Werben auf DAILY DOSE
PWA Freestyle World Cup Lanzarote 2009

Was unterscheidet die Freestyle-DNA der karibischen Windsurfer vom Rest der windsurfenden Welt? Diese Frage dürften sich nach dem heutigen Tag beim PWA Freestyle Worldcup an der Costa Teguise etliche Fahrer gestellt haben.
Erneut waren es die Freestyle-Könige von den Karibikinseln Bonaire, Margarita und Aruba, welche die erste Double Elimination des 2009er Freestyle Jahres dominieren sollten.

Obwohl der Tag mit dunklen Wolken und immer noch recht leichtem Wind anfing, wirbelten schon bald am Vormittag die ersten Segel und Boards durch die Luft und über das recht flache Riff vor Playa de las Cucharas. Schnell erkannten die Judges, dass sie vor einen Haufen Arbeit gestellt wurden. Das Level aller Fahrer ist nochmals extrem gestiegen und Stürze sind eine Rarität.

In den ersten beiden Runden der Single Elimination hatten alle noch mit den extrem böigen Bedingungen zu kämpfen und doch kamen perfekte Burners, Culos, Airfunnels, riesige Shakas und etliche Doppelmoves dabei heraus.

Vor allem der Neu-Worldcupper und EFPT Tourleader Steven van Broekhoven wusste die Menge zu begeistern. Mit unglaublich schnell gedrehten Rotationen ließ er kaum einem Gegner eine Chance.

PWA Freestyle World Cup Lanzarote 2009
Kaum, denn Weltmeistschafts-Mitfavorit Kiri Thode war vielleicht doch noch eine Nummer zu groß. Thode bewies von Anfang an, dass er sich in diesem Jahr nicht einfach mit einem Podiumsplatz zufrieden geben würde.

Ein wahres Feuerwerk an Doppelmoves, Airbobs und Airfunnels feuerte er auf seinem Weg ins Finale ab, auf welchem er im Halbfinale den Weltmeister von 2007- Marcilio Browne - recht alt aussehen ließ.

Wer gegen Thode ins Halbfinale einziehen würde war schon fast klar, denn bereits in den Vorjahren schien es, dass er und Gollito Estredo das Finale einzig und allein für sich abonniert haben.

Der aktuelle Weltmeister Estredo manövrierte sich ohne größere Probleme ins Finale und selbst Lanzarote Local Antxon Otaegui konnte ihn dabei trotz perfekten Doppelloops und Airchachos nicht aufhalten.

Was sich dann im Finale der beiden Freunde und Kontrahenten abspielte, durfte man getrost als wahre Demonstration des New School Freestyle bezeichnen.

Die zwei Freestyler, welche diese Disziplin in den vergangenen Jahren wohl mit am meisten beeinflußt haben, zelebrierten Moves wie Airfunnels, Airbobs, komplett einhändige Shakas, Doppelmoves und durchglittene Burner ohne sich dabei auch nur die Haarspitzen anzufeuchten.

PWA Freestyle World Cup Lanzarote 2009
Am Ende hatte Estredo aufgrund seiner Pushloops und Airchachoos die Nase hauchdünn vorne und konnte mit dem Sieg der ersten Single Elimination dort anknüpfen, wo er im Vorjahr aufgehört hatte.

Abwechselnd mit den Männern bekamen natürlich auch die Freestyle Damen wieder ihre Chance und ähnlich zu der männlichen Konkurrenz war auch hier das Niveau nochmals sehr deutlich gestiegen. Alle möglichen Spock-Varianten, Flakas und Switch Moves gehören mittlerweile zum Standardrepertoire.

Zum ersten wirklich spannenden Heat kam es im Viertelfinale zwischen der Schweizerin Laure Treboux und der Venezolanerin Yoli de Brendt, die sich beide in der Vergangenheit schon einige knappe Duelle geliefert hatten.

Treboux entschied den Fight für sich und konnte daraufhin auch Daida Moreno ausschalten, um dann im Finale auf Sara Quita zu stoßen.

Quita hatte im Vorjahr ihren Weltmeistertitel errungen, indem sie keinen einzigen Heat in der gesamten Saison verlor und es hat allen Anschein, dass sie diesen Rekord in der aktuellen Saison wiederholen kann.

Mit powervollen Switch Moves, riesigen Shakas und Konos sicherte sie sich problemlos den Sieg. Nach nur zwanzigminütiger Pause wurde gleich mit der Double Elimination, der Verlierer-Runde begonnen. Dies ist die Chance für alle, doch noch ins Finale vorzustoßen.

Bei den Herren wie auch bei den Damen hatte sich dies jeweils ein Fahrer bzw. eine Fahrerin auf die Fahnen geschrieben. Sowohl Steven van Broekhoven wie auch Yoli de Brendt gewannen einen Heat nach dem anderen, bevor sie im Kampf um Platz Vier von den Judges ausgebremst wurden, welche einen langen Contest Tag für beendet erklärten.

Van Broekhoven und de Brendt werden somit ihre eventuelle Erfolgsserie erst am nächsten Tag fortsetzen können.

Das Video zum 2. Tag:
www.dailydose.tv/pwalanzarote2009-02.htm

PWA Freestyle World Cup Lanzarote 2009
<< Tag 1 Tag 3 >> 
Werben auf DAILY DOSE