Werben auf DAILY DOSE
HIHO 2009

Nat, der unsere Bootsbesatzung vervollständigte, hatte sich nicht mit den Flugverbindungen und problematischen Gepäckbestimmungen für Surfmaterial aufgehalten. Er war mit einem Rucksack einfach direkt nach Tortola gesurft, quasi zum aufwärmen. Gut dass er dabei mehr Glück hatte als in den Rennen, dort brach ihm nach und nach so ziemlich alles was brechen kann... 

Womit wir bei den Rennen wären, dem eigentlichen, oder zumindest vordergründigem, Zweck des Highland Spring HIHO. Die dürften in der Tat ziemlich einmalig sein, kreuz und quer durch die Inseln, meist downwind, mit Finish direkt am Strand. Deshalb verlegte die gesamte Flottille sich aus Tortola ans bittere Ende, genauer gesagt dem Bitter End Yacht Club im Eustatitia Sound. Also ein paradoxer Start an einem Ort, dessen Name sich schlicht aus dem Umstand erklärt, dass die Bar auf der kleinen Insel Saba Rock für viele das bittere Ende eines traumhaften Törns durch die BVIs darstellt, bevor es in den Alltag oder gar den rauen Atlantik geht.


Für uns ging es dagegen erst einmal zum legendären Anegada Race; einer vorgelagerten und sehr flachen Koralleninsel. Da diese Insel beim Start und bis kurz vor Schluss des Rennens nicht zu sehen war, gab es quasi einen Start ins Nichts hinein, in die Weite des karibischen Meeres, mit den wie an einer Perlenschnur aufgereihten Segelbooten als Navigationshilfe. Ganz ohne Navigationshilfe war dann kurz vor dem Zielstrand das Riff zu bewältigen, was zu einigen durchaus spektakulären Abgängen führte...

Die waren allerdings spätestens beim abendlichen Dinner im so genannten Anegada Reef Hotel vergessen, als es mit nackten Füßen im weichen Sand den wohl frischesten Hummer gab, den wir je verkosten durften. Das war aber nur der Auftakt für die erste von vielen wilden Party-Nächten. Mit dabei übrigens einer der vermeintlichen Nachfahren des berüchtigten Jack Sparrows, Ed Sparrow, dem CEO des Hauptsponsors Highland Spring Water, der extra aus Schottland angereist war, um den Event selbst zu erleben und nicht nur wegen der Namensgleichheit sondern auch wegen seines Humors durchaus Parallelen zu dem Piraten aufwies.



<< zurück
 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
weiter >>
Werben auf DAILY DOSE