Weißenhaus - 19. November 2017

WEISSENHAUS

19. November 2017

Der 19. November war ein freundlicher Spätherbsttag mit toller Beleuchtung durch die tief im Süden stehende Wintersonne. Das Wasser war mit 9 Grad allerdings deutlich wärmer als die Luft, selbst beim Filmen wurden die Hände kalt.

Vierer bis viereinhalber Segel passten, zwischendurch gab es aber immer wieder Gleitpausen - der Wind schiftete etwas zwischen WNW und NW. Heiligenhafen ist an solchen Tagen oft die windigere Alternative, jedoch mit deutlich weniger Brandung. Und genau diese Wellen suchen die meisten, die den Spot in der Hohwachter Bucht ansteuern.

In Weißenhaus wartet dann eine kopfhohe Brandung, die durch das vom Strand zurückströmende Wasser allerdings etwas unberechenbarer bricht und nicht ganz so leicht mit Speed abzureiten ist.
Weißenhaus - 19. November 2017
Wer sich auf die Bedingungen eingefahren hat, kann sich über steile Rampen hoch in die Luft katapultieren oder satte Turns in die Welle schneiden.

Ein Thema an Strand war auch ein Blitzer in der 70er-Zone bei Döhnsdorf, der - scheinbar falsch kalibriert - auch langsamer fahrende Fahrzeuge abgelichtet hatte (wer eventuell unberechtigt Post erhält, kann sich gerne an die Redaktion wenden, wir führen die Infos der Betroffenen dann zusammen).

Und hier findet ihr das Video, das euch ein paar stimmungsvolle Impressionen von diesem Sonntagnachmittag zeigt: