home  :::  travel  :::  West OZ Tour 
Werben auf DAILY DOSE
West OZ Tour [Start]

On Tour in Australien ::::::::
Jan Sleigh und Chris Hafer sind unterwegs in Westaustralien. Hier findet ihr die Stationen des Trips.
:::::::::::


::: Updates
 06.12.2001
 13.12.2001
 17.12.2001
 24.12.2001
 30.12.2001
 08.01.2002
 26.02.2002

::: People
 Jan Sleigh
 Chris Hafer

 West OZ Tour ::: 6.12.2001

Auf zur Westcoast
Von der regnerischen Ostküste ging es via Flieger zur Westküste, dem Windsurfmekka Australiens. Bereits aus dem Flugzeug waren die perfekten Wasserfarben von Esperance zu erkennen, doch erster Stop sollte Lancelin sein. Jan war bereits in Perth am Airport zur Stelle, mit einem breiten Grinsen, nach den letzten windigen Tagen. Wind an 8 von 10 Tagen ist nicht so schlecht als Start eines Surftrips...

Bevor es 125 km Richtung Norden nach Lancelin ging, mussten wir noch mein Material in Empfang nehmen - es war per Roadtrain auf dem Landweg einmal quer durch Australien gereist, da die Airlines soviel Übergepäck auf einem Inlandsflug nicht akzeptieren wollten.
Chris Hafer

Chris Hafer
Lancelin ist ein kleiner Ort an der Westcoast, bekannt für seine Hummer und perfekte Surfbedingungen. Etwa 700 Leute leben hier während des ganzen Jahres, in den australischen Sommerferien sind es fast 4.000. Entsprechend setzt sich die Bevölkerung hauptsächlich aus Fischern und Windsurfern zusammen.

Lancelin bietet im Sommer beständiges Wetter, thermischen Sideshore-Wind und Wellen für alle Könnensstufen am vorgelagerten Riff. Nicht ohne Grund hat World Cup Legende Anders Bringdal sehr viel Zeit hier verbracht. Leider wurde in den letzten Tagen das australische Wetter nicht ganz seinem Ruf gerecht.
Jan Sleigh

Leichtwindtricks
Eine ungewöhnliche Wetterlage verhindert den sonst extrem zuverlässigen thermischen Wind, genannt Freemantle Doctor, so dass die Bedingungen mehr für Freestyle als Wave geeignet waren. Mit 6.2er Segeln und Boards mit 93, bzw. 103 Litern wurden wir zuerst von den australischen Hardcorewavern belächelt, da die Freestyle-Welle anscheinend bislang Australien noch nicht voll erreicht hat. Vielleicht wird sich dies nun ändern, da wir die einzigen waren, die in den mäßigen Bedingungen dennoch massiven Spaß hatten.

Und Jan zeigte das man auch auf modernem Material Old School Tricks machen kann: Clew First innerhalb des Gabelbaums und ähnliches. Kombiniert mit neusten Tricks wie Aerial Duckjibe wird deutlich, das - gerade in den Bedingungen der letzten Tage - mit kristallklarem Wasser und blauem Himmel es eine Möglichkeit ist, viel Spaß auf dem Wasser zu haben, anstatt am Strand auf ein wenig mehr Wind zu warten.
Old School

Air Jibe
Fast alle Windsurfer wohnen in der Lancelin Lodge oder campen im Caravanpark, beides nahe am Strand. Derzeit sind Surfer aus Japan, Alaska (keine Frage das derjenige das Wetter hier besonders genießt.), Schweiz, Österreich, England, Singapur und Italien hier - entsprechend locker und relaxt ist die Atmosphäre hier.

Der neue Pool der Lancelin Lodge steht kurz vor der Fertigstellung und am Freitag steht eine der berüchtigten Parties (5. Jahrestag der Lodge) bevor, eine gute Gelegenheit für ein Windopfer. Der Swell nimmt zu, und die Standartantwort der Locals auf die Frage nach dem Wetter: "Tomorrow will be the day!"
Lodge

Update 2 >>
Werben auf DAILY DOSE



  West OZ Tour  :::  nach oben 
  fotos / text: Chris Hafer, Jan Sleigh | © 2001 DAILY DOSE