Gostoso - Brasilien
Anreise & Transfer: Am besten kommt man über den Flughafen Natal nach Gostoso. Zumindest bis heute ist die TAP Portugal (zusammen mit HiFly) die einzige Airline, die Natal direkt aus Europa (Lissabon) anfliegt. Leider hat sich der Service verschlechtert (Stand Apri 2019). In den letzten Jahren haben sich deshalb auch die Direktverbindungen mit Condor nach Recife oder Fortaleza als praktisch erwiesen. Nachteil: Für den Shuttle nach Gostoso muss man etwa weitere 200-270 EUR pro Strecke investieren. Von daher machen diese Verbindungen am meisten Sinn, wenn man mit Material, Tieren oder in Gruppen reist.

Von Recife fährt man 4 bis 6 Stunden und von Fortaleza zwischen 5 bis 7 Stunden. Wenn man in Natal landet, benötigt man noch etwa 1,5 Stunden für den Transfer. Der Preis für den Shuttle von Natal liegt zwischen 18 und 50 EUR.

Die Shuttles werden von den Pousadas oder dem Reiseveranstalter organisiert und laufen in der Regel reibungslos. Auch die Mitnahme von eigenem Material ist hier kein Hindernis.

Oft lese ich "Sao Miguel, das kleine gemütliche Fischerdörfchen im Nordosten Brasiliens..." Alles richtig bis auf das Wort "klein". Ich würde Gostoso an sich eher als Kleinstadt bezeichnen. Zumindest insgesamt. Denn es spielt sich hier natürlich mehr ab, als nur Strand, Windsurfen und Gastro. Für Urlauber ist es vielleicht ein Dörfchen, dass ziemlich in die Länge gezogen ist. So ist man von einem zum anderen Ende des Ortes gut 40 Minuten zu Fuß unterwegs.
<< Seite 3
Seite 5 >>
Gostoso - Brasilien
<< Seite 3
Seite 5 >>