Mauritius

Mauritius

Stefan aus Österreich und Michal aus Polen berichten über einen Trip ins Windsurfparadies Mauritius. Die Reise verlief allerdings nicht ganz problemlos...

Es begann alles perfekt mit einem sehr angenehmen Flug mit Emirates nach Dubai, Michal aus Warschau und ich aus Wien. Wir trafen uns und flogen gemeinsam weiter nach Mauritius. Dort holten wir das Auto vom Vermieter direkt am Flughafen und fuhren mit dem ersten Boardbag auf dem Dach nach La Gaulette zu unserem Apartment, das wir über AirBnB sehr günstig (ca. 650 Euro für zwei Personen für drei Wochen) gebucht hatten.

Da ich kein Wave-Equipment besitze, hatte Michal zwei Bretter und entsprechend Segel aus Polen mitnehmen wollen, was bei Emirates aber normalerweise nicht geht, da das maximale Gewicht pro Person streng auf 30 Kilo beschränkt ist und jedes Kilo 50 Euro extra kosten würde. Daher hatte er den zweiten Boardbag mit Emirates Cargo verschickt, was von Polen aus ca. 200 Euro ausmachte.
 
Seite 2 >>