6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Den perfekten Moment auf einem Foto festhalten

Windsurfaction mit der 6K-Fotofunktion perfekt einfangen

Filmen ist das neue Fotografieren - wir zeigen, wie ihr mit der '6K-Foto' Funktion von Panasonic perfekte Surffotos schießen könnt

Genau im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken war schon immer die größte Herausforderung beim Ablichten von Actionmotiven. Da half auch der '3 Bilder pro Sekunde' Serienbildmodus der ersten digitalen Spiegelreflex-Kameras nicht viel, denn mit großer Sicherheit landete genau der perfekte Moment eines Moves damit nicht auf der Speicherkarte.

Profikameras beschleunigten die Seriengeschwindigkeit, rissen aber ein tiefes Loch in die Haushaltskasse. Erst mit dem Einzug spiegelloser Digitalkameras schraubte sich die Serienbildgeschwindigkeit bei unter 500-EUR-Modellen auf über 10 Bilder/Sekunde.
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
800mm Brennweite holen weit entfernte Action nah heran
Videoaufnahmen lieferten schon immer 25 Bilder pro Sekunde (in PAL-Norm, 30 Bilder/Sekunde bei NTSC), aber die Qualität von Standbildern war selbst in Full-HD (1920x1080 Pixel) mit 2 Megapixel Auflösung für Fotoabzüge oder Posterdrucke viel zu gering. 4K war in dieser Hinsicht bereits eine kleine Revolution, denn zum ersten Mal konnte man 8-Megapixel-Framegrabs aus dem Videomaterial ziehen und annähernd wie eine hochauflösende Fotografie verwenden.

Die große Revolution kam mit der '6K-Foto' Funktion, die Panasonic in die Kameramodelle GH5 und G9 integrierte. Einen kompletten Sprung, Wellenritt oder Freestyle Move filmen und den besten Frame aus 30 Einzelbildern pro Sekunde in einer Größe von 18,6 Megapixel als Foto entnehmen - das ist Filmen und Fotografieren zugleich.
Anzeige
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Panasonics 6K-Fotomodus liefert 30 Bilder pro Sekunde
Wir haben diese Methode ausprobiert, und zwar mit der seit Anfang 2018 erhältlichen Panasonic G9 samt passendem Leica DG 100-400er Objektiv. Diese Kombination bringt weitere Vorteile mit sich: Zum einen verdoppelt sich die Brennweite eines 400mm-Objektivs (KB-Äquivalent) bei Verwendung an einer Kamera mit 'Micro Four Thirds' Sensor um den Faktor 2 (400mm x Crop-Faktor 2 = 800mm), zum anderen sind sowohl das Objektiv als auch der Sensor der Kamera mit einer individuellen Bildstabilisation ausgestattet.

Im Ergebnis kommt man mit einer optischen Brennweite von 800mm extrem nah an die Action auf dem Wasser heran, zum anderen sorgt das Zusammenwirken beider Bildstabilisationen für verwacklungsfreie Bilder auch bei Aufnahmen mit großer Brennweite aus der Hand.
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Bearbeitung in einer Videoschnittsoftware
Mit der Kameraeinstellung '6K-Foto' können Bilder im Seitenverhältnis 4/3 (4992 x 3744 Pixel = 18,6 Megapixel) oder im etwas ausgeprägteren Querformat 3/2 (5184 x 3456 Pixel = 17,9 Megapixel) aufgenommen werden. Und zwar 30 Einzelbilder pro Sekunde, in einer ausgezeichneten Qualität. Nach der Aufnahme lässt sich das am besten passende Einzelbild eines Bewegungsablaufes noch in der Kamera aus der Videosequenz als JPG extrahieren.

Alternativ kann man auch die gesamte Filmaufnahme in einem Videoschnittprogramm bearbeiten - entweder zur Einzelbildentnahme, oder zur Verarbeitung als Videoclip. Dank der hohen Auflösung steht hier ein großer Spielraum für eine nachträgliche Wahl des Bildausschnittes zur Verfügung, falls die Ausgabe des Clips verkleinert erfolgen soll (z.B. als 4K, Full-HD oder HD-Video). Der Videoschnitt stellt allerdings hohe Anforderungen an die Hard- und Software des verwendeten Rechners.
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Das extrahierte Actionfoto
Die doppelte Verwendung einer mit der 6K-Fotofunktion aufgezeichneten Sequenz für Fotos und für Videos ist möglich, bei professionellem Anspruch sollte man sich vor der Aufnahme aber auf die Verwendungsart festlegen: entweder kurze Verschlusszeiten zum scharfen Einfrieren der Action für Fotos (1/1000 Sekunde und kürzer), oder lange Verschlusszeiten für weiche Bewegungsunschärfe im Video (z.B. 1/60 Sekunde bei 30fps).

Je nach Bedarf können bei der Aufnahme drei unterschiedliche Modi eingestellt werden: Burst (Aufnahme bei gedrücktem Auslöser), Start/Stop (Starten und Beenden mit jeweils einem Tastendruck) und PreBurst (Kamera zeichnet permanent auf und speichert den Bereich vor und nach dem Tastendruck).
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Das Actionbild kann in der Kamera oder später in einer Videoschnittsoftware extrahiert werden
Nicht zuletzt Dank schnellem Autofokus hat uns diese Aufnahmetechnik beim Schießen von Actionfotos voll überzeugt. Normal Fotografieren und Filmen funktioniert natürlich auch, die G9 mit 100-400mm Objektiv schlägt sich beim Praxiseinsatz (Windsurfen und Mountainbiken) hervorragend.
6K-Foto - Surffotos aus 6K-Videos extrahieren
Die 6K-Fotofunktion eignet sich für alle Actionaufnahmen