Cesare Cantagalli

Mr. Cheeseroll - Teil 2

Cesare Cantagalli

Interview - Teil 2: Nach seinem Ausstieg aus dem Profi-Windsurfen arbeitete Cesare in verschiedenen Jobs, bevor er seine eigenen Marken ins Leben rufen konnte.

Was hast du nach deiner Windsurfer-Karriere gemacht?
Ende der 90er Jahre begann ich für große Marken der Branche zu arbeiten, von Bekleidungsmarken bis hin zu Ausrüstung. Ich arbeitete als Techniker, Designer und Marketing Manager. Ich habe meine Fähigkeiten nie aus Büchern gelernt, sondern habe das während meiner Windsurfzeit in der Praxis gelernt. Ich habe die Entwicklung des Windsurfens als Sport seit den ersten Tagen miterlebt und konnte dabei viel lernen.

Dann hast du die Marken novenove (jetzt I-99) und Duo erfunden. Warum hast du eine Windsurf-Marke gegründet? Schließlich boomt die Branche nicht wirklich?
Ich bin mit dem Windsurfen aufgewachsen und dort liegen meine Wurzeln. Mit I-99 und dank meines Geschäftspartners Gianluca hatte ich endlich die Möglichkeit, mich mit meinen beruflichen und persönlichen Erfahrungen und den Visionen zu verwirklichen. Die Energie, die Windsurfen für mich erzeugt, ist schwer zu beschreiben. Ich bin einfach für andere Lebenswege blind. Selbst bei hohem Geschäftsrisiko dominieren mein Gefühl und meine Liebe zum Windsurfen und ich glaube, dass ich meine Ziele und Träume erreichen kann. Das beste Ergebnis, das man erzielen kann, ist, wenn die Kunden zufrieden sind und das Produkt als erstklassig angesehen wird.
Cesare Cantagalli
Das Cantagalli-Trio: Links Cesare, rechts sein Bruder Sergio und in der Mitte der Vater Omero
Wird Foiling das nächste große Ding sein?
Das wird es. Die Frage ist, wird es nur ein weiteres Marketing-Spielzeug oder eine Gelegenheit die Grenzen unseres Sports zu verschieben? Das Gefühl bei fünf bis sechs Knoten Wind über das Wasser zu fliegen ist ein Erlebnis und es gibt dort viel Potenzial unseren Sport einer breiteren Masse zugänglich zu machen.

Windsurfen auf allen Niveaus und in allen seinen Formen ist eines meiner Mottos im Sport "get out there no matter how and no matter what", deshalb habe ich das DUO Board entwickelt und bin seit kurzem auch mit I-99 am "Windsurfer Project" beteiligt. (Anm. d. Red.: Das "Windsurfer Project" eine modifizierte Neuauflage des Original-Windsurfers.)

Windsurfen ist eine Möglichkeit eine Leidenschaft zu teilen, die alle Wassermänner und Frauen verbindet. Es ist wie ein besonderer Rahmen von Menschen, die durch die Natur und ihren Lebensstil miteinander verbunden sind.
Cesare Cantagalli
In seiner Profi-Zeit arbeitete Cesare aktiv mit Fotografen zusammen.
Was sind deine Pläne für die Zukunft?
Ambitionen sind wichtig und ich will meine Ziele erreichen. Auf der anderen Seite bin ich gerade 50 geworden und habe das Gefühl, dass es noch viele Dinge gibt, die ich noch tun möchte. Ich möchte, dass I-99 den Erwartungen gerecht wird. Ich will etwas Besonderes kreieren, mit meinen Erfahrungen, meiner Geschichte, meiner Persönlichkeit und dem italienischen Design-Stil, den ich für Produkte nutze.

Wir haben in den letzten Jahren und Monaten mit voller Kraft daran gearbeitet, unser Projekt durch einen neuen Vertrieb mit Sitz in Straubing zu erweitern. Früher war ich auch Botschafter einer der größten deutschen Windsurfmarken und das ist mir sehr wichtig.
Cesare Cantagalli
Früher war er ein Weltenbummler, heute schätzt er Italien umso mehr.
Surfst du immer noch viel?
Nicht genug. Ich wünsche mir mehr Zeit auf dem Wasser und wann immer es mit meiner Arbeit vereinbar ist, bin ich da draußen beim Surfen, Windsurfen oder SUPen. Ich möchte dem Wasser verbunden bleiben, denn wann immer surfe, fühle ich mich wie ein Kind oder wie ein kindlicher Traumheld.

Du bist jetzt in Italien ansässig?
Ich reiste um die ganze Welt, um die besten Spots der Welt zu entdecken und am Ende fand ich hier in Italien eine Erfüllung. Es gibt hier die Magie einer perfekten Welle, umgeben von italienischer Kultur und mediterranen Aromen. Man kann das nicht übertreffen!
Cesare Cantagalli
Cesares Marke DUO kombiniert eine aufblasbare Front mit herkömmlichen Tail.
Cesare Cantagalli