NEWS



News durchsuchen
01.06.2018

US-EU Handelskrieg

Wassersport betroffen

US-EU Handelskrieg
Als Antwort auf die von US-Präsident Trump erlassenen Zölle auf europäische Handelswaren sollen nun nun eine Reihe von US-Produkten beim Import in die EU mit Zöllen belegt werden. Dabei geht es nicht nur um Motorräder, Erdnussbutter und Yachten.

Auch schwimmende Wassersportgeräte (Vessel) mit weniger als 100kg Gewicht sind auf der Liste zu finden. Dazu gehören nach unseren Recherchen auch SUP-Boards, Wellenreiter und Windsurfboards.

Dennoch herrscht bei den Importeuren Entspannung. Der Grund: Die meisten Boards werden in Asien hergestellt und von dort nach Europa verschifft. Die Importeure vertreten die Ansicht, dass diese Massenprodukte aufgrund des Produktionsstandortes nicht von den Strafzöllen betroffen sind.

Sollte jedoch ein Produkt aus den USA nach Europa eingeführt werden (z.B. Custom Mades) würde der Strafzoll nach aktuellem Recherchestand greifen.