Marokko - Roadtrip to Africa

Splitter
Ordnung muss sein - nach einer Woche gefiel dem örtlichen Polizeivorsteher unser Zelt nicht mehr, wir sollten es bitte entfernen, es wäre ja hier kein Camping. Am nächsten Tag reisten wir eh ab.

Beans - unser Favorit zum Frühstück: Baked Beans mit Spiegelei, Bacon und frischem Brot, einfach köstlich.

Unruhen - die politische Lage in Marokko wirkte auf uns nicht angespannt, einzig die vielen Polizeikontrollen entlang der Autobahn sollten wohl dem Volk demonstrieren, dass der Staatsapparat immer noch funktioniert. Generell waren die Leute sehr freundlich und zuvorkommend zu uns.

Abzocke – Absolute Frechheit, was sich ein Mitarbeiter leistete, als wir die Fähre zurück nach Spanien nehmen wollten. Er wollte uns einreden, unsere Fähre für heute wäre annuliert und die nächste würde erst morgen ablegen. „Wir bekämen die Kosten selbstverständlich erstattet, ja er kenne eine Fähre die würde jetzt ablegen, kostet auch nur die Hälfte, wir bekämen Rabatt“. Letztendlich konnten wir uns im Büro unserer Fährgesellschaft erkundigen: unsere Fähre legt pünktlich ab, man kenne die Abzockermethoden der Konkurrenz...

Entsorgung - In Moulay hält kein Müllwagen, dafür müssen die Dorfbewohner ihren Müll verbrennen. Wohl auch ein Grund, warum im Dorf so viel Müll rumliegt.
Infos
Währung: 1 EUR = 11.05 Dirham DH

Fährverbindung Algeciras – Tanger Med (Überfahrt rund 1,5 Std. inkl. An- und Ablegen):
1 Bus mit 3 Personen rund 250 EUR, zu buchen bei acciona Trasmediterranea, Tel. 902 45 46 45 / www.trasmediterranea.es


Windsurfstationen
• FBC MOULAY - Magic Fun / Bruno Erbani
• 44000 Essaouira BP No. 2 – Morocco / www.magicfunafrika.com
• Bouj Windsurf Adventure / boujmaa.blogspot.com


Unterkunft und Restaurants
• Karim Larbi Restaurant & Rooms; Tel. +212 (0) 671 981 200 / email: Mulay20@hotmail.fr
• Lawama – Auberge/Restaurant, Tel. +212 (0) 661 487 221 / www.lawama.net

<< zurück
 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6