Werben auf DAILY DOSE
World Cup Sylt 2004
World Cup Sylt 2004
Tägliche Berichte und Bilder vom Brandenburger Strand
::: Tagesberichte
 26. Sept. - Racing
 27. Sept. - Waveriding
 28. Sept. - Flaute
 29. Sept. - Racing
 30. Sept. - Flaute
 01. Okt. - Racing
 02. Okt. - Racing
 03. Okt. - Racing
 PWA WC Sylt 2004 ::: 28. September ::: Tag 3
World Cup Sylt
Leider kein Wind - so lautete die traurige Nachricht für alle Windsurffans am heutigen Tag.

Nachdem gestern, am zweiten Wettkampftag des Labello World Cup Sylt, die Windsurfelite am Brandenburger Strand den Zuschauern einen begeisterten Tanz auf den Wellen in der Disziplin Waveriding geboten hatte, ließen die Windverhältnisse am vierten Tag des World Cup 2004 leider keine Wettkämpfe zu.

Die Wettervorhersage hatte Westwind mit sechs bis sieben Beaufort und bis zu 1,5 Meter hohe Wellen versprochen. Mit diesen Bedingungen hätten die Zuschauer wieder spannende Heats geboten bekommen.

Doch der Wind hielt sich leider nicht an die Vorhersagen. Heute Morgen blies der Wind zwar aus westlicher Richtung aber leider nur mir drei bis vier Windstärken.

Cocktail Contest
Im Laufe des Tages drehte er dann auf Ost und nahm auf null bis drei Windstärken ab. Jetzt war endgültig klar, dass diese Bedingungen auch kein Formular Racing, das schon bei geringeren Windgeschwindigkeiten durchgeführt werden kann, zulassen würden.

Aber auch ohne Wettkämpfe mussten die Besucher des Labello World Cup Sylt nicht auf ihre Windsurfer verzichten. Ganz im Gegenteil; die Surfelite präsentierte sich auf der NDR 2 Bühne und stand dem Surf Radio Sylt mit Moderator Bernd Klose Rede und Antwort.


Neben vielen anderen Windsurfprofis erklärte Björn Dunkerbeck, das kleine Ein mal Eins des Windsurfens.

Für den Höhepunkt sorgten dann Bernd Flessner und Klaas Voget beim „Cocktail of the Day – Contest“. Nachdem sich die beiden schon gestern ein packendes Duell in den Wellen vor Westerland geliefert hatten, zauberten sie heute jeder einen Cocktail an der Endless Summer Bar im Veranstaltungszelt. Ihre Kampfrichter waren die Zuschauer und die entschieden dann auch, wer an der Bar die Nase vorne hat.

Party
Hier konnte kein eindeutiger Gewinner ausgemacht werden. Beide Cocktails stießen auf die Zustimmung der Publikumsjury.

Abends wurde dann beim Dinner im American Bistro ordentlich weiter gefeiert.
Morgen wird der Wind, laut Wetterbericht aus nord-nordwestlicher Richtung mit zwei bis drei Windstärken kommen.

Diese Bedingungen könnten so vielleicht für Formular Racing reichen. Die Fans hoffen allerdings auf mehr Wind, um spektakuläre Wellenritte und Sprünge auf dem Wasser zu sehen.

 << Tag 2   Tag 4 >> 
Werben auf DAILY DOSE