News durchsuchen
23.12.2020

GA Sails

2021er Race Segel

GA Sails
Nachdem die meisten Regatta-Events im Jahr 2020 abgesagt wurden, hat sich das Entwicklungsteam von GA Sails darauf konzentriert, die Segelpalette für das PWA Team und alle anderen Racer für die Saison 2021 vorzubereiten. Viele Änderungen in den Reglements erforderten Anpassungen der Racesegel und Segeldesigner Peter Munzlinger hat zusammen mit dem Testteam Änderungen vorgenommen, um aus Sicht von GA Sails das perfekte Rigg-Setup für jedes Rennformat bereitzustellen.

Vapor 2021
Beim Vapor Slalomsegel stand vor allem eine Gewichtsreduktion im Vordergrund, wodurch über 10% Gesamtgewicht eingespart werden sollen. Hierzu wurde in allen Größen eine 7-Latten-Konfiguration eingeführt und das Panel-Layout ohne unnötige Nähte vereinfacht. Das Ergebnis ist laut Hersteller ein sehr leichtes Fahrgefühl und maximale Low-End-Leistung, die die Beschleunigung beim Start und nach Halsen erhöht. Eine stärkere Vorliekskurve und ein neu gestaltetes Profil sollen für Stabilität und ein konstantes Fahrgefühl über die gesamte Range bei allen Bedingungen sorgen. Das Vapor bietet laut Hersteller einen konstanten Vortrieb mit weniger Druck auf der hinteren Hand, was wiederum zu einer erhöhten Beschleunigung und damit zu einer deutlich höheren Durchschnittsgeschwindigkeit führen soll, während die Ermüdung minimiert werden soll. Das Vapor gibt es in sieben Größen von 5.2 bis 9.4.

Vapor Air 2021
Besonders die Regeln im Foil-Racing haben sich in den letzten Jahren stark verändert und die neuesten Entwicklungen machten größere Anpassungen an der Vapor Air Range nötig. Als Ergebnis wird das Vapor Air in das Vapor Air SL für Slalom Foilrennen und das Vapor Air R für Upwind Foilrennen aufgeteilt. Auch beim Vapor Air konnte nach Herstellerangabe viel Gewicht eingespart werden, indem das Panel-Layout vereinfacht und unnötige Nähte eliminiert wurden.



Das Vapor Air SL ist entweder mit einem 8-Latten-Setup in den kleineren Größen für mehr Stabilität oder einer 7-Latten-Konfiguration im 9.0 für maximale Leistung bei leichtem Wind konzipiert. Das Vapor Air SL 2021 ist deutlich leichter und einfacher zu fahren, mit weniger Druck auf der Segelhand undverbesserter Halsenleistung. Das Vapor Air SL gibt es in vier Größen von 6.6 bis 9.0.

Um maximale Upwind-Performance zu erreichen werden beim Vapor Air R acht Latten mit einer Doppellatte im Segelkopf implementiert, was den Twist im Segelkopf stabilisieren soll. Das Vapor Air R hat einen weniger ausgeprägten Achterliek-Twist als das Vapor Air SL, was die Höhelaufeigenschaften laut Hertseller weiter verbessert. Das Vaport Air R wird in drei Größen von 9.1 bis 11.0 angeboten.

Video Interview mit GA Segeldesigner Peter Munzlinger zum Vapor

Video Interview mit GA Segeldesigner Peter Munzlinger zum Vapor Air
GA Sails