Stormrider in Japan

Sturmjäger in Japan

Heftige Bedingungen in Shizuoka/Omaezaki

Bernie Sievi sucht weltweit nach Spots mit möglichst viel Wind. Im Januar 2020 verschlug es ihn nach Asien, denn die Vorhersagemodelle hatten, im Vergleich mit zwei anderen Regionen, klar für Japan gesprochen.

Um letztendlich zum Spot zu kommen, war jede Menge Improvisation, Durchhaltevermögen und Abenteuerlust notwendig. Am Ende führte Plan C zum Erfolg: Die Reise innerhalb Japans erfolgte inmitten der für Japan typischen Menschenmassen per Zug. Nun sind der Narita Express und der Shinkansen nicht unbedingt für Windsurfgepäck ausgelegt, aber es ging dann irgendwie.
Stormrider in Japan
"Unsere Zuversicht und unser Durchhaltewille wurde letztendlich mit lokaler japanischer Freundlichkeit und Unterstützung wie auch mit exklusiven massiven Sturmbedingungen an der Südküste Shizuoka belohnt. Das Adventure-Reisemotto: offen bleiben, mutig sein, weitermachen hat sich mehr als ausbezahlt", zieht Bernie als Fazit.

Mehr zu Bernies Projekten erfahrt ihr hier: stormriders-windsurfing.com
Stormrider in Japan
Stormrider in Japan
Stormrider in Japan
Stormrider in Japan