PWA Wave World Cup Pozo 2019
Philip Köster und Ricardo Campello

PWA Wave World Cup Pozo 2019 - Update 5

Ricardo Campello und Daida Moreno gewinnen den Event auf Gran Canaria

18. Juli 2019 - Der Donnerstag war ein Finaltag wie er im Buche steht. Actiongeladene Duelle bis hin zum Superfinale der Männer.

Der Begriff "Superfinale" verrät es schon - das Ende der Double Elimination wurde spannend. Zunächst war es Philip Köster, der drei Heats in Folge mit Wertungen jenseits der 40-Punkte-Marke auftrumpfte und so nacheinander den Drittplatzierten Victor Fernandez, den bis dato Zweitplatzierten Marcilio Browne und schließlich auch mit Ricardo Campello den Sieger der Hinrunde bezwingen konnte.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Das entscheidende Finale
Nicht nur Victor dürfte sich darüber gewundert haben, dass Philip kurzerhand dessen Signature Move Tabletop into Double Forward aufgriff und an diesem Tag sogar in der verzögerten Ausführung in den Luftraum schraubte.

Knapp wurde es nur gegen Marcilio, da der Brasilianer kurz vor Heatende einen Pushloop into Forward zeigte, der ihn in den letzten Sekunden bis auf 0.84 Punkte an Philips Wertung heranbrachte.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Push Forward von Philip Köster
Philip Köster konnte das Finale der Double zunächst mit 12 Punkten Vorsprung gewinnen und erzwang damit das Stechen um den Eventsieg.

Und so musste der Vorjahressieger und der amtierende Vize Wave Champion erneut das Wasser entern, um ein 20-minütiges Superfinale auszutragen. Dort gewann Philip Köster zwar die Wave Wertung, verkalkulierte sich aber bei den Sprüngen.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Push Forward von Ricardo Campello
Drei unterschiedliche Sprünge mussten gezeigt werden - normalerweise kein Problem für den mehrmaligen Wave Champion, aber neben zwei verpatzten Tabletop Doubles fanden sich am Ende tatsächlich nur zwei unterschiedliche Sprünge auf dessen Score Board.

Von zwei Stalled Doubles floss den Regeln entsprechend nur einer in die Wertung ein und in Addition mit einem One Footed Backloop war das eindeutig zu wenig, um gegen einen deutlich besser performenden Ricardo Campello zu bestehen.

Der Venezolaner gewinnt das Wind & Waves Festival in Pozo und darf damit auch als führender der PWA Jahreswertung nach Teneriffa reisen.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Philip Köster
Auch bei den Ladies war es packend. Iballa Moreno unterlag gegen Sarah-Quita Offringa, die wiederum scheiterte an Justyna Sniady, die wie eine Löwin ihren zweiten Platz verteidigte. Nach viel Pech in den Vorjahren und einem intensiven Wintertraining machte die Polin ihren Traum wahr und belegte Platz zwei auf dem Podium.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Battle in den Wellen vor dem Bunker
Platz zwei sagt es bereits - gegen Lokalmatadorin Daida Moreno war auch heute kein Kraut gewachsen und so ist die Spanierin erneut die Queen of Pozo. Spannend dürfte es aber bei der Jahreswertung werden, denn Daida wird den Event auf Teneriffa auslassen.
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Stalled Double Forward
Dort wird die PWA Wave Tour im August fortgesetzt. Die Slalom Racer und Freestyler treten noch in diesem Monat auf Fuerteventura an.


Endergebnis Männer
1. Ricardo Campello
2. Philip Köster
3. Marcilio "Brawzinho" Browne
4. Victor Fernandez
5. Jaeger Stone
6. Marc Pare
7. Jose "Gollito" Estredo
7. Alex Mussolini
9. Leon Jamaer
9. Julian Salmonn
...
17. Dany Bruch
17. Alessio Stillrich
33. Moritz Mauch
33. Laurin Schmuth


Endergebnis Frauen
1. Daida Ruano Moreno
2. Justyna Sniady
3. Sarah-Quita Offringa
4. Iballa Ruano Moreno
5. Alexia Kiefer Quintana
...
13. Alexa Escherich
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Ricardos One Footed & One Handed Frontloop
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Der Sieg im Superfinale
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Ein gefragter Interviewpartner
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Das Finale der Frauen
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Platz zwei für Justyna Sniady - da kann man auch mal entspannt loslassen
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Daida gewinnt
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Das Podium des Events
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Marcilio Browne war Philip Köster dicht auf den Fersen
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Victor Fernandez performte nahezu perfekt, aber Philip Köster setzte immer noch einen drauf
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Sarah-Quita Offringa wurde Dritte
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Justyna Sniady holte den zweiten Platz auf dem Podium
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Iballa Moreno - Vierte vor Pozo
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Tabletop Forward oder Stalled Tabletop Double? Philip zeigte beide Jumps!
PWA Wave World Cup Pozo 2019
Ricardo Campello - King of Pozo
<< Update 4