PWA Slalom World Cup Japan 2019
Nico Prien

PWA Slalom World Cup Japan 2019 - Update 1

Ring frei zur zweiten Runde

10. Mai 2019 - Vom 10. bis zum 15. Mai 2019 kämpfen die PWA Slalom Cracks in Japan um Weltranglistenpunkte. Nach dem ersten Wettkampf, der in Frankreich stattfand, stehen bei den Männern Pierre Mortefon, Antoine Albeau und Sebastian Kördel auf den ersten drei Plätzen der Weltrangliste. Bei den Frauen führt Delphine Cousin Questel vor Marion Mortefon und Oda Johanne Brødholt.

Zusätzlich zum Slalom werden in Japan auch die Foil-Spezialisten an den Start gehen. Auch hier ist Sebastian Kördel einer der Favoriten. Der Deutsche ist amtierender Vizeweltmeister in dieser Disziplin.
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Registrierung der Wettkämpfer
So richtig los, ging es am ersten Tag dann aber doch nicht. Die Fahrer hatten bei sehr schwachem Wind, der nur sporadisch fürs Foilen reichte, genug Zeit sich im Zeltlager am Strand mit ihrem Material einzurichten.
Anzeige
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Der Freestyler Van Broeckhoven ist auch im Foiling aktiv
Am Mittwoch ging aber erstmal nix. Zu flau war der Wind, so dass in Ruhe sortiert, organisiert und das pre-competitive Kribbeln weggechillt werden konnte.
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Das Fahrerlager
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Skippers Meeting
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Matteo Iachino wartet auf seinen Einsatz
PWA Slalom World Cup Japan 2019
Pierre Mortefon balanciert auf dem Foil
 
Update 2 >>