Gostoso - Brasilien
Material und Location: Es gibt es je zwei Optionen. Mitbringen oder Leihen - Clube Kauli Seadi oder Dr.Wind. Jede dieser Möglichkeiten bringt Vor- und Nachteile mit sich.

Der Clube Kauli Seadi, vom Ex-Weltmeister Kauli Seadi geleitet, liegt etwa 650m in Lee von der Station von Paolo Migliorini "Dr. Wind". Ich fahre meistens und auch am liebsten direkt vor dem Club von Kauli. Am CKS ist es wirklich unschlagbar gut, wenn der Wind sideshore weht. Dann hat man bei Ebbe viel Platz zum Schulen und kann Flachwassermanöver üben. Beim Rausfahren findet man (außer bei voller Flut) fast immer einen Kicker für alle möglichen Moves.

Bei Swell sind auch oft Rampen für Backies dabei. Dann sind die Wellen über dem kleinen in Luv liegendem Riff auch gut für 4-5 Turns. Unterm Strich ist das Revier vor der Haustür von Kauli super gut geeignet, um entweder erste Schritte in die Windsurfwelt zu wagen oder Forwards zu üben und sich zu hohen Konos rauszuschießen. Kurz um: Für alles, sofern der Wind sideshore weht.

Bei Offshore-Winden kommt man allerdings erst hinter dem kleinen Riff ins rutschen, kann dann aber sehr leicht zum Riff, welches in Luv vor der Station von Dr. Wind liegt, hochkreuzen. Falls du das planst solltest du etwa 100m in Luv der Flagge auf dem kleinen Riff einsteigen. Dann kommt man oft mit einem Schlag ans Hausriff von Dr Wind. Dort angekommen, erwartet einen dann starker Wind und meistens Wellen zum springen. Das Revier bei Dr. Wind funktioniert bei beiden Windrichtungen richtig gut. In meinen Augen ist das der größte geografische Vorteil. Bei mittelhohem Wasserstand ist es allerdings recht kabbelig, sodass es oft unangenehm zu fahren ist. Um Niedrigwasser herum ist es in Lee der Riffs spiegelglatt und lädt zum Üben und Tricksen ein. Den Spot bei Dr. Wind teilt man sich allerdings oft mit Kitern. In der Regel sind sie oft weiter in Luv, so dass es selten zu Störungen kommt. Wenn allerdings die Wellen drücken, wird es am Riff voller.

Bei Dr. Wind könnt ihr RRD Segel und auch Boards mieten. Das Material ist recht neu und in sehr gutem Zustand. Beim Clube Kauli Seadi werdet ihr mit Hot Sails Maui Segeln und größten Teils Brettern von NoveNove versorgt. An beiden Stationen kann man sich sehr gut verpflegen lassen und die Aussicht genießen.

Material mieten oder mitbringen: Der finanzielle Vor- oder Nachteil hängt in erster Linie von der Aufenthaltsdauer und auch von der Airline ab. So zahlt man bei der TAP 150 EUR pro Strecke. Bei der Condor sind es 79 EUR pro Strecke. Sofern man nicht permanent mobil ist und sein Material jeden Tag auf- und abriggen will, muss man noch die Kosten für die Lagerung dazu rechnen. So ist man bei 20 Tagen bei einem Preis von 430 EUR wenn man mit der TAP fliegt und einen Storage mietet. Die Materialmiete kostet etwa 570 EUR für 20 Tage.
<< Seite 4
Seite 6 >>
Gostoso - Brasilien
<< Seite 4
Seite 6 >>