Werben auf DAILY DOSE
DWC Norderney
Tägliche Updates vom DWC
aus Norderney
::: Updates
 Tag 1 (Racing)
 Tag 2 (Racing)
 Tag 3 (Flaute)
 Tag 4 (Freestyle)
 DWC Norderney 2003 ::: 6. Juni ::: Tag 1
Racing
Perfekter Auftakt beim Deutschen Windsurf Cup auf Norderney. Vom 6. bis zum 9. Juni geht es auf der Nordseeinsel rund. Bei strahlendem Sonnenschein und 4 Windstärken konnten am ersten Regattatag bereits 4 Racings gefahren werden.

Tony Wilhelm (GER 319) gewann die ersten drei Rennen und führt mit der Traumpunktzahl 3,0 deutlich die Gesamtwertung an.

Nur im letzten Lauf musste er sich dem Hannoveraner Helge Wilkens (GER 63) geschlagen geben, der sich mit diesem Sieg auf Rang zwei katapultierte.

Teilen muss er sich diesen Platz allerdings mit dem in der Deutschen Rangliste führenden Andy Laufer (GER 93), der mit einem zweiten und drei dritten Plätzen seine Favoritenstellung untermauerte.

Lokalmatador Bernd Flessner war auf seiner Heimatinsel nicht vom Glück verfolgt. Nach zwei vierten und einem fünften Platz brach ihm im vierten Rennen der Mast, so dass er das Rennen aufgeben musste.

Tragisch: Im Moment des Mastbruches hatte Flessner in diesem Lauf gerade die Führung übernommen.

Toni Wilhelm führt

Aufgrund eines Streichergebnisses nach vier Rennen liegt Flessner mit 13,0 Punkten dennoch aussichtsreich auf Gesamtplatz 5.

Vor ihm liegt noch der Schweizer Richard Stauffacher (SUI 31).

Die deutsche Nachwuchshoffnung, der erst 16-jährige Vincent Langer (GER 122) aus Kiel überraschte mit einem 7. Gesamtplatz die Konkurrenz. Er ließ sogar die stark eingeschätzte finnische Mannschaft mit den klangvollen Namen Antti Lippasti (FIN 101, Platz 9) und Jani Paju (FIN 12, Platz 11) hinter sich.

Bis zum Pfingstmontag stehen hier insgesamt drei Disziplinen auf dem Programm.

Die Chancen für den Start von Freestyle und Slalom stehen nicht schlecht, denn ab Sonntag Nachmittag ist mit auffrischendem Wind aus West zu rechnen...

  Tag 2 >>
Werben auf DAILY DOSE