Turn left to Humpback Highway

Turn left to Humpback Highway

Eine Reise nach Gnaraloo/Western Oz

Einmal im Jahr macht sich Fredrik auf den Weg, um einen Ort im Outback von Westaustralien zu besuchen. Von seiner Heimat Schweden aus dauert es fast drei Tage, bis man in Western Oz endlich aufs Wasser kommt. 22 Stunden Flugzeit durch viele Zeitzonen müssen überwunden werden... es ist dabei ist nahezu unmöglich Flugverbindungen zu finden, bei denen man sich nach der Ankunft einigermaßen ausgeruht fühlt.

Aber nicht nur die Anreise zum Spot Gnaraloo ist beschwerlich, auch die Ausrüstung muss stimmen: "Sobald du gelandet bist, musst du alle Dinge beschaffen, die du für die Dauer des Aufenthalts im Outback benötigst. Du musst dir im Camp beim Spot ein eigenes Lager aufschlagen. Toiletten und Duschen auf dem Gelände funktionieren nur mit Salzwasser. Wenn du etwas vergisst, stehen dir 2-3 Stunden Fahrt über Offroad-Pisten bevor, um in den nächsten Ort zu gelangen - pro Strecke versteht sich."
Turn left to Humpback Highway
"Ein gut sortiertes Sanitätsset ist ein Muss, wie ich in den Vorjahren auf die harte Tour gelernt habe. Als Mietwagen sollte man ein 4x4-Fahrzeug wählen, um die vielen Dirt Roads zu meistern. Aber einmal auf dem Wasser vergisst man die dreitägige Reise, den Jetlag und alles, was man zuvor organisieren musste.

Es ist wirklich ein spektakulärer Ort. Das Gewässer heißt nicht umsonst 'Autobahn der Buckelwale' - jeden Tag sind mehr Buckelwale als Surfer zu sehen. Ein kostspieliger Trip, aber immer wieder jede Krone wert. Auch nach Jahren fühle ich mich nach der Ankunft immer so, als läge meine letzte Reise gerade erst eine Woche zurück."


Ein Video zu Fredriks letzter Reise findet ihr hier:
Turn left to Humpback Highway