Windsurfen auf der Ostsee

Ostsee Session

Lübecker Bucht - 16. Mai 2019

"In Kellenhusen schwimmen noch die Enten auf dem Wasser" - einen Satz wie diesen will man eher nicht hören, wenn man motiviert bis zum Anschlag einem Surftag in der Heimat entgegensteuert.

Orange Flächen auf der digitalen FCOO-Wetterkarte bedeuten meist 4.0 und kleiner, aber war dort nicht auch eine verdächtig scharfe Abgrenzung zu hellem Grün zu sehen? Eine Farbe, die unbestritten kein Waveboard ins Gleiten treibt, es sei denn man bastelt einen Foil unters Heck?

"Aber Wellen sind schon da...", Matzes zweiter Satz klang wie eine Erlösung. Draußen musste schon Druck sein - dann wird es nicht mehr lange dauern, denn die Vorhersage war eindeutig.
Windsurfen auf der Ostsee
Am Strand angekommen reichte der Wind bereits für große Wavesegel und wenig später krachten dann auch die ersten starken Böen rein. Die Wellen bauten sich schnell auf und für 1-2 Stunden war es richtig gut, bevor man wieder eine Nummer größer aufriggen musste.

Wind gabs bis zum Abend und im Netz wenig später die Stories zu diesem Tag. Die Bewegtbilder findet ihr hier:
Anzeige