Hanstholm - 12. Oktober 2017

Hanstholm

Windsurfen bei 8-9 Beaufort am 12. Oktober 2017

Fenster hoch, Lüftung aus - dieser Automatismus hat sich beim Passieren der Hanstholmer Fischfabrik seit Jahren eingebrannt. Angeschoben vom starken Rückenwind rollen wir die letzten Meter zum Spot, begleitet von zunehmenden olfaktorischen Reizen, die in Form eines faulig-fischigen Geruchs durch die Schlitze dringen.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Ein Surftag für das ganz kleine Besteck
Der Westwind ballert - gnadenlos. Dass es am 12. Oktober extrem windig werden würde, war schon am Vortag absehbar. Orange Windfelder auf der Vorhersagekarte bedeuten 4.0er bis 3.6er Segel - so hatten Oli und ich uns das ausgemalt. Die Farbe hatte sich inzwischen für weite Teile des Tages zu Rot verändert, das bedeutet Überdruck und für uns den Griff zum kleinsten Segel.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Dunkle Wolken, Schauerböen, danach wieder strahlender Sonnenschein
3.3 Quadratmeter werden aufgeriggt. Oli hat den passenden 330cm-Spargel im Quiver, bei meinem Sturmsegel schaut der 370er Mast gut eine halbe Armlänge oben raus. Wie schon beim Aufriggen reißt der Sturm auch auf dem Weg zum Wasser wild am Material, aber beim Queren der Brandungszone passt erstaunlicherweise alles.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Anfangs waren die Wellen noch klein, der Swell nahm im Tagesverlauf zu
Gemessen am Wind in Sturmstärke sind die kopfhohen Wellen noch verhältnismäßig klein, aber das sollte sich im Tagesverlauf eigentlich schnell ändern.

Immer wieder Regenschauer mit Windböen, bei denen man sich nur mit total aufgefiertem Segel auf dem Board halten kann, um - einfach gesagt - nicht weggeweht zu werden. Ran an den Strand, fünf Minuten warten, bei Sonnenschein wieder raus.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Sonne satt und Ballerwind
Springen? Eher selten. Ab und an geht es, aber durch die Bank sieht man deutlich weniger Flugmanöver als an moderateren Tagen. Abreiten funktioniert, auch wenn die Wellen mit dem Windswell aus West nicht ganz so hoch werden, wie z.B. eine gute Woche zuvor am 3.10. mit langem Fetch aus West-Nordwest.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Der Sand fliegt, Mads Bjørna klammert sich ans 3.7er
Zwei Sessions später - inklusive Schwimmeinlage dank eines gerissenen Schothorntampens - steht die Heimreise an. Sprit für die Kutsche, Rød Pølse Hotdogs für die Besatzung und ab nach Hause.
Hanstholm - 12. Oktober 2017
Hanstholm - 12. Oktober 2017