Windsurfen in Damp am 14. Oktober 2020

Sturmtief Gisela

Windsurfen in Damp am 14. Oktober 2020

Sturmflutwarnung an der Ostsee - Sturmtief Gisela tobte sich am vergangenen Mittwoch vor der deutschen Osteeküste aus und schob dabei große Wassermassen in Richtung der Strände. Gepaart mit Wind aus Nord-Nordost war die große Frage, welcher Spot bei dieser Wetterkonstellation optimale Bedingungen bieten würde.

Eine massive Vorhersage gab es für Rügen, in Mukran würde es sicher richtig abgehen. Aber auch heimatnah sah es gut aus und so fiel die Wahl bei mir auf das nur 40 km entfernte Damp. Dicke Wellen sind dort bei Wind aus allen östlichen Richtungen vorprogrammiert, der Spot ist deshalb besonders beliebt bei Wellenreitern.
Windsurfen in Damp am 14. Oktober 2020
Pustekuchen - dass ein Sturm bei hohem Wasserstand nicht unbedingt hohe Wellenberge erzeugt, war der erste Eindruck bei der Ankunft am Strandparkplatz. Anstatt wie üblich direkt am Kopf der Nieby Mole, brachen die Wellen erst vor der weiter südlich gelegenen Uferbefestigung.

Aber immerhin - Sideshore-Wind für Segel zwischen 4 und 4,5 Quadratmeter, gepaart mit bestem Herbstwetter. Ein paar Stunden lang war es richtig gut, dann nahmen Wind und Wellen ab. Hier seht ihr ein Video vom Mittwochmittag:
Anzeige