Windsurfen auf La Palma

Kanarenabenteuer: La Palma

Retro Story von 1998

Es war der erste Reisebericht, der auf DAILY DOSE erschienen ist. Wir haben die Dias mit moderner Technik gescannt und die Reise nach La Palma neu aufbereitet.

"This is my Wave!!!" - der nette Gruß empfing in den Neunzigern an kanarischen Wavespots so manchen vermeindlichen Entdecker. Und auch Steine flogen schon mal in Richtung der angereisten Windsurfer.

Halsen ohne umzuschauen, Cut Backs mit geschlossenen Augen genießen - das war damals ein Traum. Caroline - Jürgen - Yoann - ich ...wir machen uns aus dem Staub von Teneriffa Süd, um der Vision von unentdeckten Spots nachzujagen.

Wir steigen in die langsamste Fähre der Kanaren und in acht Stunden pellt sich La Palma aus dem Dunst. Kein "You come here - looky looky machen! Sonnenbrille kaufen!" Kein "Eduscho Kaffe und original deutscher Kuchen: 650 Peseten."
Windsurfen auf La Palma
Bananen, Papayas - alles ist Grün, es regent. Und in Santa Cruz, der Hauptstadt La Palmas, tobt der Karneval. 150 kg Surfmaterial auf dem Dach, vier Abenteurer im Miet-Renault und der Auspufftopf kratzt am Asphalt. Wir sind dennoch keine Attraktion, denn alle sind verkleidet.

Wir versuchen im Getümmel Carlos zu finden. Carlos ist der Don Quichote der Windsurfer. Er besitzt einen Surfshop in Santa Cruz. Genauso hätte er einen auf dem Mond haben können, aber Carlos mag Windsurfer und er teilt gerne den Wind der Insel mit uns. Er schließt seinen Laden für ein paar Tage und zeigt uns seine Spots.
Anzeige
Windsurfen auf La Palma
Wer in La Palma surfen will, muß durch Wolken fahren...
La Palma ist ein Fels im Meer. Bis zu 1500 Meter hoch sind die Berge, und abenteuerliche Kurven führen direkt durch dicke Passatwolken. Schließlich sind wir fast in El Puertito, unserem Spot an der Ostseite der Insel. Es trennen uns 700 Meter vom Atlantik. Und zwar senkrecht. Aber macht nix: Wir haben Carlos und der hat einen Kumpel und der hat einen Geländewagen. Den braucht man nicht um über die Schotterpiste runter zum Meer zu kommen. Aber er ist ganz nützlich, um wieder raufzukommen.
Windsurfen auf La Palma
Die eher vertikale Landschaft hat aber auch ihr Gutes. Sie kanalisiert den Wind. Und Carlos Kumpel Moisé sagt, das mache die Segelwahl einfach. Er besitzt nur ein Segel - ein Dreieinhalber. Wir schlucken. Moisé muß ein ziemlich glücklicher Mensch sein. Und an diesem Tag sind wir es auch.
Windsurfen auf La Palma
Windsurfen auf La Palma bedeutet Abenteuer pur. Da die wenigen Spots nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu erreichen sind und der Einstieg über Geröll oder scharfe Lavafelder, gepaart mit gelegentlichem Shorebreak, nicht jedermanns Sache ist, lohnt sich ein Surftrip auf diese Insel nur für echte Naturfreaks. Denn wenn ihr auf dem Wasser seid, bietet sich euch ein atemberaubender Anblick - Windsurfen vor einer gewaltigen Naturkulisse.
Windsurfen auf La Palma
Mountainbike und Wanderschuhe solltet ihr auf jeden Fall mitnehmen - La Palma bietet mit seiner abwechslungsreichen Vegetation, von Lavafeldern im Süden bis zu Pinienwäldern in der Caldera, jede Menge interessante Touren.

Die Geschichte von 1998 findet ihr hier.
Windsurfen auf La Palma