PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017

PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017 - Update 1

Kördel in Top-Form auf Rang drei

10. September 2017 - Nach einem windlosen ersten Tag erlaubte Aeolus am zweiten Tag des Slalom World Cups in Hvide Sande den Start der Rennen bei 8 bis 14 Knoten Wind.

Für den Weltranglistenersten Antoine Albeau lief es im ersten Rennen nicht ganz nach Plan. Der Franzose kam 'nur' ins B-Finale und beendete das Rennen insgesamt auf einem zehnten Platz. Das zweite Rennen des Tages beendete er auf dem vierten Platz. Damit liegt er insgesamt ebenfalls auf dem vierten Platz und zwar hinter Sebastian Kördel.
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Der Wettkampf findet auf dem Fjord statt
Kördel lag vor dem Event in Dänemark auf einem hervorragenden siebten Platz in der Weltrangliste. Im zweiten Rennen in Dänemark, fuhr er auf Platz drei und platzierte sich so, trotz seines elften Platzes im ersten Rennen vor dem Dauerweltmeister aus Frankreich.

Nach zwei Rennen führt Matteo Iachino vor Pierre Mortefon, der nach seinem glücklich ausgegangenen, aber lebensgefährlichen Unfall auf Fuerteventura psychisch stark zu sein scheint.
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Slalom von oben
Bei den Frauen geht das Dauerduell zwischen Lena Erdil und Sarah-Quita Offringa weiter. Beide gewannen jeweils ein Rennen, momentan liegt allerdings die Türkin auf Platz eins der Gesamtwertung, da Sarah-Quita im ersten Rennen nur auf dem vierten Platz ins Ziel kam. Nur zehn Punkte hinter Sarah-Quita folgen Delphine Cousin Questel (Rang 3) und Marion Mortefon (Platz 4).
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Pierre Mortefon, daneben Albeau mit Nachwuchs
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Start frei
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Lena Erdil
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Abtauchen vor der Finne
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Malte Reuscher liegt momentan auf Rang 22
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Wechselhaftes Wetter
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Hvide Sande
 
Update 2 >>